#1

Orchidee pflegen/umtöpfen

in sonstige Freilandorchideen 13.04.2017 23:09
von atosa • Unkrautzupfer | 3 Beiträge

Hallo liebe Forenmitglieder!

Ich habe zwei Orchideen, die schon ein paar Jahre alt sind. Wie Sie sehen, wachsen und gedeihen sie ganz prächtig. Sie wuchern ganz schön. Ich machte mir Sorgen, dass die Töpfe vielleicht mittlerweile zu klein sind, wußte aber nicht, wie man diese Art Pflanzen umtopft. Dann faßte ich mir ein Herz und trennte die Zweige der einen, der gerade nicht blüht, schnitt die würzeln kurz und pflanzte sie in zwei Töpfen um. So weit, so unklar, wie die Geschichte ausgeht.

Natürlich will ich die Orchideen nicht versehentlich killen! Aber die brauchen mehr Platz. Das Problem ist jetzt, dass mir Zweifel kommen. Sie sind nämlich beide in normaler Blumenerde gewesen. Umgepflanzt habe ich die eine in Orchideenerde, bestehend aus Baumrinde. Die Dame im Gartencenter sagte, das sei richtig. Die Frage ist, brauchen sie doch nicht Blumenerde? Weiß jemand, wie man diese spezielle Art, die nicht wie die meisten Orchideen dünne Stängel hat, schonend und ohne Verluste umtöpft? Bei der zweiten steht das nämlich noch an, wenn sie die Blüten verliert.

Siehe kurzes Video (nur ein Foto wäre dem Problem nicht gerecht geworden, außerdem fand ich leider nicht heraus, wie ich hier Fotos poste).

https://youtu.be/ianOLzBV5II

Danke im Voraus!

zuletzt bearbeitet 13.04.2017 23:20 | nach oben springen

#2

RE: Orchidee pflegen/umtöpfen

in sonstige Freilandorchideen 14.04.2017 00:50
von Laburnum • Rabattenstylist | 1.247 Beiträge

Hallo atosa, herzlich willkommen bei uns.
Die Orchidee in dem kurzen Video ist eine Dendrobium nobile Hybride mit schönen Blüten.
Dendrobien lieben enge Töpfe und blühen auch nach Jahren an den alten Pseudobulben, auch den blattlosen (Zweigen). Der richtige Pflanzstoff (= Substrat) ist mittelgroße Pinienrinde, keine Blumenerde. Dendrobien wachsen auf Bäumen und brauchen ein luftiges Substrat. Es gibt viele Tipps im I-net, wenn Du nach Den. nobile Hybr. suchst.
Du hast bisher alles richtig gemacht, die schönen Blüten beweisen es.
Wenn Du mehr Infos benötigst, gerne auch hier.


Liebe Grüße, Karin
nach oben springen

#3

RE: Orchidee pflegen/umtöpfen

in sonstige Freilandorchideen 14.04.2017 03:57
von atosa • Unkrautzupfer | 3 Beiträge

Hah! Herzlichen Dank fürs Aufklären! Na schau an. Jetzt, wo ich weiß, wie die Dinger heißen, kann ich mich über sie informieren.

Merkwürdig ist nur, dass sie so lange in normaler Blumenerde gedeihen konnten. Arme Pflänzchen! Hatten es so schwer und haben sich so tapfer durchgekämpft... Ich meine, aber wirklich. Die eine hat zur Zeit 14 Blüten und 29 Knospen! Und das trotz aller Widrigkeiten.

Ich freue mich, das mein Handeln richtig war, bis auf das Wässern. Habe gerade wo gelesen, dass ich sie seltener gießen soll. Nun, zumindest waren die Wurzeln gesund und saftig und ohne eine Spur von Fäulnis.

Aber umgetopft mussten sie werden. Die Erde war falsch und es waren zu viele Zweige in einem Topf, die sich gegenseitig erdrückten und nicht zur Geltung kamen. Es heißt, man darf sie nach 3-4 Jahren umtöpfen. Dafür, dass ich zwei "schwarze Daumen" habe und eine talentierte Pflanzenkillerin bin, hab ich es doch relativ gut hingekriegt :)

Ich weiß gar nicht, wie ich Ihnen danken soll. Sie haben mir sehr geholfen! Nochmals tausend Dank!

nach oben springen

#4

RE: Orchidee pflegen/umtöpfen

in sonstige Freilandorchideen 14.04.2017 16:52
von Laburnum • Rabattenstylist | 1.247 Beiträge

Hallo atosa, nichts zu danken!
Stimmt, auch einige meiner Dendrobien standen in Kokoshum, als ich sie blühend bekam. Diese waren Mitbringsel vom Supermarkt/Discounter. Auf die Dauer ist das nicht der richtige Pflanzstoff. Dieser sollte hauptsächlich aus Pinienrinde bestehen und keinen Torf enthalten.
Quellen: alle renommierten Orchideengärtnereien oder Gartencenter.
Hier findest Du Infos:

http://www.orchideenforum.de/substrate.htm


Liebe Grüße, Karin
nach oben springen

#5

RE: Orchidee pflegen/umtöpfen

in sonstige Freilandorchideen 15.04.2017 07:26
von atosa • Unkrautzupfer | 3 Beiträge

Nochmals Danke! Die neuen Töpfe, die durch das Trennen der eine Orchidee entstanden sind, sehen gesund aus und sind noch nicht eingegangen, so denke ich, dass sie es überstanden haben. Wer weiß, vielleicht wachsen mir doch noch zwei grüne Daumen :)

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gisela Linn
Forum Statistiken
Das Forum hat 6501 Themen und 172378 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: