#1

Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 13.03.2018 18:13
von Krümmelmoster • Gewächshausputzer | 189 Beiträge

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und sammele Infos über Austins Windrush, eine Züchtung aus den 80er die hier wohl nicht so oft verkauft wurde.
Ich war schon seit letztem Herbst auf der Jagd nach guten Bienenweiden-Rosen, nachdem ich 16 seiner Bekannten und neuen gefüllten Sorten habe wollte ich auch für unsere fleissigen Helfer was tun und bekam diese von Austin empfohlen.
Leider nimmt er die komplett vom Markt und ich habe gerade noch eines der letzten 4 Exemplare gekrallt.
Ich weiss es hatte schon mal eine Vorstellung hier gegeben und ich hatte gehofft das mehr Leute sie haben und mir noch etwas zu bestem Standort und Blühverhalten /Nachblüte sagen kann.
Als weitere Bienenrosen habe ich noch Jaqueline de Prey und Petit Papillon gepflanzt, ich hoffe diese ist ähnlich im Blühverhalten ????
Vielen Dank für die Mühe
Viele Grüße Krümmelmoster

nach oben springen

#2

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 13.03.2018 18:37
von Nostalgie • Moderatorin | 4.684 Beiträge

Die Windrush kenne ich zwar nicht, habe aber Kew Gardens vo Austin mit einfachen Blüten im Garten und sie ist sehr empfehlenswert, da sie sehr reich und ausdauernd blüht und von daher den Insekten für eine lange Zeit zur Verfügung steht.

Die Jaquelin du Pres habe ich ebenfalls im Garten - sie ist sehr schön und wird auch von den Insekten gut angenommen - doch sie blüht längst nicht so reichlich wie Kew Gardens.


aber da gibt es noch jede Menge weiterer bienenfreundlicher Rosen.
|addpics|ag-r-95f9.jpg-invaddpicsinvv,ag-s-c22f.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie
nach oben springen

#3

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 13.03.2018 19:00
von Krümmelmoster • Gewächshausputzer | 189 Beiträge

Danke dir, das hier wird die letzte dafür geht Young Lycidas bei mir ein echter Mickerling, bin Minigärtner mit Austinvirus,
Mehr geht nicht 😣

nach oben springen

#4

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 14.03.2018 14:55
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.561 Beiträge

Ich habe die Windrush seit vielen Jahren, allerdings als Hochstamm, da sie zu dem Zeitpunkt nicht als Strauch verfügbar war. Sie hat große, hellgelbe, ungefüllte Blüten, ist blühfreudig und wenig SRT-anfällig.
Was sie nicht so schätzt, ist Schatten und kalter Ostwind im Winter.
Wenn Du ein sonniges Plätzchen frei hast, gönne sie Dir.

Im fiesen Winter 2011/2012 habe ich viele Exemplare meiner damals großen Austinsammlung eingebüßt und keine ersetzt.
Kew Gardens kann ich auch empfehlen, blüht fast ununterbrochen und das auch noch an recht schattiger Stelle, dazu stachellos.

Wir haben hier ein gut eingeteiltes Rosenboard, schau mal bei den Englischen Rosen rein.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#5

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 14.03.2018 19:45
von Krümmelmoster • Gewächshausputzer | 189 Beiträge

Danke Gretel, da habe ich schon gestöbert, hast du ein Bild von deinem Windrush Hochstamm, hört sich toll an.
Sie soll recht mächtig werden wenn man sie lässt, hat sie Duft ?
Sonne kriegt sie hier satt, im Hochsommer vielleicht sogar zu viel wegen der Abstrahlung der HW.
Die einzige Austin die das abkann ist Lady of Megginch.
LG

nach oben springen

#6

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 15.03.2018 09:15
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.561 Beiträge

Hab leider kein Komplettbild gefunden.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#7

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 18.03.2018 10:41
von Krümmelmoster • Gewächshausputzer | 189 Beiträge

Schade, must mal eins machen 🤗
Nächste Woche kommt mein Paket aus England und ich trippele schon von einem Fuss auf den anderen.👀
Da sie Wurzelnackt ist kommt sie erst mal in einen grossen Kübel.
Die Vorfreude auf die erste Blüte ist bei meinen Neulingen dann besonders groß.
Dieses Jahr sind das Windrush, Little Copper, Sally Holmes und Petit Papillon, hach wenn's denn schon Juni wäre.
Z.zt gibt's 5 cm Neuschnee Tendenz steigend 😝😝😝🤤
LG

nach oben springen

#8

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 04.04.2018 19:59
von Krümmelmoster • Gewächshausputzer | 189 Beiträge

Meine wurzelnackte LETZTE Windrush, kam kurz nach dem letzten Frost an mit einigen kleinen Austrieben die sich direkt wieder bei -2 wieder verabschiedeten.
Da ihre Pfahlwurzeln selbst nach dem anknipsen noch gut 50cm lang waren ist sie erst mal in einen Hohem Topf gewandert.
Kann man dabei was falsch machen ?
Bei unserem miesen Sandboden setze ich eigentlich keine Wurzelnackten direkt raus, nun umschleiche ich Windrush wie ein rohes Ei damit sie ja nicht eingeht 😶
Habe normale Blumenerde mit Mistpellets gemischt ???

nach oben springen

#9

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 04.04.2018 20:04
von Krümmelmoster • Gewächshausputzer | 189 Beiträge

Nein nicht schon wieder doppelt 😣

zuletzt bearbeitet 04.04.2018 20:06 | nach oben springen

#10

RE: Bienen Rosen -Austins Windrush

in Englische Rosen 10.04.2018 17:17
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.561 Beiträge

Krümmelmonster, ich topfe wurzelnackte auch meistens zuerst, bis sie etwas mehr hermachen, würden in meinen Beeten sonst untergehen.
Reine Blumenerde nehme ich nicht, sondern mache immer eine Mischung mit Gartenerde.
Mistpellets hätte ich nicht verwendet, bei frisch getopften Rosen nicht.....ich würde das nochmal ändern und ggfls. auch die Wurzeln nicht 50 cm lang lassen, sondern erheblich kürzen.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: setzling
Forum Statistiken
Das Forum hat 6527 Themen und 173195 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online: