#21

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 10.01.2008 17:25
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge
Lunacita, ja solche Nematoden gibt es auch. Aber das sind andere als die, die man z.B. gegen Dickmaulrüsselkäferlarven *wasfüreinWort* einsetzt. Nematoden ist der Oberbegriff, darunter fallen viele verschiedene Arten.

Gegen deine Nematoden sollen Tagetes ganz gut helfen.

sonnige Grüße

Anja
zuletzt bearbeitet 10.01.2008 19:58 | nach oben springen

#22

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 10.01.2008 22:44
von Matthias (gelöscht)
avatar

Zitat von Lunacita
Ein Prof. hat heute in einer Vorlesung gesagt, dass Nematoden für Bodenmüdigkeit bei Rosen sorgen. Auf einmal wachsen die Rosen nicht mehr, egal was man macht und dass soll daran liegen, dass zu viele Nematoden im Boden sind.


Um diese Nematoden aus dem Boden mit Hilfe von Pflanzen zu entfernen mußt du Tagetes, Gaillardia, Calendula und Rudbeckia auf den betroffenen Stellen pflanzen. Die Wurzeln dieser Pflanzen senden Lockstoffe aus, die Nematoden anziehen, sie lassen sie rein in ihre Wurzeln aber nicht wieder raus. Somit wirst du diese dann im Garten los.


LG Matthias

nach oben springen

#23

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 11.01.2008 06:51
von Lunacita • Rabattenstylist | 1.548 Beiträge
Ich habe diese Nematoden zum Glück nicht,
sie waren nur Bestandteil einer Vorlesung in der Uni.
Das Tagetes helfen sollen, meinte der Prof. auch.
Aber die anderen Pflanzen hat er nicht genannt.
zuletzt bearbeitet 11.01.2008 23:34 | nach oben springen

#24

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 02.05.2009 06:47
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Mir ist während der letzten Tage aufgefallen, daß nicht alle Hemssorten bzw. deren Wurzeln auf dem Speiseplan der Wühlmäuse stehen. Kann es sein, daß evtl. die Wurzeln der einzelnen Sorten unterschiedlich im Geschmack sind und somit nicht gleich gut appetitlich?
Da die betroffenen Hemssorten an unterschiedlichen Stellen des Gartenteiles/Beetes stehen, kam mir diese Vermutung.
Wie sieht das bei anderen Wühlmausgeschädigten aus?


LG
Ingrid
nach oben springen

#25

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 02.05.2009 13:41
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.027 Beiträge

Stimmt.
H. fulva u. die Wiesentaglilie werden verschmäht. Bei mir hat es meist die Neuzugänge getroffen - als ob deren Wurzeln bzw. die Blumenerde anders riechen.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
nach oben springen

#26

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 02.05.2009 23:33
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.410 Beiträge

Bei uns haben sie die schönsten Sämlinge bevorzugt.
LG
Katrin

nach oben springen

#27

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 29.09.2010 17:18
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.410 Beiträge

Ich habe es mal fotografiert. Rundherum sind alle Hems fest. Keine Ahnung ,warum diese gerade so lecker schmeckte.
LG
Katrin

Angefügte Bilder:
k-Wühlmausfrass.jpg

zuletzt bearbeitet 29.09.2010 17:18 | nach oben springen

#28

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 29.09.2010 17:20
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.410 Beiträge

Wir lieben Maulwürfe auch sehr ,da sie Engerlinge und Co verputzen. Leider benutzen Wühlmäuse die verlassenen Gänge der Maulwürfe.
LG
Katrin


nach oben springen

#29

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 29.09.2010 21:13
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.122 Beiträge

Verdammte Biester !
Die Hems in meiner Rabatte ohne Schutzkorb werden immer weniger, scheinbar schmecken alle lecker
Aufgestellte/eingesetzte Fallen in den Gängen werden schon aus großer Entfernung einfach zugeschoben, sodaß keine Chance besteht, den Köder darin auch nur ansatzweise in Erwägung zu ziehen.
Fertigt man die Schutzkörbe zu klein an, behindern sie das Wurzelwachstum und biegt man die Ränder nach innen, um der Maus das reinklettern von oben zu verwehren, schneidet das Drahtgeflecht in die Fächer. Und sind die Zwischenräume des Drahtgeflechts zu klein, passen die größeren Wurzeln nicht durch oder werden abgewürgt. Ist gar nicht so einfach, das richtige zu finden


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#30

RE: Wühlmäuse und Hems?

in Schädlinge & Krankheiten 29.09.2010 23:10
von oile • Unkrautzupfer | 40 Beiträge

Mein Nachbar hat schon mehrmals hintereinander in einem Gang Wühlmäuse und Maulwürfe gefangen. Die teilen sich offenbar die Gänge, zumindest die "Autobahnen".
Köder müssen wir nicht benutzen, wir haben Topcat-fallen, die werden auch selten zugewühlt und sind - an der richtigen Stelle aufgestellt - sehr erfolgreich.

nach oben springen





Besucher
3 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lilaqualle
Forum Statistiken
Das Forum hat 6704 Themen und 179547 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online: