#21

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 13.03.2008 15:36
von Matthias (gelöscht)
avatar

Zitat von zwerg drache
...wieviel regnet es bei Euch im Sommer? Schon bei der Vorstellung Deiner Tomaten sehe ich die Braunfäule. Die Pflanzen würden so bei uns nie abtrocknen.


Hallo Zwergdrache,

der Regen ist das eine, die Wahl der richtigen Sorten das andere. Ich baue bewußt Sorten an, die gegen Phytophtora unempfindlicher sind, als andere Sorten. Bei uns regnet es in der Zeit von Juni bis September ca. 15 Tage.

Aber das ist nicht entscheidend, da ich im Frühsommer Tomaten noch mit der Kanne gieße, später wenn der Garten mehr Arbeitsaufwand erfordert werden Tomaten auch mit dem Regner - Wasser aus der Erde die mittels Motorpumpe = eiskalt, beregnet. Aus meiner Erfahrung stecken das Tomaten wenn es warm ist gut weg.

Beregnet wird um die Mittagszeit, dann können die Pflanzen bis zum Abend gut abtrocknen.



LG
Matthias
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 13.03.2008 22:22
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.678 Beiträge

Hallo Matthias,
wir probieren alles mögliche aus . Letztes Jahr hatten wir eine wilde Kirschtomate. An die sollte sich nie ein
Pilz vergreifen. Sie hatte als erstes die Braunfäule.
Gruß
zwerg drache

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 13.03.2008 22:57
von Matthias (gelöscht)
avatar
Zitat von zwerg drache
... wir probieren alles mögliche aus . Letztes Jahr hatten wir eine wilde Kirschtomate. An die sollte sich nie ein Pilz vergreifen. Sie hatte als erstes die Braunfäule.



Hallo Zwergdrache,

ich habe bei mir alle Tomaten nur im Freiland stehen und in den letzten 10 Jahren aus Gerhard Bohl's Sortenbuch ca. 120 alte, samenvermehrbare Sorten getestet, alles keine F1-Bälle.

Davon haben sich bei mir ca. 10-15 Sorten als relativ unempfindlich gegen Phyto herausgestellt.

Im Sortenbuch von G. Bohl sind noch ca. 300 samenechte Tomatensorten beschrieben, aber es gibt weltweit noch ca. 500-600 Sorten, daher probieren, und nochmals probieren.

Zum anderen hilft bei der Pflanzung das einarbeiten von Urgesteinsmehl, ca. 2-3 Hände je Pflanze und hinterher das mulchen der Pflanzen, zum einen als Verdunstungsschutz, zum anderen als Schutz gegen Phytopilze die bei Regen vom Boden auf die Pflanzen übertragen werden. Der Kalk im Gesteinsmehl tötet die Sporen ab, die Mulchdecke verhindert eine Übertragung bei Nässe vom Boden her.

Vielleicht liest du dir mal meine anderen Postings durch, dort sind einige bei mir tolerante Tomatensorten zu finden, ebenso könnte der Anbau mit Mulchdecke oder auf Stroh für dich evtl. interessant sein?

http://www.das-pflanzen-forum.de/t2131f2...-auf-Stroh.html

LG
Matthias
zuletzt bearbeitet 13.03.2008 22:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 13.03.2008 23:15
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.678 Beiträge

Hallo Matthias,
wir werden wohl Sortenwechsel anstreben. Urgesteinsmehl benutzen wir seit Jahren. Eine Strohabdeckung ist wegen der Schnecken nicht möglich. Da hatten wir mal eine sehr böse Überraschung. Unser Problem liegt glaube eher
darin,dass der Garten von allen Seiten von Häusern, großen Bäumen, Hecken eingeschlossen ist und dadurch lange
braucht, bis die Pflanzen nach dem Morgentau abtrocknen.
Gruß
zwerg drache

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 13.03.2008 23:44
von Matthias (gelöscht)
avatar
Zitat von zwerg drache
...
wir werden wohl Sortenwechsel anstreben. Urgesteinsmehl benutzen wir seit Jahren. Eine Strohabdeckung ist wegen der Schnecken nicht möglich.


Hallo zwergdrache,

dann habt ihr ja schon Erfahrung, was Sortenwechsel und Urgesteinsmehl betrifft. Eine Alternative zu Stroh wäre, entweder rote- oder schwarze Gartenbaufolie, oder schwarzes Vlies, wo man die Pflanzen darunter gießen kann, aber die Infektion vom Boden her auch eindämmt.

Wie du euren Standort beschreibst würde ich eher auf ein Tomatenhaus, oder ein Folienzelt umsteigen. Falls du mal in unsere Ecke kommst, kannst du dir den Freilandanbau mit nicht ausgegeizten Tomatenpflanzen gerne bei uns im Garten vor Ort anschauen.

LG
Matthias
zuletzt bearbeitet 13.03.2008 23:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 14.03.2008 20:28
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.678 Beiträge

Hallo Matthias,
unsere Tomaten stehen im Gewächshaus und trotzdem haben wir Probleme. Freunde haben einen guten Erfolg mit einem
Ventilator. Den Freilandanbau haben wir vor Jahren aufgegeben.
Gruß
zwerg drache

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 31.03.2008 22:24
von Frosch (gelöscht)
avatar

Hab dieses Jahr zum erstenmal die panaschierte Tomate ausgesäet, bin gespannt was daraus wird.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 31.03.2008 22:28
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Hallo Frosch,

ich wußte gar nicht, daß es panaschierte Tomaten gibt. Das sieht sehr hübsch aus. Berichte bitte weiter wie robust die Tomate ist und vor allem wie die Tomaten geschmacklich sind.


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 31.03.2008 22:56
von Cannamaus • Gewächshausputzer | 233 Beiträge

Hallo,
weißt
du denn wie die Früchte aussehen und wie sie schmecken sollen?


Liebe Grüße
Cannamaus

Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken:
Das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

RE: Tomaten

in Gemüse- und Obstgarten 01.04.2008 00:29
von Matthias (gelöscht)
avatar

Zitat von Frosch
Hab dieses Jahr zum erstenmal die panaschierte Tomate ausgesäet, bin gespannt was daraus wird.


Andrea, kann man die Früchte auch essen oder ist deine Tomate nur was zum anschauen? von panaschierten tomaten steht in meinem Sortenbuch von Gerhard Bohl nichts drin. Wo hast du den Samen gekauft und wie heißt deine Sorte?


LG
Matthias
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.





Besucher
0 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Corvorax
Forum Statistiken
Das Forum hat 6549 Themen und 173839 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :