#1

Pleione formosana - Tibet-Orchidee

in sonstige Freilandorchideen 05.04.2008 07:52
von Wolfgang • Hängemattentester | 2.252 Beiträge
Guten Morgen!

Alena hat hier bereits die sogen. "Tibet-" oder "Bergorchidee" Pleione limprichtii und deren nahe Verwandte Pleione bulbocodiodes eingeführt.

Unten ist die dritte im Bunde unter den Bergorchideen, bei denen man in unseren Breitengraden eine Freilandkultur wagen kann, Pleione formosana:



Alle Pleionen sind nur bedingt winterhart. Ich selbst kultiviere die hier genannten drei Arten seit Ende der 90er Jahre ganzjährig im Freiland ohne grössere Probleme. Unabdingabr ist ein geschützter Standort, eine gute Kälteabdeckung und darüber zusätzlich eine Abdeckung gegen Nässe, z.B. durch eine aufgelegte Glasscheibe, ein Stück Luftnoppenfolie o.ä..

Wer ganz sicher gehen will, holt die Bulben zum Überwintern ins Haus (kühl, d.h. um 0°-5°, trocken, dunkel). Die Entnahme im Herbst ist problemlos, da die in der abgeschlossenen Vegitationsperiode gebildeten Wurzeln nicht mehr benötigt und ohnehin entfernt werden. Problematischer könnte eher das Auspflanzen im Frühjahr werden: bei dieser Art findet keine Wurzelteilung statt. Das bedeutet, dass beschädigte Wurzel nicht mehr nach- oder weiterwachsen. Da die Wurzelbildung im zeitigen Frühjahr beginnt, noch vor Ende der Frostperiode, muss man bei einem späteren Aussetzen darauf achten, dass die neuen Wurzeln dabei nicht beschädigt werden.

Pleionen sind starke Zehrer: sie vertragen und benötigen im Vergleich z.B. zu den Frauenschuh-Arten stärkere und regelmäßige Düngergaben. Sie vermehren sich sehr gut und die Blüte ab Ende April/Mai dauert rd. 4-5 Wochen. Auf eine sehr gute Drainageschicht unter der nur etwa 10cm starken Substratschicht sollte geachtet werden.

LG Wolfgang
zuletzt bearbeitet 11.06.2008 19:53 | nach oben springen

#2

RE: Pleione formosana

in sonstige Freilandorchideen 05.04.2008 08:12
von sabine • Rabattenstylist | 1.249 Beiträge

Hallo Wolfgang,

eine sehr schöne Pleione. Wenn sie so empfindliche Wurzeln hat, wäre es dann nicht besser sie im Topf vorzuziehen und mit Topf in den Garten zu verpflanzen?

Bei mir sind die Winter für Pleione zu kalt. Ich hatte es vor Jahren mal probiert. Solange ich sie im Topf und im Winter in den Keller gestellt hatte, hatte sie sogar Blüten. Draußen trotz Abdeckung und Drainage ist sie mir dann erfroren.

Aber es gibt so schöne Pleione, drum möchte ich wieder welche haben.


schöne Gartentage und viele Grüße Sabine
nach oben springen

#3

RE: Pleione formosana

in sonstige Freilandorchideen 05.04.2008 08:19
von Wolfgang • Hängemattentester | 2.252 Beiträge
Zitat von sabine
Wenn sie so empfindliche Wurzeln hat, wäre es dann nicht besser sie im Topf vorzuziehen und mit Topf in den Garten zu verpflanzen?



Wenn man das von der Anzahl her geregelt bekommt, ist das eine gute Alternative. Im Herbst putzen und neu setzen und dann im Topf lassen bis zum nächsten Herbst.

Oft ist es ein Platz-Problem; dann werden die Bulben im Herbst geputzt, in ein wenig Seramis oder Perlite oder Bimskies leicht angefeuchtet und verschlossen in einer Plastiktüte kühl (Gemüsefach Kühlschrank, wer's mag) und dunkel bis zum Neuaustrieb überwintert und dann neu gesetzt.

LG Wolfgang
zuletzt bearbeitet 05.04.2008 08:19 | nach oben springen

#4

RE: Pleione formosana

in sonstige Freilandorchideen 05.04.2008 20:57
von sabine • Rabattenstylist | 1.249 Beiträge

Die Kühlschranksache kenne ich.
Manchmal sind ein paar Samentüten dort untergebracht.
Aber ich finde die Idee sehr gut. Könnte man in Angriff nehmen.


schöne Gartentage und viele Grüße Sabine
nach oben springen

#5

RE: Cypripedium Hybride 'Gisela'

in sonstige Freilandorchideen 25.10.2008 20:02
von Juergen (gelöscht)
avatar

Hallo Wolfgang,

auf dem ersten Bild zur "Gisela" sieht man einige Pleionen limprichtii. Läßt du die im Winter drin und deckst sie einfach mit ab oder machst du sie raus. Ich kultiviere meine zur Zeit in Quarkbechern, nehme sie jetzt samt Gefäß aus dem Boden, stelle sie in die Garage, lasse sie wie sie sind und setzte sie im Frühjahr wieder so ins Beet. Mittlerweile habe ich allerhand davon und überlege ob ich sie mal planlos dazwischenstecken sollte um alles etwas aufzulockern. Ein Hingucker sind die kleinen Blüten allemal.

Jürgen a.d.E.

nach oben springen

#6

RE: Cypripedium Hybride 'Gisela'

in sonstige Freilandorchideen 25.10.2008 22:57
von Wolfgang • Hängemattentester | 2.252 Beiträge
Hallo Jürgen,

zunächst gestatte mir bitte ein kleine Korrektur: das, was Du auf dem ersten Bild im Hintergrund siehst, sind Pleione formosana.

Sowohl die formosana, wie auch limprichtii und -so man sie denn als eigene Art ansehen will- auch bulbocodioides lasse ich ganzjährig draußen. Nachdem ich heute den Rest meiner Beete soweit fertig gemacht habe, bekommen die Pleione und Bletilla morgen ihre "Winterpackung", bestehend aus mehrlagigem Vlies und darüber Noppenfolie (Bletilla) bzw. eine Plexisglasscheibe (Pleione). - Habe bislang damit noch nie Probleme gehabt, selbst bei längeren Frösten um -10° nicht.

Da die limprichtii in unseren Breiten als winterhart gilt, habe ich sie -im Gegensatz zur formosana- in den ersten Jahren nur gegen Nässe ohne Vlies abgedeckt. Dabei haben sich aber immer einige verabschiedet, ich schätze mal ungefähr ein Drittel. Seitdem ich sie mit abdecke, gibt es keine Verluste mehr.
zuletzt bearbeitet 25.10.2008 22:57 | nach oben springen

#7

RE: Cypripedium Hybride 'Gisela'

in sonstige Freilandorchideen 26.10.2008 16:38
von Juergen (gelöscht)
avatar

Hallo Wolfgang

ich habe mich schon ein bischen über die Größe der Pleionen gewundert. Formosana bzw. bulbocodioides kann ich vermutlich ebensowenig wie Bletillas bei uns im Freien überwintern. Im vergangenen Winter z.B. hatten wir um Weihnachten herum einige Wochen Kahlfrost bei uns, da war der Boden 20cm tief durchgefroren. Da kann ich abdecken wie ich will, das friert doch irgendwann durch. Wie ich übers Jahr festgestellt habe, hat es sogar einige Cyps angehoben. Die im Beet verbliebenen limprichtii hatte ich nur gegen Nässe geschützt, passiert ist denen nichts, die haben problemlos ausgetrieben, da war ich schon ein bischen erstaunt was die kleinen Dinger so aushalten. Welche Pleionen, außer Formosana, blühen denn relativ zeitig im Zimmer? Ich habe einige Formosana will aber nächstes Jahr zur Ostermesse im Dresden mal nach Forestii schauen.

Jürgen a.d.E.

nach oben springen

#8

RE: Cypripedium Hybride 'Gisela'

in sonstige Freilandorchideen 26.10.2008 17:41
von Wolfgang • Hängemattentester | 2.252 Beiträge

Tut mir leid, Jürgen, ich kann Dir zu Pleionen nur zu den drei u.g. Arten im Rahmen der Freilandhaltung was aus eigener Anschauung sagen, da das eben die einzigen sind, die ich nicht reinräumen muss.

A propos forestii: davon hatte ich mal eine. Da ich mich aber standhaft weigere, Orchis zu kultivieren, die nicht ganzjährig freilandtauglich sind, habe ich sie dem Härtetest unterzogen und -ungeachtet aller Warnungen- ebenso wie die anderen rausgesetzt.- Sie hat's nicht überlebt.

Kennst Du die HP von Merz? Der hat ein recht großes Angebot an Pleionen.

nach oben springen

#9

RE: Cypripedium Hybride 'Gisela'

in sonstige Freilandorchideen 26.10.2008 17:44
von Wolfgang • Hängemattentester | 2.252 Beiträge
Noch etwas organisatorisches: ich habe die Beiträge der letzten Tage aus dem Thread Cyp. 'Gisela' in den Thread Pleione formosana kopiert mit der Bitte, die Diskussion dort fortzuführen. Ich lasse das hier noch ein, zwei Tage stehen zur Orientierung, bevor ich es lösche. - Danke.
zuletzt bearbeitet 26.10.2008 17:47 | nach oben springen

#10

RE: Cypripedium Hybride 'Gisela'

in sonstige Freilandorchideen 26.10.2008 19:58
von Juergen (gelöscht)
avatar

Hallo Wolfgang,

die Hp kenne ich, bin dort aber nicht fündig geworden sondern nur bei einer Gärtnerei in Kassel, aber 34 Euro für eine Bulbe, das ist mir zu happig. In Dresden hat dieses Jahr ein blühende zur Messe 20 Euro gekostet.

Jürgen a.d.E.

nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Robert Janka
Forum Statistiken
Das Forum hat 6516 Themen und 172936 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online: