#1

Blattverfärbung

in Rosen allgemein 15.10.2008 07:50
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge
hallo ihr.

mein rose (edelrose doris tysterman) bekommt braune flecken an den blättern und ettliche fallen runter. ist das normal und sie macht sich winterstratklar? die zwergrose, bekommt gelbe blätter, was mir ja irgendwie noch vernünftig vorkommt. aber diese braunen flecken an den untersten blättern.... überwintere zum ersten mal eine rose, zumindest versuche es. stehen beide im topf.

und dann gleich noch eine frage. für die ramblerkenner. habe in der zeitung "mein schöner garten" (S. 93) eine paul's himalayan musk gesehen. die war riesig. müssen die denn nicht auch zurückgeschnitten werden? bzw die ganzen berge von verwelkten blüten irgendwann mal ab? würd mich einfach mal so interessieren. vor allem wenn die so groß sind bekommt ma doch probleme, die sah aus wie ein ca 3-4m hoher busch/baum. meine frage ist, müssen die gestutzt und ausgeschnitten werden?
grüne grüße evita



Oft sieht man nur die Schönheit der Rose, vergisst aber allzuleicht das sich unter der schönen Blüte auch Dornen verbergen.
zuletzt bearbeitet 15.10.2008 07:51 | nach oben springen

#2

RE: Blattverfärbung

in Rosen allgemein 15.10.2008 09:02
von Amelia • Kompostverteiler | 304 Beiträge

Hallo,

ich vermute mal, bei den braunen Flecken handelt es sich um Sternrußtau, eine Pilzkrankheit bei Rosen die oft im Spätsommer/Herbst bei Rosen auftritt. Die meisten Rosen werfen im Herbst ihr Laub ab, das ist also völlig normal. Um die Ausbreitung des Sternrußtau etwas einzudämmen ist es sinnvoll, das befallene heruntergefallene Laub einzusammeln und im Hausmüll zu entsorten (nicht auf den Kompost!).

Die großen Rambler hier im Garten schneide ich fast gar nicht. So eine große Rose sitzt ja meistens an einem hohen Baum, wo man eh nicht so leicht hinkommt. Im Herbst haben viele hübsche Hagebutten. Du brauchst eigentlich gar nichts zu machen und nächstes Jahr steht die Rose wieder da in ihrer vollen Pracht. Und wenn man doch unbedingt mal schneiden muss, dann mache ich das bei den einmalblühenden Ramblern sofort nach der Blüte im Sommer.


Rosige Grüße
Amelia
nach oben springen

#3

RE: Blattverfärbung

in Rosen allgemein 15.10.2008 17:27
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.049 Beiträge

Ich mache das auch nach der Blüte. Aber dann im Herbst nochmals die langen Peitschen weil sie bei mir an einem Bogen über dem Rasen wachsen.
Einmal habe ich die Hagebutten nicht entfernt damit die Vögel was im Winter haben. Und was war?
Die haben nicht eine einzige geholt - das Futter im Vogelhäuschen war anscheinend besser.

Im Frühjahr hingen dann noch die Hagebutten dran als die Rose schon anfing auszuschlagen. Scheusslich. Ich habe dann alle Büschel weggeschnitten - eine Sklavenarbeit.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#4

RE: Blattverfärbung

in Rosen allgemein 17.10.2008 17:44
von Durlach • Kompostverteiler | 270 Beiträge

ich hoffe auch auf hungrige Vögel, schneiden ist mir auf den Dächern nicht möglich


PICT1821 von Durlach - Album.de



PICT1822 von Durlach - Album.de



LG

Gaby


Klimazone 7a
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6762 Themen und 183655 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online: