#111

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 19.03.2010 21:26
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Gratuliere. Auch wenn es noch etwas bis zur Blüte dauert, es ist schon spannend, wenn die ersten Sämlinge blühen.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#112

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 22.03.2010 23:47
von world-of-hibiscus • Gewächshausputzer | 111 Beiträge

Mir fällt aber auf, dass von manchen Kreuzungen gar nichts im Wasser keimt und bei anderen keimt dagegen sehr viel im Wasser. Ich habe jetzt erstmal alle in Erde gesetzt und hoffe das da noch ein paar kommen.


LG Martin

http://www.world-of-hibiscus.de.tl

nach oben springen

#113

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 23.03.2010 07:18
von fruehrentner • Regenwurmbeschwörer | 876 Beiträge

Hallo Martin,

Das habe ich auch festgestellt. Aber wenn sie erst einmal in der Erde sind keimen sie zu ca 95 %


Gruß
Bernd
Klimazone 7a

nach oben springen

#114

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 23.03.2010 23:32
von world-of-hibiscus • Gewächshausputzer | 111 Beiträge

Ich habe schon wieder eine gekeimten gefunden aber schon wieder von der selben Kreuzung....aber zum Glück kann da ja auch immer wieder was anderes rauskommen.

wie ist das dann eigentlich wenn man Sämlinge registrieren will? Meine eigenen Kreuzungen sind das ja nicht und wie ist das da dann mit der Namengebung? hat der Grower oder der Hybridzier das Recht dafür?


LG Martin

http://www.world-of-hibiscus.de.tl

nach oben springen

#115

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 24.03.2010 18:54
von rosetom • Kompostverteiler | 480 Beiträge

Ist jetzt keine rechtsgültige Auskunft - aber: Wer will nachvollziehen, von wem eine bestimmte Kreuzung stammt? Einige Kreuzungen gibt es sicher von verschiedenen Züchtern ... oder die Eltern (manchmal verschwinden über den Winter auch die Steckschilder oder sie werden von im Mulch wühlenden Amseln in alle Winde verstreut ...) Dazu kommt, dass dieselbe Kreuzung ja immer (mehr oder weniger )unterschiedliche Resultate hervorbringt.
Sprich: Für eine Kreuzung ein "Patent" anzumelden ist kaum möglich. Eine Pflanze zu registrieren, die im eigenen Garten großgeworden ist, dagegen durchaus.

nach oben springen

#116

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 24.03.2010 20:21
von minzkatz • Regenwurmbeschwörer | 547 Beiträge

Die Registrierung wird inzwischen einheitlich von der AHS durchgeführt, damit es kein Durcheinander mit der botanischen Nomenklatur bei den Kultivaren gibt. Eine irgendwie geartete rechtliche Bedeutung ist damit nicht verknüpft. Als privater Verein hat die AHS naturgemäß keinerlei hoheitliche Befugnisse. Sie kann also keinen Sortenschutz gewähren wie das Bundesamt für Sortenschutz (dafür ist sie ja auch viel, viel billiger).

Das bedeutet: Jeder, der die Anmeldegebühr zahlt und dessen Anmeldung akzeptiert wird, kann theoretisch alles Mögliche anmelden. Sinn macht die Anmeldung natürlich nur bei erprobten Spitzenpflanzen, die als Namenssorte im (Tausch-)Handel verkauft oder verschenkt werden sollen. Alle Anmeldungen von Pflanzen, die ausschließlich im eigenen Garten gehalten werden, vergrößern nur die Flut der Registrierungen (ca. 50.000, glaube ich).

nach oben springen

#117

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 24.03.2010 20:43
von rosetom • Kompostverteiler | 480 Beiträge

Zitat von minzkatz
Alle Anmeldungen von Pflanzen, die ausschließlich im eigenen Garten gehalten werden, vergrößern nur die Flut der Registrierungen (ca. 50.000, glaube ich).



Und da beginnt ja auch das Problem: Es gibt in Europa nicht wirklich großartige Möglichkeiten für Hobbyzüchter, solche Spitzenpflanzen auf den Markt zu bringen. Das zeigt sich u.A. ja auch daran, dass die von der europäischen Tagliliensichtung prämiierten Sorten nur schwer erhältlich sind (weil sie ja - jedenfalls soweit ich weiß -in der Regel weder beworben noch in größeren Stückzahlen vermehrt werden.)

nach oben springen

#118

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 24.03.2010 21:25
von world-of-hibiscus • Gewächshausputzer | 111 Beiträge

Ok dann gibt es da ja schon einige Unterschiede. Bei der IHS (International Hibiscus Society) ist das etwas anders. Dort werden der Grower und der Hybridiezer angegeben und ein Bild und eine Beschreibung der Pflanze.

Bei der IHS gibt es auch 2 Wettbewerbe den HOTY (Hibiscus of the Year) und den SOTY (Seedling of the Year). Bei dem SOTY werden Sämlinge auf der HP vorgestellt und für diese werden dann abgestimmt. Die Neuzüchtungen die da mitmachen, werden später an so genannte Versuchsstationen geschickt. Dort werden sie getestet und dann werden Hölzer an die Händler verteilt. Vielleicht ist ja jemand von euch bei der Taglilien Society (sorry ich weis den Namen nicht) und kann sowas wenn man es interessant findet vorschlagen. So würden evtl. europäische Sorten leichter in die USA kommen und umgekehrt.

Aber auch bei der IHS gibt es unzählige Sorten die registriert wurden und nicht weitergegeben wurden und somit evtl schon ausgestorben sind. Ich finde es Schade, wenn man eine Züchtung registriert und diese dann nicht weitergibt. So kann sie sich ja nie auf dem Markt beweisen.

Für einen Züchter, der nicht damit handelt, wäre es doch eine Möglichkeit, die selbstgezüchteten Sorten an die Spezialgärtnereien, wie Gräfin von Zeppelin zu verkaufen oder weiterzugeben. Damit könnte man zumindest die Sorten in Deutschland verbreiten.


LG Martin

http://www.world-of-hibiscus.de.tl

nach oben springen

#119

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 24.03.2010 21:59
von callis • Rabattenstylist | 1.025 Beiträge

Zitat
Ok dann gibt es da ja schon einige Unterschiede. Bei der IHS (International Hibiscus Society) ist das etwas anders. Dort werden der Grower und der Hybridiezer angegeben und ein Bild und eine Beschreibung der Pflanze.



Dies alles passiert bei Registrierungen bei der AHS (American Hemerocallis Society) auch. Alles Wissenswerte zur Registrierung von Taglilien findest du hier, world-of-hibiskus.
Jährliche Awards (Preise) für die verschiedenen Kategorien von Taglilien gibt es in den USA zuhauf.
In Europa haben wir inzwischen 3 Sichtungsgärten, wo man eigene Tagliliensämlinge oder schon registrierte Sorten zur Bewertung hinschicken kann, einer Bewertung durch zwei Blühsommer hindurch (das Jahr der Einsendung nicht mitgerechnet), die sehr viel detaillierter ist als alles, was da in den USA läuft.

Ich bin übrigens der Ansicht, dass man nicht nur registrieren lassen sollte, um Taglilien zu vermarkten, sondern auch zur Belohnung für sich selbst, weil man nach langer kritischer Beobachtung eine eigene Pflanze für sehr gut befunden hat.

Wenn du meinst, world-of-hibiskus, dass die Amerikaner in irgendeiner Weise an europäischen Taglilienzüchtungen interessiert sind, was für Preise auch immer die gewonnen haben mögen, dann hast du einen sehr optimistischen Glauben. Vielleicht ist es ja bei Hibiscus anders. Wieviele registrierte gibt es denn davon? Bei den Taglilien sind es derzeit laut Auskunft der AHS-Datenbank 66347 Sorten.

nach oben springen

#120

RE: Samenkauf bei ebay

in Vermehrung & Zucht 25.03.2010 21:07
von world-of-hibiscus • Gewächshausputzer | 111 Beiträge

In der Sortendatenbank auf der IHS sind über 50 000 Hibiskussorten registriert aber es gibt noch unzählige, die nicht registriert wurden. Die Hibiskuszüchter interessieren sich auf für europäische Sorten.

Im Winter habe ich Holz nach Brasilien geschickt. Dabei waren auch Sorten von einer deutschen Züchterin. Im Allgemeinen ist es bei Hibisken so das sie am besten in den USA vermarktet werden können. Hier in Europa gibt es 2 Großgärtnereien denen man die Hölzer schicken kann aber viele Züchter geben die selbstgezüchteten Sorten an befreundete Züchter weiter um auch von ihnen eine Bewertung zu erhalten.

Im Moment sind bei den Hibiskussammler die Moorea Sorten der Renner. Der Züchter davon verkauft keine seiner Hölzer und nur wenige bekommen von seinen Sorten was zum vermehren. Daher haben diese auch im Moment die höchsten Preise. Alleine 5 Samen von diesen Pflanzen haben es in ebay bis zu 100 Dollar gebracht. An solche Pflanzen kommt man nur durch Kontakte.

Ich finde auch das ein Züchter einen Sämling registrieren sollte auch wenn er damit nicht handelt oder sie vermarktet. Aber ich bin der Meinung, wenn man eine Sorte registriert, sollte man dann was an Freunde weitergeben um zu verhindern das sie wieder ausstirbt. Das ist schon manchen Hibiskuszüchter passiert. Weiß aber ja nicht ob die Taglilien im Winter auch leicht eingehen können.


LG Martin

http://www.world-of-hibiscus.de.tl

zuletzt bearbeitet 25.03.2010 21:10 | nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Moi
Forum Statistiken
Das Forum hat 6412 Themen und 168925 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online: