#11

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 21.07.2009 22:02
von Lexelhex • Gewächshausputzer | 196 Beiträge

Vielen Dank für eure Meinung
Nun bin ich mir auch nicht mehr sicher... hab gerade nochmal nachgemessen: Der Blütenstengel ist bis zum obersten Knospenansatz satte 125cm und auf den Bildern von 2008 find ich keinerlei Zimt-Spuren.
Heute war es heiß und morgen soll es auch so warm werden UND: morgen geht wohl die erste Blüte auf
Dann schau ich sie mir genau an.
Übrigends hier mal ein ganz dickes WAU-TOLL-KLASSE für all eure Hems. Eure Bilder sind echt super!!!!
Macht voll Spaß hier reinzuschauen


Lg Alex
Klimazone 6b BW

nach oben springen

#12

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 21.07.2009 22:11
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ich habe mal eben in den Registrierungsdaten nachgerechnet. Demnach sollte Burning Daylight ca. 70 cm hoch werden. Mit 125 cm halte ich deine dann auch eher für unwahrscheinlich.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#13

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 21.07.2009 22:13
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.002 Beiträge

Anja hat recht, auch meine Pflanze hat nicht mehr als 70 cm Höhe, eher etwas weniger, was ich aber auf den sandigen Standort zurückführe.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
nach oben springen

#14

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 21.07.2009 22:13
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Zitat von sonja
Aha...Als ich meine burning daylight hier gekauft habe, da sah sie auch genau SO aus!

http://www.baeuerleins-gruene-stube.de/heme.htm

Bislang dachte ich, dass meine burning daylight dieses Jahr etwas anders ausschaut, weil das Wetter nicht so mitspielt ...ich hatte mich auch schon gewundert....JETZT ist es hier heiß und sie ist deutlich oranger...der Hauch Zimt stimmt...die Blütenform ist allerdings runder geworden und der Schlund hat Farbe bekommen.
Kann es sein, dass meine burning daylight "mutiert" ist/wurde?

Egal, mir gefällt sie immer noch ausgesprochen gut.


Eine Mutation in Form und Farbe halte ich für eher unwahrscheinlich. Dann könnte es eher ein Sämling aus Selbstaussaat sein.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#15

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 22.07.2009 10:38
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Hi Anja,

nee, eine Selbstaussaat kann nicht sein, weil sie immer (alte) Fächer hatte. Ich würde es dann noch verstehen können, wenn zwischen den originalen Fächern durch Selbstaussaat neue Fächer stehen würden, aber der ganze Stock schaut wie auf dem Foto aus.
Neben ihr stehen die wilde Taglilie fulva ( also diese braun-orange) und red rum. Somit gehen alle drei ins Gelbe, warme Rot, Orange.
Aufgrund dieser Ähnlichkeiten dachte ich da eher an ein Bestäubung von Insekten????

Ich bin mir ziemlch sicher, dass die burning daylight die letzten Jahre etwas spitzer war und der farbig Schlund fehlte. Die alten Fotos hat die defekte Festplatte mit ins Grab genommen, sonst hätte ich noch mal nachschauen können.
Mir ist ihr verändertes Aussehen auch gleich aufgefallen...nur dachte ich, es würde am schlechten ( nass und kalt) Wetter liegen.

Mir ist das auch ziemlich wurscht, wenn sich eine Taglilie plötzlich im anderen Kleid zeigt. Ich sammel sie nicht und solange sie nett anzusehen sind passt es.
Nur falls es doch zu einer Mutation an bestehen Fächern kommen kann, dann könnte diese auch bei Züchtern vorkommen? - Das ist mein Grundgedanke und darum frage ich nach. Von Hems und deren Bestäubung habe ich echt null Ahnung!


__________________________________________________
Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

nach oben springen

#16

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 22.07.2009 10:51
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

In Antwort auf:
nee, eine Selbstaussaat kann nicht sein, weil sie immer (alte) Fächer hatte. Ich würde es dann noch verstehen können, wenn zwischen den originalen Fächern durch Selbstaussaat neue Fächer stehen würden, aber der ganze Stock schaut wie auf dem Foto aus.
Neben ihr stehen die wilde Taglilie fulva ( also diese braun-orange) und red rum. Somit gehen alle drei ins Gelbe, warme Rot, Orange.
Aufgrund dieser Ähnlichkeiten dachte ich da eher an ein Bestäubung von Insekten????


Die gängige H. fulva 'Europa' ist steril, scheidet von daher als möglicher Partner aus. Eine Selbstaussaat bedeutet lediglich, daß die Pflanze sich selbst versamt hat, und schließt eine Bestäubung durch Insekten keineswegs aus.
Da der ganze Horst so aussschaut, ist auch eine Mutation ausgeschlossen. Bei einer Mutation wäre zuerst nur ein Fächer betroffen, der sich dann aber natürlich auch durch Nebenfächer vermehrt. Es wäre dann auch wahrscheinlich nur ein Merkmal mutiert und nicht Form, Farbe und zusätzlich noch ein Auge.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#17

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 27.07.2009 22:55
von Lexelhex • Gewächshausputzer | 196 Beiträge

Bin immer noch am Suchen... Frau muß es halt wissen...
Kennt jemand "August Orange"? Außer bei Tinkers sehen die Blüten meiner ziemlich ähnlich und auch die Höhe und späte Blütezeit kommen hin. Zum ausmessen der Blüten bin ich leider nicht mehr gekommen... der Hagel war schneller


Lg Alex
Klimazone 6b BW

nach oben springen

#18

RE: Ist das Burning Daylight?

in Identifikation 28.07.2009 14:42
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.002 Beiträge

Die Gräfin von Zepp**** hat ein Foto von August Orange im aktuellen Katalog. Die Blütenform stimmt mit der bei dem bei Tinkers gezeigten Foto überein, wobei das Katalog-Foto eher eine orange-gelbe Blüte zeigt, die Beschreibung aber von orange spricht.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gartenfreund247
Forum Statistiken
Das Forum hat 6691 Themen und 178671 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: