#21

RE: Naturnahe Gartenrosen von Reinhard Witt

in Rosenliteratur 15.12.2011 20:53
von Gregor • Rabattenstylist | 1.115 Beiträge

Das 1. Band ist sehr gut, über Wildrosen und Strauchrosen schreibt er sehr schön, finde ich. Im 2. Band steht Anfangs eine Einleitung zu Kletterrosen und Rambler gefolgt von 43 Seiten zu dieser Rosensorte. Am Schluss davon gibt er Verwendungsbeispiele an, was ich sehr hilfreich finde. Selbiges mit Kleinstrauchrosen, wo alle Aspekte analog behandelt werden. Bilder sind in beiden Teilen sehr schön.
Dennoch finde ich die Rosenenzyklopädie von Könemann besser, da hier bisher alle bis auf eine Sorte, die ich in meiner Hecke habe vorhanden und auch gut beschrieben sind. Bei den Kletterrosen in Witts zweitem Band stört es mich etwas, dass zum Bsp. Santana oder Goldstern nicht vorkommen. Aber wenn man auf der Suche nach neuen Sorten ist, sind die 2 Bänder sehr nützlich, da sie Blühte Hagebutten etc. sehr gut abbilden und das von allen darin genannten Sorten.

nach oben springen

#22

RE: Naturnahe Gartenrosen von Reinhard Witt

in Rosenliteratur 16.12.2011 09:53
von Matthias • Regenwurmbeschwörer | 622 Beiträge

Gregor, danke für deine Info. Wenn ich nächstens wieder in die Unibuchhandlung (mit sehr guter Gartenbücherabteilung) fahre, werde ich mir das Buch mal selber anschauen.


Liebe Grüße aus Nordsachsen

Matthias

nach oben springen

#23

RE: Naturnahe Gartenrosen von Reinhard Witt

in Rosenliteratur 16.12.2011 14:34
von manfredm • Moderator | 861 Beiträge

Zitat von Gregor
.... Bei den Kletterrosen in Witts zweitem Band stört es mich etwas, dass zum Bsp. Santana oder Goldstern nicht vorkommen...


Die beiden Rosen gehören halt nicht in die Thematik eines Buches über "Naturnahe Gartenrosen", über moderne Rosen gibt es ja "unzählige" andere Bücher.


Manfred

Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen.
Indianisches Sprichwort

nach oben springen

#24

RE: Naturnahe Gartenrosen von Reinhard Witt

in Rosenliteratur 17.12.2011 10:25
von Gregor • Rabattenstylist | 1.115 Beiträge

Die Enzyklopädie ist meiner Meinung nach das beste Buch. Zumindest das beste, was ich bisher habe. Daraus habe ich unter anderem meine Sorten gewählt und ich muss sagen, wie ich die Exemplare dann hatte, nicht irgendwie enttäuscht war, weil die nicht ganz so aussahen wie sie beschrieben wurden.
Ich habe einer Bekannten die beiden Bänder damals mitbestellt, wenn ich ihr diese schenke, kann ich euch auch ihre Meinung dazu posten. Aber wie der Autor selbst sagt, das etwas andere Rosenbuch. Diese Aussage trifft eindeutig zu. Bezüglich Blühten und Früchte hat man wiegesagt diese schönen Listen und man hat da viele Sorten auf einer Seite, sodass man deren Früchte recht schnell vergleichen kann und nicht wieder wo anders hinblättern muss.

nach oben springen

#25

RE: Naturnahe Gartenrosen von Reinhard Witt

in Rosenliteratur 28.12.2011 22:53
von Gregor • Rabattenstylist | 1.115 Beiträge

Also meine Bekannten sind hellauf begeistert von dem Buch. Dachte, dass ich euch das noch mitteilen muss, damit ihr noch andere Meinungen zum Buch habt. Ihnen gefällt das, wie genau der Autor die Sorten beschreibt. Meine Meinung seht ihr oberbei, das Buch von Witt ist super, aber es fesselt mich nicht ganz so, wie die Enzyklopädie.

nach oben springen

#26

RE: Naturnahe Gartenrosen von Reinhard Witt

in Rosenliteratur 07.01.2012 20:19
von Gregor • Rabattenstylist | 1.115 Beiträge

Habe heute beide Wittbücher im Eilzug durchgelesen und halt nur die Vergleichstabellen und das mir Wichtige genau gelesen. Die Rolle der Weinrose in seinem Buch ist toll dargelegt. Aber eines, was auch nur mir auffallen kann, er erwähnt bei einer Beschreibung ganz selten etwas von Stacheln. Und auch bei den Rosenaspekten nennt er die Stacheln nicht. Das stört mich etwas, aber ich bin da mit in der Minderheit. Sonst ist es so gut gemacht, da kommt es auf solche Dinge dann auch nicht mehr an, die Gestalt des Buches wird dadurch nicht negativ verändert.

nach oben springen

#27

RE: Naturnahe Gartenrosen von Reinhard Witt

in Rosenliteratur 25.02.2012 20:35
von Gregor • Rabattenstylist | 1.115 Beiträge

Heut ehabe ich es wieder benötigt, weil ich schnell zahlreiche Hagebuttenrosen finden wollte. Dafür gibt es echt kein besseres Buch, als sein Band 1. Man braucht fast keine Ergänzungen, da alles sehr gut und genau beschrieben ist. Über Blühten und Früchte findet man in Büchern selten so genaue Daten, wie in Witts Büchern.

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6788 Themen und 185163 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: