#1

Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 14:18
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.971 Beiträge

Es gibt vielfältige Gründe, Rosen in Kübeln zu kultivieren.
Platzmangel in den Beeten, keinen Garten, besonders schöne duftende Sorten auf Terrasse oder Balkon, die man nah um sich herum haben möchte, noch sehr kleine Exemplare, die im Beet untergingen, empfindliche bzw. heikle Sorten, die mit dem jeweiligen Gartenboden kaum zurecht kommen, sozusagen als Starthilfe oder einfach, weil man schöne Kübel mit Rosen bepflanzen will.

Zu beachten ist die Größe des Kübels, er sollte mindestens 30 cm hoch sein, je mehr je besser, da Rosen Tiefwurzler sind. Andernfalls kann eine geringe Kübeltiefe keine Dauerlösung sein, die Rose wird irgendwann mickern und sich schlecht entwickeln.
Es gilt die Faustregel, daß eine Kübelrose alle 2 - 3 Jahre neue Erde bekommen sollte, auch wenn zusätzlich gedüngt wurde.
Bei Kübeln aus Plastik/Kunststoff oder Glasfibermaterial kann es im Sommer zu Hitzestau kommen. Ich habe in einige graue Töpfe kleine Löcher gebohrt, weil sich bekanntlich in grau, anthrazit und schwarz die Hitze mehr staut als in hellbraunen Kübeln.
Zink oder Metall verwende ich gar nicht, die werden so heiß, daß man mit der Gießkanne daneben stehen bleiben kann.
Meine verwendeten Kübel sind zwischen 30 cm und 80 cm tief und bestehen aus Kunststoff, Glasfiber oder aus einem Glasfiber-Stein-Gemisch, letzteres ist nicht besonders frostfest. Terracotta habe ich seit dem Winter 2008/2009 leider keine mehr.

Die verwendete Erde/Substrat spielt auch eine große Rolle, denn eine Kübelrose hat nur diese zur Nahrungsaufnahme zur Verfügung. Die Erde für den Kübel sollte nicht zu fest und schwer sein, aber doch, nach Möglichkeit, einen Anteil Lehm enthalten. In dem Fall eignen sich Lockerer oder Sand dazu, das Substrat leichter bzw. luftiger zu halten.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, daß ich mir ein Gemisch aus Gartenerde (schwerer Lehm), guter Blumenerde, etw. Kompost + Sand herstelle. Anstelle von Sand habe ich auch schon Perlite und frisches Katzenstreu unter gemischt. Ich habe es auch schon mit purer Rosenerde versucht, damit aber keine besseren Erfolge erzielt.
Langjährige Kübelerfahrung habe ich noch nicht, da keine meiner Rosen bisher länger als 3 Jahre im Kübel wohnte. Einzig eine Eglantyne sitzt im 3. Jahr darin und wird dieses Frühjahr ausgetopft und in frische Erde wieder eingepflanzt. Ich habe ein weiteres Exemplar dieser Sorte im Beet, was unerheblich größer ist.

Welche Rose eignet sich für Kübelhaltung ?

Am unklomliziertesten verhalten sich Bodendecker und niedrig bleibende Rosen, aber es ist durchaus möglich, auch Sorten, die mit ca. 1,20/1,50 m angegeben sind, eine Zeit im Kübel zu lassen. Sie bleiben dann durchweg kleiner und wachsen langsamer.
Die Wuchsform ist mitentscheidend, denn eine Rose, die straff aufrecht wächst, finde ich persönlich dafür nicht so geeignet wie eine, die buschig rundlich oder gar überhängend wächst. Es spricht aber nichts dagegen, es einfach auszuprobieren, denn oft genug treffen die vorgegebenen Wuchsangaben der Anbieter/Züchter nicht immer zu.

Ich habe im vergangenen Jahr sogar eine Ghislaine de Feligonde in einen 45 cm tiefen Kübel gepflanzt, weil ich sie gerne bis zum Herbst auf der Terrasse haben wollte. Sie hat sich prächtig entwickelt, stockte dann urplötzlich im Spätsommer. Nach genauer Untersuchung fand ich ein Ameisennest, was sich in ihrem Kübel ausgebreitet hatte. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Ameisen, aber sie sind in der Lage, da sie die kleinen Würzelchen beim Nestbau von der Erde ablösen, eine Pflanze umzubringen. So geschehen bei einer meiner Ruffles, was ich aber zu spät bemerkt habe.
Da ich Ghislaine sowieso im Herst an ihren richtigen Platz pflanzen wollte, mußte ich die Aktion vorziehen, weil auch das aufgestreute Ameisenpulver keine durchschlagende Wirkung zeigte.
Viele Anbieter geben Empfehlungen, welche Sorten für die Kübelhaltung geeignet sind, z.B. Schultheis, Schmid, Austin. Im Zweifelsfall richtet man sich nach der Höhenangabe und hofft, daß sie einigermaßen zurteffend ist.

Angefügte Bilder:
DSCN4161 - Kopie.JPG
DSCN4162 - Kopie.JPG

LG
gretel
Klimazone 8a NRW

zuletzt bearbeitet 11.10.2010 19:05 | nach oben springen

#2

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 14:23
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.971 Beiträge

.

Angefügte Bilder:
DSCN4163 - Kopie.JPG
DSCN4164 - Kopie.JPG
DSCN4166 - Kopie.JPG

LG
gretel
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#3

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 14:25
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.971 Beiträge

Hier sind die gebohrten Löcher gut zu erkennen :

Angefügte Bilder:
DSCN4167 - Kopie.JPG

LG
gretel
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#4

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 14:44
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.971 Beiträge

Wild Eve
The Ingenious Mr. Fairchild
Miss Alice
Tour de Malakoff

Angefügte Bilder:
CIMG4922 - Kopie.JPG
CIMG4948 - Kopie.JPG
DSCN1370 - Kopie.JPG
DSCN1387 - Kopie.JPG

LG
gretel
Klimazone 8a NRW

zuletzt bearbeitet 13.01.2010 14:45 | nach oben springen

#5

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 16:18
von Claudia (gelöscht)
avatar

sehr schön die letzten Bilder. Bin ja nun auch in letzter Zeit zur Kübel-Rosen-Gärtnerin mutiert und warte gespannt auf den Frühsommer


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

nach oben springen

#6

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 17:04
von manfredm • Moderator | 861 Beiträge

Diese Mutation steht mir noch bevor.


Manfred

Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen.
Indianisches Sprichwort

nach oben springen

#7

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 17:34
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.971 Beiträge

Bliebe noch hinzuzufügen, daß es durchaus Sinn macht, eine Rose, die im Beet nur mickert, nicht wachsen will, krank ist, wieder auszugraben und in absolut gute Erde in einen Kübel zu pflanzen. Regelmäßiges Gießen nicht vergessen, schwach düngen, wenn überhaupt, erst nach max. 4 Wochen.
Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht bei den Sorten

Mainzer Fastnacht
Blue Lagoon
Sister Elizabeth
Blush Noisette.

Cafe und Julia`s Rose habe ich gleich in Kübel gepflanzt und sehr geschützt aufgestellt, eingepackt sowieso.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#8

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 17:39
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ein sehr interessantes Thema. Zum einen weiß ich jetzt, was meinen Mickerlingen nicht gefallen hat - sie hätten wohl mal neue Erde gebraucht, und zum anderen würde mir deine Tour de Malakoff sehr auf der Terasse gefallen.

Julia' Rose und Cafe finde ich von der Farbe her sehr hübsch, sind sie so empfindlich, daß sie besser in einem Kübel aufgehoben sind?


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#9

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 17:51
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.971 Beiträge

Wurde mir für beide empfohlen. Gelten ja auch als sehr anfällig für SRT mit folgender Nacktheit. Auch hier bietet ein Kübel enorme Vorteile, denn man kann die entspr. Kandidaten bis zur Wiederbelaubung aus dem Sichtfeld verbannen
Für Lavender Pinocchio fehte mir ein geeigneter Kübel und so mußte sie direkt ins Beet...in der Hoffnung, daß sie den Winter mit Vlieshaube überlebt.

Kübel bieten auch Vorteile für 1 x Blüher, denn sobald Tour de Malakoff und Blush Damask verblüht sind, müssen sie ihren Terrassenplatz räumen. Beide haben letztes Jahr nach der Blüte neue Erde bekommen und ich gehe davon aus, daß ich sie diesen Herbst auspflanzen werde.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

zuletzt bearbeitet 13.01.2010 17:55 | nach oben springen

#10

RE: Rosen in Kübeln

in Rosen allgemein 13.01.2010 17:55
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Das ist ein nicht zu verachtender Vorteil bei den einmalblühenden Rosen, aber auch für die enthüllten Rosen. Das sind ungeahnte Möglichkeiten.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6831 Themen und 187787 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: