#221

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 09.10.2021 16:01
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.395 Beiträge

Also man wird je älter man wird bequemer bzw. es funktioniert nicht mehr so gut. Ich lasse an manche Pflanzen mittlerweile auch GG mit der Heckenschere dran weil es mir zu mühsam ist von Hand alles zu schneiden. Meine Arthrosepfoten machen da nicht immer mit.

Im Frühjahr dann eben Korrekturschnitt falls noch zu dicht. Bisher hatte ich immer eine üppige Rosenblüte.

Von ausläufertreibenden hab ich mich verabschiedet weil es mir zu mühsam war immer die Ausläufer auszubuddeln.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#222

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 09.10.2021 18:59
von Gerardo • Hängemattentester | 2.744 Beiträge

Die stark ausläufertreibenden Rosen werde ich stark reduzieren. Bei einigen Gallicas und Spinosissima's überlege ich mir, diese in der Zukunft nur noch in Töpfen zu halten. Die haben auch bei starken Frösten in den Pflanzcontainern keine Probleme. Müssen halt ca. alle 5 Jahre wieder geteilt werden.


LG von Gerhard
Halbhöhenlage oberhalb des Neckartals bei Esslingen. Klimazone 7a
nach oben springen

#223

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 09.10.2021 19:11
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.395 Beiträge

Gerhard bist auch schon so weit die auszubuddeln ? Es ist einfach zu mühsam immer wieder welche rauszubuddeln weil sie sonst den ganzen Garten erobern.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#224

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 10.10.2021 08:56
von Birke • Rabattenstylist | 1.955 Beiträge

Manche Rosen haben bei mir elend lange Triebe entwickelt- vor allem Leonardo da Vinci und Angela. Die Triebe von Angela waren teils 2.50m lang! Ich habe sie alle runter geschnitten. Was kann nur die Ursache sein, dass sie so ins Kraut schießen?? Nein, Wildtriebe sind es nicht.


Klimazone 7a

zuletzt bearbeitet 10.10.2021 08:57 | nach oben springen

#225

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 10.10.2021 09:37
von acanthus • Gartengeneral | 5.479 Beiträge

Zitat von Birke im Beitrag #224
Manche Rosen haben bei mir elend lange Triebe entwickelt- vor allem Leonardo da Vinci und Angela. Die Triebe von Angela waren teils 2.50m lang! Ich habe sie alle runter geschnitten. Was kann nur die Ursache sein, dass sie so ins Kraut schießen?? Nein, Wildtriebe sind es nicht.

Gute Nähstoffversorgung, vorallem mit Stickstoff, und reichlich Niederschläge.

nach oben springen

#226

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 10.10.2021 14:43
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.395 Beiträge

Dieses Jahr ist hier alles riesig gross geworden - schätze durch den vielen Regen. Sowas hatten wir hier noch nicht.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#227

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 10.10.2021 21:14
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.044 Beiträge

Zitat von Gerardo im Beitrag #222
Die stark ausläufertreibenden Rosen werde ich stark reduzieren. Bei einigen Gallicas und Spinosissima's überlege ich mir, diese in der Zukunft nur noch in Töpfen zu halten. Die haben auch bei starken Frösten in den Pflanzcontainern keine Probleme. Müssen halt ca. alle 5 Jahre wieder geteilt werden.


Es beruhigt mich, daß es auch anderen so geht
Stark reduzieren bedeutet also auch bei Dir, daß Du Dich von ihnen trennen wirst und die anderen erwähnten ausgraben, um sie im Topf zu halten ?

Von den Gallicas, die ich aus Ausläufern zog und die nun ihrerseits nur noch aus Ausläufern bestehen, grub ich drei mühselig aus, bündelte sie und gab sie in die Grünabfuhr....wollte auch nicht den Aufwand betreiben, für jeden Abnehmer zu suchen, waren viel zu viele. Außerdem haben die Rosenleute, die ich kenne, selber genug und wissen, was aus Ausläufern gezogene nach sich ziehen. Es reut mich nicht.
Wenn ich meinem Rücken solche Arbeiten in meinem schweren Boden nicht mehr zumuten kann und auch GG abwinkt, werde ich mir einen Gartenhelfer organisieren.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#228

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 11.10.2021 00:40
von Gerardo • Hängemattentester | 2.744 Beiträge

Einige Gallicas wird es bei uns in Zukunft wahrscheinlich nur noch in Töpfen geben, weil uns die ständige ausläuferhinterherjagerei zu aufwändig und zu anstrengend wird.


LG von Gerhard
Halbhöhenlage oberhalb des Neckartals bei Esslingen. Klimazone 7a
nach oben springen

#229

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 11.10.2021 21:21
von Gerardo • Hängemattentester | 2.744 Beiträge

Zitat von Birke im Beitrag #224
Manche Rosen haben bei mir elend lange Triebe entwickelt- vor allem Leonardo da Vinci und Angela. Die Triebe von Angela waren teils 2.50m lang! Ich habe sie alle runter geschnitten. Was kann nur die Ursache sein, dass sie so ins Kraut schießen?? Nein, Wildtriebe sind es nicht.


Die zu üppig wachsenden, öfters blühenden Rosen schneide ich nach jedem Blütenflor sehr stark zurück. Also zu lange Triebe um 30 bis 50 %.


LG von Gerhard
Halbhöhenlage oberhalb des Neckartals bei Esslingen. Klimazone 7a
nach oben springen

#230

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 11.10.2021 22:50
von Nostalgie • Moderatorin | 5.854 Beiträge

hm - teilweise sind die ganz normal gewachsen und schießen erst seit dem letzten Blütenflor in die Länge. Da sitzen nun jede Menge Blütenknospen an den Trieben, von denen ich mir auch noch Blüten erhoffe. Ich schneide jetzt noch nix.


Mein Garten macht keine Arbeit - er ist eine Herzensangelegenheit

LG
Nostalgie
nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6838 Themen und 188605 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online: