#21

RE: Aus Dip mach Tet

in Vermehrung & Zucht 13.03.2010 17:59
von minzkatz • Regenwurmbeschwörer | 547 Beiträge

Mit "kein Bedarf in Deutschland" meinte ich, dass derzeit hierzulande kein Erwerbsgärtner aus diesen immerhin nicht ungefährlichen Transformationen entsprechenden wirtschaftlichen Nutzen ziehen könnte. Taglilienzucht wird hier immer noch ausschließlich von engagierten Hobbygärtnern betrieben, die das wohl allenfalls aus wissenschaftlicher Neugier versuchen. Neben den Umwandlungen von Dr. Tamberg sind mir nur welche von Reinermann-Taglilien bekannt in Deutschland, wobei ich nicht weiß, wer diese gemacht hat.

nach oben springen

#22

RE: Aus Dip mach Tet

in Vermehrung & Zucht 13.03.2010 18:59
von callis • Rabattenstylist | 1.025 Beiträge

minzkatz,
meinst du wirklich, dass ein Erwerbsgärtner aus der Umwandlung von diploiden in tetraploide Sorten Nutzen ziehen könnte? Ich glaube nicht, dass der Kunde, der eine schöne Gartenpflanze haben möchte, daran interessiert ist, ob diese diploid oder tetraploid ist (wobei die Diploiden ja oft sehr viel graziler und hübscher sind). Alle Umwandlungen, von denen ich weiß, gelten züchterischen Zielen.

nach oben springen

#23

RE: Aus Dip mach Tet

in Vermehrung & Zucht 13.03.2010 20:49
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.103 Beiträge

Interessantes Thema.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#24

RE: Aus Dip mach Tet

in Vermehrung & Zucht 14.03.2010 01:30
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.180 Beiträge

Ich kann nur dringend davon abraten mit Colchizin zu experimentieren. Ich weiß von einem Krebsfall,der tödlich endete nach Experimenten mit diesem Teufelszeug. So schön kann keine Hem sein,als dass ich mich darauf einlassen würde.
LG
Katrin


nach oben springen

#25

RE: Aus Dip mach Tet

in Vermehrung & Zucht 14.03.2010 09:41
von minzkatz • Regenwurmbeschwörer | 547 Beiträge

Katrin, natürlich hast du Recht, aber keiner hier würde tatsächlich solche Experimente wagen, glaube ich. Nicht einmal callis, die ja eine "richtige" Züchterin ist. Dem Risiko steht kein dringendes Bedürfnis gegenüber.

@ callis: Das ist auch meine Meinung. Am Anfang der Umwandlung steht ja immer der Wunsch, eine wunderbare dip-Sorte/Sämling in den begrenzten Genpool der Tetraploiden einzubringen. Nur die Motivation des Züchtens ist in den USA auch eine kommerzielle, nicht nur der reine Freude-Faktor des nicht vom Gewinn abhängigen Züchters. Wenn du von deinen Züchtungen leben müsstest, stiege mit dem wirtschaftlichen Druck auch die Risikobereitschaft.

nach oben springen

#26

RE: Aus Dip mach Tet

in Vermehrung & Zucht 14.03.2010 20:16
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.180 Beiträge

Zur Risikobereitschaft: Herr Riede hat zum Beispiel die Samba do Brasil und Fata Morgana von Herrn Reinermann
konvergiert. Herr Riede ist auch Hobbyzüchter. Ich weiß leider nicht,welche Zuchtziele er in den Fällen hatte.
Es geht dabei nicht immer um Geld.
LG
Katrin


zuletzt bearbeitet 14.03.2010 20:17 | nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Moi
Forum Statistiken
Das Forum hat 6412 Themen und 168925 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online: