#1

4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 20:24
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Hallo,

ich bin neu im Forum und dachte, ich überfalle euch stehenden Fußes mit meinen "Sorgenkindern" - bitte um Nachsicht.
Vielleicht kennt jemand meine Namenlosen und kann mir weiterhelfen:

4 anonyme Hemerocallis aus dem wilden Garten. Ich tippe mir die Finger wund, doch es hilft nichts, ich finde nichts Greifbares. Immerhin meine ich, meiner Sache näher gekommen zu sein.


1) Der "orange Riese" - eine wirklich gigantisch großblütige Hemerocallis - ist stabil, gesund, unkompliziert, fleißig, mit Showtalent. Er könnte möglicherweise die alte Sorte Lucretius aus dem Jahr 1959 sein - oder ein Abkömmling wie Berliner Zimtstaub (Tamberg, '83) oder Berlin Tallboy (Tamberg, '89)?

Dunkelorange mit angedeutetem, zimtfarbenem Augenring. Insgesamt von beeindruckender, kraftvoller Erscheinung. Die Taglilie schaut einen schon vom anderen Ende des Gartens aus an.
Ich kann mich nicht erinnern, ob sie duftet; wenn, dann nur schwach. Lucretius duftet und hat eine etwas klarere Zeichnung, wenn ich mich nicht täusche. Es bleibt also spannend! Könnte man eine Taglilie als "fett" bezeichen, würde ich sagen, sie ist die fetteste, die ich habe.

2) Die zweite Namenlose zeigt ein strahlend-helles Zinnoberrot, das über den gelben, am Grund grünen Schlund auf die Petalen / Sepalen gepudert ist. Sie leuchtet. In jeder Hinsicht ein kleineres Mittelformat mit rundlichen Blüten, die einen gelben Mittelstreifen zeigen. Zur Namensauswahl stünden bspw. Red Rum und Old Tangiers. Chicago Fire kommt mir glatter und weniger gebrochen pigmentiert vor.


3) Eine dritte habe ich provisorisch als Egyptian Queen eingenordet, bin mir aber nicht sicher. Oder heisst sie So many Stars?
Die große Blüte fällt leicht auseinander - flatterhafter Hang zur Spider. Ganz blasse Crèmefarbe, fast weiß, mit cassisroter, klarer Zeichnung. Hübsch. Mit dem richtigen Partner gekreuzt könnte sie In 5 oder 6 Generationen eine ansehnliche Spider mit breiten Mascarabändern ergeben. Ohne Namen und Anhaltspunkt müsste man ausprobieren, wie fertil sie ist. Mir kommt sie wie ein Zwischenschritt einer Zucht vor, noch nicht "muh" und nicht mehr "mäh".

Mein Exemplar ist nicht lachscrème, melone oder gelblich getönt, sieht aber aus wie ein sehr enge Verwandte von Egyptian Queen, Moonlite Masquerade, Cleopatra und Wild Horses.
Als ich sie einmal in einem Forum vorstellte und fragte, ob es Wild Horses sei, bekam ich allerdings eine verneinende Antwort - sonst würde ich meinen, sie kommt genau der Sorte noch am nächsten.


4) Nr. Vier ist - glaube ich - Bela Lugosi? Catherine Neal wird es nicht sein, das wäre wohl eher unwahrscheinlich, obwohl die geringere Höhe eher hinkäme. Sie wird nicht so hoch, wie es bei Bela Lugosi angeben ist (ca. 83 cm), sondern um etwa 65 cm. Mittelgroße, ordentliche Blüten in glühendem, auffallendem, tiefem Brombeer-Rotviolett mit gelbem Schlund. Sehr schöner Ton, nicht stumpf.


Alle stammen aus Gärtnereien und waren nicht teuer. Irgendwelche übriggebliebenen Sonderangebote. Es dürften demnach keine brandneuen Sorten sein.

Ganz herzlichen Dank im Voraus für eure Aufmerksamkeit und jedweden Anhaltspunkt und Gedanken.

MfG

Cara http://www.free-blog.in/Garten/151893/No...ohne+Namen.html

nach oben springen

#2

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 20:32
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Spannender Einstand...
Leider kenne ich die drei oberen nicht persönlich, aber von meinem Bela Lugosi kann ich Vergleichsfotos einstellen. Dunkler als auf dem rechten Bild wird er bei mir nicht.

Angefügte Bilder:
Bela Lugosi 21.6.09.jpg
Bela Lugosi 2007.jpg

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 20:33 | nach oben springen

#3

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 20:40
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Aha, dann ist es demnach nicht der Dracula-Darsteller, Susanne, möchte ich jetzt meinen.
Gut. Danke schön für Deine Bilder. Dann geht's für mich jetzt weiter nach dem Ausschlussverfahren.

Dann muss ich mir weitere Sortennamen aus dem unendlichen Angebot von Züchtungen herauspicken ...


Viele Grüße und allen eine glückliche Zeit im Garten wünscht euch
Cara

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 20:41 | nach oben springen

#4

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 20:42
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Bela Lugosi sieht bei mir immer gleichbleibend in der Farbe aus, wie auf dem angehängten Foto, allerdings ist der Schlund eher grüngelb als gelb. Hilfreich wären auch Angaben zur Blütezeit und zur Stengelhöhe. Bela blüht bei mir so ca. ab letztes Junidrittel bis Ende Juli.
[widget=70]


LG
Ingrid

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 20:43 | nach oben springen

#5

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 20:51
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Hallo Ingrid,
die Blütezeit ist gleich (was ja wohl bei den meisten Garten-Hem-Hybriden generell die Hauptblütezeit sein dürfte, oder? Bitte ggfs. freundlich um Berichtigung) und die Stengelhöhe hatte ich mit ca. 65 cm angegeben.
Wie hoch ist Deine Bela L.? Falls sie keine 83 cm erreicht, sondern in mittlerer Höhe bleibt, bin ich wieder optimistisch, was meine Einschätzung angeht, obwohl Deine Hem einen samtigen Aubergine/Maronenton hat und mein Exemplar eher violetten Satinschimmer zeigt.
Hm ...


Viele Grüße und allen eine glückliche Zeit im Garten wünscht euch
Cara

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 20:55 | nach oben springen

#6

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 20:56
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Hab gerade nachgesehen bezüglich der Stengelhöhe, beträgt bei mir seit drei Jahren zwischen 71 und 76 cm.

Die Farbe enthält m. E. absolut kein Rot , sondern ist ein kräftiges Aubergine, das auch in der Sonne nicht verblaßt oder verblaut bzw. verledert.


LG
Ingrid

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 20:59 | nach oben springen

#7

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 21:07
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Wenn ich mir das Foto ansehen, besagten Aubergine-Ton, dann kommen mir immer stärkere Zweifel, ob meine oben gezeigte Taglilie wirklich Bela Lugosi ist...

nach oben springen

#8

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 21:10
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Das wäre mir aber ziemlich egal, wenn ich Du wäre, Susanne.
Deine hat doch einen ganz fabelhaften Ton!!!


Viele Grüße und allen eine glückliche Zeit im Garten wünscht euch
Cara

nach oben springen

#9

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 21:13
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Meine Erwartungen beim Kauf bezogen sich aber auf die Bilder, die ich von Bela Lugosi gesehen hatte... und die sahen alle eher so aus wie das von rhodocallis.

nach oben springen

#10

RE: 4 Hemerocallis suchen ihren Namen

in Identifikation 21.05.2010 21:22
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Danke Dir für Deine Bemühungen, Ingrid.
Hast Du evt. noch ein anderes Foto? Sonst muss ich einens nachreichen, morgens, mittags und abends fotografiert, obwohl gerade diese Taglilie immer gleich gut wirkt; klare, deutliche Fernwirkung.
Wenn Du an schwarze Johannisbeerkonfitüre denkst, wovon Du ganz viel in ganz wenig Joghurt rührst, dann ist das in etwa der mollige, warme, deutliche Brombeerton, den meine hat.

Genau, Probleme mit Mittagssonne gibt es bei meiner auch nicht. Sie bleibt konstant ausdrucksstark, gut durchgezüchtet, kein rotbrauner Schmorer, kein Blauton.
Jetzt geht es noch um ganze 5 - 8 cm Unterschied ...

Hat jemand Strutter's Ball? Wahrscheinlich.

Ich habe es nicht eilig, ich möchte bloß irgendwann wissen, wie sie heisst.


Viele Grüße und allen eine glückliche Zeit im Garten wünscht euch
Cara

nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gartenfreund247
Forum Statistiken
Das Forum hat 6688 Themen und 178646 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online: