#1

Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 13.10.2012 17:39
von Dudumoritz • Unkrautzupfer | 6 Beiträge

Hallo,

ich habe mehrere Jahre zwei japanische Trompetenblumen (Campsis radicans) an der Hauswand sitzen gehabt. Da ich die Stöcke nun aber loswerden möchte, hatten wir sie mit dem Traktor aus dem Boden gezogen. Jetzt treiben überall Wurzeltriebe aus: Und das sogar teilweise in der Hauswand. Und eine Wurzel ist wohl auch unter der Terasse durchgeklettert und wächst nun aus dem Mauerwerk an der Terassentüre wieder raus. (Wir haben nicht verputzt und mit Hochlochziegel gemauert. Da kann die Wurzel anscheinend leider rein...)

Ich brauche dringend gute Tipps, wie ich diese Pflanze dauerhaft loswerde. Welches Gift hilft am Besten????

nach oben springen

#2

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 13.10.2012 17:55
von crazy lily • Unkrautzupfer | 42 Beiträge

Versuch es mal mit Galon 4.
LG crazy lily

nach oben springen

#3

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 13.10.2012 21:15
von acanthus • Grüner Däumling | 4.717 Beiträge

Zitat von crazy lily im Beitrag #2
Versuch es mal mit Galon 4.
LG crazy lily

GARLON 4 ist meines Wissens für den Heim-und Kleingartenbereich nicht zugelassen, und darf nur von
Personen mit Fachkundenachweis ausgebracht werden.

VG
Wolfgang

nach oben springen

#4

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 14.10.2012 10:46
von crazy lily • Unkrautzupfer | 42 Beiträge

Du hast natürlich Recht, hab ich nicht dran gedacht das dieses Mittel für Privathaushalte ja nicht erlaubt ist, sorry.
Mein 2. Vorschlag wäre Langzeit-Unkrautfrei Permaclean, das wirkt über einen längeren Zeitraum und ist auch
im Hausbereich zugelassen, gefunden bei Schneckenprofi, nachteil ist, das man an der Stelle ca. ein 1/2 Jahr nichts pflanzen kann.
LG crazy lily

nach oben springen

#5

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 14.10.2012 12:05
von acanthus • Grüner Däumling | 4.717 Beiträge

an Dudumoritz Stelle würde ich mir vom Gärtner ein systemisches Herbizide geben lassen, wobei Garlon für diesen Zweck natürlich prätestiniert erscheint, und damit nur die Blätter benetzen. Wirkstoff wird aufgenommen und sollte mit der Zeit zum Absterben führen.
Vorteil: geringstmögliche Belastung, wenns denn chemisch erfolgen muß.
Ein regelmäßiges Entfernen von Hand führt auch zum Erfolg, da die Pflanze nicht mehr assimilieren kann, dauert aber länger.

VG
Wolfgang

nach oben springen

#6

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 14.10.2012 14:35
von aruncus • Wasserträger | 66 Beiträge

Hallo Dudumoritz,
solche harte Chemie! Wenn Du mit dem Traktor rankamst, solle eigentlich platz sein.
Nimm eine Forke und ein wenig Geduld immer wenn sich etwas Grün zeigt mit der Forke vorsichtig nachfassen.
Dieser Mauertrieb muß irgendwo einen Anfang haben - den versuchen freizumachen und soweit wie möglich abnehmen.
Dort, wo er an der Tür rauskommt kann es je nach Trieblänge schwierig werden.
Sämtliche Chemie hat in den Pflanzenteilen nur eine begrenzte Reichweite.
Vielleicht hilft da nur eine kontinuierliche mechanische Photosyntheseunterdrückung. Wenn das nicht funktioniert gibt's vielleicht nur noch zwei Chancen. .... :-)


Viele Grüsse

aruncus

nach oben springen

#7

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 14.10.2012 20:11
von Dudumoritz • Unkrautzupfer | 6 Beiträge

Wir entfernen nun schon seit dem Frühjahr immer wieder alle sichtbar werdenden Pflanzenteile. Aber die zwei Stöcke geben einfach nicht auf! Bei dem Mauertrieb und auch bei dem Türtrieb kommen wir nicht an die Wurzeln ran. Da ist Beton drunter. Ich vermute auch hier, daß die Wurzeln der Mutterpflanze unter dem Beton durchgewandert sind und dort eben nach oben kommen. Mittlerweile wächst der Bursche ja auch munter im Rasen.... Ich will also wirklich nur noch die chemische Keule. Hab ich überhaupt Chancen an Garlon 4 ranzukommen? Hab ja keine Landwirtschaft!

nach oben springen

#8

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 14.10.2012 20:34
von acanthus • Grüner Däumling | 4.717 Beiträge

Zitat von Dudumoritz im Beitrag #7
Wir entfernen nun schon seit dem Frühjahr immer wieder alle sichtbar werdenden Pflanzenteile. Aber die zwei Stöcke geben einfach nicht auf! Bei dem Mauertrieb und auch bei dem Türtrieb kommen wir nicht an die Wurzeln ran. Da ist Beton drunter. Ich vermute auch hier, daß die Wurzeln der Mutterpflanze unter dem Beton durchgewandert sind und dort eben nach oben kommen. Mittlerweile wächst der Bursche ja auch munter im Rasen.... Ich will also wirklich nur noch die chemische Keule. Hab ich überhaupt Chancen an Garlon 4 ranzukommen? Hab ja keine Landwirtschaft!


ich sach doch: geh zum Gärtner, = Gartenbaufachbetrieb!

nach oben springen

#9

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 14.10.2012 20:55
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.337 Beiträge

Du darfst als Nichtfachmann kein Garlon 4 anwenden. Das ist nur autorisierten Leuten erlaubt.
Wir kämpfen auch schon 3 Jahre an Campsisrestwurzeln herum. Die Neuaustriebe werden jedes Jahr schwächer. In 2 Jahren dürften wir es geschafft haben. Es soll ohne Herbizide erfolgen. Ist halt etwas langwieriger.
LG
Katrin

nach oben springen

#10

RE: Wie vernichte ich eine japanische Trompetenblume entgültig?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 15.10.2012 13:42
von Claudia (gelöscht)
avatar

Ihr macht mir etwas Angst, habe auch so eine Campsis an der Auffahrt stehen. Jahrelang mickerte das Teil vor sich hin (öfters umgepflanzt) und plötzlich wächst und blüht es ohne Ende. Herbstschnitt steht noch bevor (oh Graus). Letztes Jahr war sie schon unter die Regenrinne und die Dachpfannen gewachsen...Aber dieses harte Gift würde ich trotzdem nicht verwenden, schon gar nicht wenn es nicht legal ist. Mich wundert oft, woher manche Leute diese Kenntnisse haben


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

zuletzt bearbeitet 15.10.2012 13:43 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lena Holm
Forum Statistiken
Das Forum hat 6691 Themen und 178713 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: