#1

Chionanthus retusus - chinesischer Fransenbaum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 12.05.2019 12:45
von Argentum • Regenwurmbeschwörer | 716 Beiträge

Nachdem ich keinen Thread zum Thema gefunden habe, hab ich einen eröffnet.

Unser Neuzugang (Herbst 2017) - eine Ersatzpflanzung für eine weißbunte Edelkastanie, die an Kastanienrindenkrebs und Verticillium verstorben ist (ein Jammer, der Baum war nach 10 Standjahren bereits eine Pracht), zeigt heuer erstmals ein wenig seiner Schönheit:



(PS: Die Pflanze ist vollkommen winterhart, es gibt sie auch in Strauchform)

Angefügte Bilder:
IMG_0749 small.jpg
IMG_0750 small.jpg
IMG_0752 small.jpg

Argentum

(Reden ist Silber - und Gold steht mir nicht! )

nach oben springen

#2

RE: Chionanthus retusus - chinesischer Fransenbaum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 12.05.2019 15:47
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.332 Beiträge

wunderschönes Exemplar mit herrlicher Blüte.
Ich hatte mich auf die Blüte von Chionanthus virginigus gefreut, bis der Spätfrost kam. Jetzt sind die Triebe schwarz.


LG
zwerg drache
nach oben springen

#3

RE: Chionanthus retusus - chinesischer Fransenbaum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 12.05.2019 20:05
von Argentum • Regenwurmbeschwörer | 716 Beiträge

Das ist bitter! Wir sind gerade daran vorbeigeschrammt - die Nach von letzten Montag auf Dienstag hatte es exakt 0°C.

Weißt Du, ob der virginicus prinzipiell frostempfindlicher ist? Unserer soll angeblich unkaputtbar sein, ist eine Sämlingspflanze und wurde in Österreich im nördlichen Alpenvorland im freien Stand auf dem Feld großgezogen - dort ist Spätfrost nicht selten, daher hoffe ich mal darauf, daß er damit keine nennenswerten Probleme hat.

Oder noch besser - ich hoffe, daß wir so bald keinen Spätfrost mehr haben (es gab hier 30 Jahre keinen und dann 2017 und 2018 ganz massiven).


Argentum

(Reden ist Silber - und Gold steht mir nicht! )

nach oben springen

#4

RE: Chionanthus retusus - chinesischer Fransenbaum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 12.05.2019 21:59
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.332 Beiträge

Das weiß ich nicht. Hier knallt der Spätfrost alle paar Jahre mächtig rein. Dieses Jahr war es mal wieder so weit.
Wir hatten den virginicus gewählt, weil er gut mit trockenem Boden klarkommt. Der Garten wird regelmäßig bei Trockenheit gewässert, aber die Randbereiche sind etwas schwierig. Den letzten Sommer hat er top gemeistert und ist auch gewachsen.


LG
zwerg drache
nach oben springen

#5

RE: Chionanthus retusus - chinesischer Fransenbaum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 13.05.2019 18:25
von Argentum • Regenwurmbeschwörer | 716 Beiträge

Interessant! Ich hab neugierdehalber bei unserer Bezugsquelle nachgefragt - die haben beide und empfehlen für beide den selben Standort, virginicus bleibt strauchig und kleiner - der gewöhnliche chinesische wird größer (Kleinbaum), von dem gibt es aber auch eine noch reich blühendere Zuchtform (Botanica's Beauty - nur als Strauch zu haben). Vom angenehmen Duft hab ich bisher nichts bemerkt, die Blüten sind zu hoch oben.

Hattest Du schon Blüten bei Deinem - wenn ja, duften die?


Argentum

(Reden ist Silber - und Gold steht mir nicht! )

nach oben springen

#6

RE: Chionanthus retusus - chinesischer Fransenbaum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 13.05.2019 18:32
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.332 Beiträge

Nein noch nicht.


LG
zwerg drache
nach oben springen

#7

RE: Chionanthus retusus - chinesischer Fransenbaum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 16.05.2019 07:24
von Argentum • Regenwurmbeschwörer | 716 Beiträge

Das ist schade - ich drücke die Daumen, daß die nächste Saison besser läuft.


Argentum

(Reden ist Silber - und Gold steht mir nicht! )

nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nagi_261
Forum Statistiken
Das Forum hat 6687 Themen und 178504 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online: