#211

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 21.07.2022 23:09
von Euphorbia • Unkrautzupfer | 10 Beiträge

Danke für die nette Begrüßung! Selbstverständlich berichte ich gerne erneut von meiner Euphorbie. Ich warte allerdings noch ein bisschen für einen aussagekräftigen Bericht.

@ Hopfen: meinst du? Wir haben die Euphorbia schon mal umgetopft, in der Anfangszeit als sie zu uns kam. Sie war in einem viel zu kleinen Topf. Damals gab es auch Probleme mit der Erde und mit Parasiten (ein Haufen Mehlwürmer, die wohl schon in der Gärtnerei in die Erde gelangt waren). Beim Umtopfen war ich erstaunt über den kleinen Wurzelballen der Pflanze. Aber das muss ja nicht zwingend heißen, dass sie nicht doch mehr Platz braucht. Was mir aktuell am meisten Sorge bereitet ist das Erdreich. Es scheint mir zu wenig "aufgelockert". Habe zwar beim Umtopfen damals darauf geachtet unten 1/3 Blähton rein zu machen, aber die Kakteenerde drüber könnte eigentlich auch mehr Kies und oder "holziges" vertragen denke ich mir. Naja, will der Pflanze gerade den Stress eines Umtopfens ersparen, aber möglichweise muss ich da doch nochmal ran....

nach oben springen

#212

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 22.07.2022 14:50
von hopfen • Hängemattentester | 2.319 Beiträge

Also ich bin kein Fachmann, mir kommt es nur so vor.
Schön, das du dich um die Pflanze so Sorgen machst und alles
gut machen willst.
Viel Freude mit Pflanzen, Gruß Marianne

nach oben springen

#213

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 22.07.2022 19:55
von Euphorbia • Unkrautzupfer | 10 Beiträge

Hallo Marianne, danke für deine Antwort! Ja, ich denke du hast recht. Ich bin ja auch kein Fachmann und bereit dazuzulernen. Leider habe ich nun sowohl an dem amputierten Arm als auch am Hauptstamm der Mutterpflanze jeweils einen schwarzen Fleck entdeckt. Das befallene Armstück war von diesen schwarzen Flecken geradezu übersät. Das bereitet mir gerade echt ziemliche Sorgen. Ich hänge Fotos davon an (das Bild ganz rechts ist der obere Teil des amputierten Armes).
.
Ich habe gerade etwas über den sogenannten "Schwarzen Tod" bei Kakteen gelesen, einer Pilzart. Könnte meine Euphorbia daran leiden? Das amputierte Armstück war zudem von einem leichten weißen Schleier, der pilzartig aussah, überzogen.

nach oben springen

#214

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 22.07.2022 23:17
von Euphorbia • Unkrautzupfer | 10 Beiträge

Ps.: Ich überlege nun doch morgen noch umzutopfen. Was haltet ihr davon? Kann mir jemand Tipps geben bzgl. des Substrates?

nach oben springen

#215

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 23.07.2022 09:12
von acanthus • Gartengeneral | 5.759 Beiträge

Die Topfgröße spielt hier keine Rolle, solange Wasser und Nährstoffversorgung gegeben ist.
Unterernährte Pflanzen sind leicht zu erkennen.
Was ich allerdings auf den ersten Bildern nicht gefunden habe, sind die glasigen, eingefallenen Stellen.
Das kann auch eine bakterielle Erkrankung sein, gegen die es keine Mittel gibt.
In diesem Fall sind auch keine Teilstücke der Pflanze zu retten.
Da ich nicht mit Sicherheit eine pilzliche Erkrankung ausschließen kann, würde ich trotzdem versuchen, gesunde Abschnitte zu finden und zu bewurzeln. Diese müssen auch eine gesunde grüne Oberhaut besitzen und die Leitbündel weder braun noch schwarz, sondern hell sein.
Jeder Schnitt sollte dabei mit einem desinfizierten Messer erfolgen.
Nachdem, Euphorbie, deine letzten Bilder eine weit fortgeschrittene Erkrankung zeigen (gelblich blase Triebe), wird sich diese Arbeit wohl in Grenzen halten.
Wenn du den Eindruck hast, der Stock ist noch gesund und austriebsfähig, sollte er eine längere Zeit nicht gegossen werden.


zuletzt bearbeitet 23.07.2022 09:14 | nach oben springen

#216

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 24.07.2022 16:39
von Euphorbia • Unkrautzupfer | 10 Beiträge

Hallo Acanthus,

ich bin leider noch nicht dazu gekommen die Euphorbia zuzuschneiden, da ich nun selber krank geworden bin und frühestens heute Abend jemand da ist, der mir beim Zuschneiden helfen könnte. Ich hätte jedoch vorher nochmal eine Frage. Mir ist aufgefallen, dass jeder, aber wirklich jeder einzelne Ast so hellgrüne leicht erhabene Stellen aufweist. Sieht ein bisschen wie Bläschen aus oder wie wenn sich da war unter der Oberfläche durchgegraben hätte.
Zudem weist die ganze Euphorbie unter der Oberfläche lauter kleine schwarze Punkt auf.

Was ist das?!

Bringt es denn da überhaupt noch was die Euphorbia zuzuschneiden?
Umtopfen in gute Erde mit höherem mineralischen Anteil ist keine Option? Leider ist die jetzige Erde etwa 4 Wochen nach dem letzten Gießen immer noch leicht feucht, obwohl es die letzten Tage im Zimmer echt warm war. Zudem fiel mir auf, dass sie außerdem etwas komisch riecht (nach Spülmittel??), womöglich durch die letzte Neembehandlung gegen Würmer (die Würmer hatte die Euphorbia schon beim Kauf und wir sind sie trotz umtopfen nie losgeworden).


zuletzt bearbeitet 24.07.2022 16:40 | nach oben springen

#217

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 25.07.2022 08:23
von acanthus • Gartengeneral | 5.759 Beiträge

Hallo Euphorbie,
deine Frage nach dem Sinn eines Schnitts bei der Wolfsmilch macht Sinn.
Auf den von dir gezeigten Bildern ist kein gesunder Abschnitt der Pflanze zu sehen.
Und falls es sich, wie bereits gesagt, um eine Bakteriose handeln sollte, ist eine vegetative Vermehrung sowieso ausgeschlossen.
Dein Hinweis auf die gekaufte Erde lässt vermuten, dass diese die Ursache der Infektion ist. Und sei es nur der zu geringe mineralische Anteil, der zu lange die Feuchte hält und Wurzeln faulen lässt.

Für den Fall einer "nur" pilzlichen Erkrankung kannst du das, was nach dem Schnitt übrig ist, in ein mineralisches Substrat umsetzen. Dazu müssen allerdings die Wurzeln sorgfältig ausgewaschen und auch alles Kranke entfernt werden.

nach oben springen

#218

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 25.07.2022 22:46
von Euphorbia • Unkrautzupfer | 10 Beiträge

Hallo Acanthus,

danke für deine Antwort! Leider musste ich heute einen weiteren von Fäulnis betroffenen Ast abschneiden. Die Euphorbia habe ich inzwischen in richtig gutes Substrat umgetopft und schaue jetzt mal was passiert. Wenn sie mir dennoch eingeht, kann man da leider nichts machen. Ich habe auf jeden Fall einiges dazu gelernt. Ich werde in Zukunft besser auf Schädlingsbefall achten beim Kauf einer neuen Pflanze und ich habe nun eben auch gelernt, dass es Blähton plus stinknormale Kakteenerde gerade bei so einer großen Sukkulente nicht tut.

LG Euphorbia

nach oben springen

#219

RE: RE:Kakteen und andere Sukkulente

in Kübel- und Zimmerpflanzen 26.07.2022 09:56
von acanthus • Gartengeneral | 5.759 Beiträge

Zitat von Euphorbia im Beitrag #218
Hallo Acanthus,

danke für deine Antwort! Leider musste ich heute einen weiteren von Fäulnis betroffenen Ast abschneiden. Die Euphorbia habe ich inzwischen in richtig gutes Substrat umgetopft und schaue jetzt mal was passiert. Wenn sie mir dennoch eingeht, kann man da leider nichts machen. Ich habe auf jeden Fall einiges dazu gelernt. Ich werde in Zukunft besser auf Schädlingsbefall achten beim Kauf einer neuen Pflanze und ich habe nun eben auch gelernt, dass es Blähton plus stinknormale Kakteenerde gerade bei so einer großen Sukkulente nicht tut.

LG Euphorbia

Gerne, und viel Glück!

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6878 Themen und 191344 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online: