#1

Dornen-/Stachelhecken

in Der naturnahe Garten 04.03.2014 14:40
von Gregor • Rabattenstylist | 1.115 Beiträge

Ich habe unlängst einen interessanten Artikel gefunden, wo es um Schutzhecken aus Dornensträuchern(ich zähle da jetzt ausnahmsweise auch Rosen und Brombeeren dazu) geht. Als Dornensträucher werden nur jene Pflanzen bezeichnet, die ein hinreichend dichtes Dornen-/Stachelgeflecht haben. Feuerdorn, Sanddorn etc. gehören da natürlich dazu. Es wird stets der Fall erörtert, das so eine Dornenhecke eben einen teuren Gartenzaun ersetzt und man dadurch den besten Schutz vor ungebetenen Gästen hat.
Der naturnahe Aspekt dabei ist eben die Schutzwirkung für Vögel, die dann auch im Winter Nahrung zwischen den Dornen/Stacheln vorfinden(z.B. Hagebutten). Das ist auch der Grund, warum ich das Thema in diesem Forumsbereich poste.
Hier ist einmal der Link zu dem Artikel, den ich oben erwähnte. Ich finde dort jedenfalls die Aussage, dass die Schutzwirkung von Stachel weniger gut ist als die von Dornen ziemlich gewagt. Ich glaube, dass ein Feuerdorn nicht so schlimm ist, wie z.B. diese Rose. Bei Rosen finde ich das Einhaken der Stacheln am mühsamsten. Wenn man eine große Wildrose schneidet und einen die Triebe überall packen, vielleicht gar auch an den Haaren, dann ist das keineswegs harmlos bzw. ungefährlich. Bei Dornen bleibt dieser Einhakeffekt wohl eher aus, da diese gerade sind. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass es sicher ein Stachelmonster unter den Rosen gibt, was wehrhafter und undurchdringlicher ist, als jeder Feuerdorn, Sanddorn etc.
Brombeeren sind außerdem wegen ihres Wuchsverhaltens ganz gefährlich, noch dazu haben sie auch den Einhakeffekt der Stacheln(so wie eben auch die Rosen). Ich möchte nicht jener Gartenbesitzer sein, der sich vielleicht ein paar wilde Brombeeren pflanzte(um im Sommer davon gemütlich Früchte ernten zu können) und diese ihm dann letztendlich alles überwuchert haben. Die Brombeeren dann wieder unter Dach und Fach zu bringen ist sicher eine sehr schmerzvolle Arbeit...

Wie seht ihr das mit der Schutzwirkung von Dornen/Stacheln? Ich finde, dass die von mir kritisierte Aussage in diesem Artikel sehr viel Diskussionsstoff bereitstellt. Meine Bahuptung ist das Gegenteil von dieser Aussage: Es gibt mindestens ein Stachelmonster, das wehrhafter ist, als jede Pflanze mit Dornen.

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bepha
Forum Statistiken
Das Forum hat 6707 Themen und 180132 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: