#1621

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 31.01.2013 19:48
von siegi • Gartengeneral | 6.421 Beiträge

so schlimm kanns nicht sein,denn bei uns in der wildnis blühen sie immer schön und niemand tut dort das laub weg trocknet eh ein

nach oben springen

#1622

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 31.01.2013 19:54
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 927 Beiträge

das ist ein natürlicher Standort mit optimalen Voraussetzungen wenn sie dort super wachsen
- ist nicht immer im eigenenen Garten gegeben


LG toscaline

Klimazone 7b

nach oben springen

#1623

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 31.01.2013 20:17
von siegi • Gartengeneral | 6.421 Beiträge

ja meistens am hang,der trocknet schneller

nach oben springen

#1624

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 31.01.2013 20:32
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 927 Beiträge

siehste


LG toscaline

Klimazone 7b

nach oben springen

#1625

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 31.01.2013 21:55
von acanthus • Gartengeneral | 5.009 Beiträge

Helleboren-Laub sollte nur entfernt werden, wenn es krank ist.
Meist ist es die Schwarzfleckenkrankheit die aber auch leicht erkennbar ist.
Ich entferne das braune Laub erst im März bei geeigneter Witterung. Bis dahin bietet es den Pflanzen und Bodenleben wertvollen Schutz. Zu den wertvollen Bioorganismen gehören narürlich auch Pilze, die sich unter dem Laub ansiedeln.

VG
Wolfgang

nach oben springen

#1626

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 01.02.2013 17:27
von claudialinke • Kompostverteiler | 306 Beiträge

Ich habe die wirklich braunen Blätter schon entfernt, erstens zur Vorbeugung gegen Pilzbefall bzw. Krankheit, zweitens, weil ich sie nicht gleichzeitig mit den Blüten ansehen möchte :-). Bei mir liegen die ältesten Blätter auch kreisförmig außenrum, Schutz bieten die nicht. Hellborus-Fachbücher aus GB empfehlen das Entfernen brauner Blätter stark. Ich vermute mal, die einfachen weißen Helleborus in der Natur sind auch anders drauf als unsere gezüchteten Spezialtäten..

nach oben springen

#1627

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 01.02.2013 19:04
von siegi • Gartengeneral | 6.421 Beiträge

mir kommt vor lenzrosen haben höhere und mehr blätter als die wilden christrosen

nach oben springen

#1628

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 01.02.2013 19:52
von acanthus • Gartengeneral | 5.009 Beiträge

Zitat von siegi im Beitrag #1627
mir kommt vor lenzrosen haben höhere und mehr blätter als die wilden christrosen


Die Orientale Hybriden kenne ich nur als kräftige Stauden; bringt sicher auch die ständige natürliche Bastardierung mit sich, die die kräftigsten Individuen durchsetzen läßt.
Innerhalb der H.niger gibts auch Größenunterschiede, Standort-sowie Züchtung-bedingt.
Wobei bei der Niger sicher der Blütenreichtung erstes Kriterium der Züchtung ist.

nach oben springen

#1629

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 04.02.2013 19:15
von Claudia (gelöscht)
avatar

habe heute gesehen, das auch die Lenzrosen vor meiner Haustüre schon Knospen, fast Blüten haben. Das ist sehr früh dies Jahr. Hoffentlich gibt es keine Kahlfröste mehr.


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

nach oben springen

#1630

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 05.02.2013 15:13
von Goldsturm • Regenwurmbeschwörer | 809 Beiträge

wenn doch,dann deck Tannenreisig drüber,das hilft.Ansonsten wünsch ich Dir zum Frost den Schnee dazu,der schützt phantastisch.Bei mir blüht auch fast eine rosa gefüllte,ich hab aber Tannenzweige drauf als Schutz,bei uns kann es halt doch nochmal sehr kalt werden,vorallem nachts.

Grüssle Goldsturm

Grüssle Goldsturm

nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 18 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6763 Themen und 183677 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: