#1

Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 27.07.2015 19:16
von Connie • Unkrautzupfer | 38 Beiträge

Ich möchte versuchen einen Kiefern-Samen zum Keimen zu bringen. Im Geschäft wurde mir empfohlen, vorsichtshalber auch einen ins Gefrierfach zu legen für den Fall, dass diese Samen einen Kälteschock brauchen.
Kann mir jemand von euch sagen, wie lange man ihn da rein legen sollte? Sind ein oder zwei Tage genug?

nach oben springen

#2

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 27.07.2015 20:07
von acanthus • Grüner Däumling | 4.717 Beiträge

Zitat von Connie im Beitrag #1
Ich möchte versuchen einen Kiefern-Samen zum Keimen zu bringen. Im Geschäft wurde mir empfohlen, vorsichtshalber auch einen ins Gefrierfach zu legen für den Fall, dass diese Samen einen Kälteschock brauchen.
Kann mir jemand von euch sagen, wie lange man ihn da rein legen sollte? Sind ein oder zwei Tage genug?

Nein!
Außerdem braucht Kiefern-Samen keinen Kälteschock sondern einen Kältereiz, der sich über mehrere Wochen erstrecken muss.
Den Samen sofort aussäen und feucht halten. Über Winter geschützt aber der Kälte ausgesetzt, sollte er im Frühjahr keimen.
Wenn der Samen noch keimfähig ist.

nach oben springen

#3

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 27.07.2015 20:41
von Connie • Unkrautzupfer | 38 Beiträge

Was genau meinst du mit "noch keimfähig"? Den Fall, dass er schon zu lange am Boden lag oder jetzt durch das Kühlfach zerstört wurde?
Der Zapfen ist erst vor ein paar Tagen vom Baum gefallen und hat sich gestern geöffnet. Als ich ihn heute schräg gehalten habe, sind einige Samen herausgefallen. Das sollte also nicht das Problem sein.
Im Geschäft habe ich nur nach Erde gefragt und man hat mir zunächst Anzuchterde empfohlen und für später dann Koniferenerde. War das dann auch Unsinn?


zuletzt bearbeitet 27.07.2015 20:43 | nach oben springen

#4

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 27.07.2015 21:17
von acanthus • Grüner Däumling | 4.717 Beiträge

was meinst du mit Kühlfach? ein Eisfach?
Dann könnte er tot sein.
Für Kiefern brauchst du keine spezielle Aussaaterde. Es sei denn, du hast keinen Garten und somit keine Erde.
Wenn doch, die Gartenerde mit etwas groben Sand vermischen und aussäen.

nach oben springen

#5

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 27.07.2015 21:37
von Connie • Unkrautzupfer | 38 Beiträge

Ja genau. Mir wurde im Geschäft geraten, einen Samen für ein oder zwei Tage ins Eisfach zu legen. Da liegt er jetzt. Aber das war ja dann blanker Unsinn.

Allerdings habe ich wie gesagt auch noch andere Samen. Von denen werde ich dann zwei in Erde tun, regelmäßig gießen und schauen, was im Frühjahr passiert.

nach oben springen

#6

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 27.07.2015 22:37
von acanthus • Grüner Däumling | 4.717 Beiträge

Connie, wähle ein nicht zu kleines Gefäß, damit ein ausgeglichener Feuchtehaushalt möglich ist.
Saat vor Mäusen schützen und leicht beschatten.

nach oben springen

#7

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 28.07.2015 08:10
von Connie • Unkrautzupfer | 38 Beiträge

Bei uns im Blumenkasten haben in den letzten Jahren mehrfach Eicheln gekeimt, die ein Eichhörnchen dort vergraben hat. Allerdings wurde ihnen der Platz recht bald zu eng und Umtopfen hat sie auch nicht gerettet. Im Moment wächst dort aus einer vergessenen Haselnuss ein kleiner Haselnussstrauch. Wäre dieser Blumenkasten eine Möglichkeit? Wenn die Sonne scheint, ist er ihr aber ausgesetzt.
Außerdem habe ich noch einen ziemlich großen Blumentopf. Wenn ich ihn direkt an die Hauswand stelle, ist er der Sonne nicht so arg ausgesetzt.

nach oben springen

#8

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 28.07.2015 08:30
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.337 Beiträge

Ich würde den Topf bevorzugen.


LG
zwerg drache
nach oben springen

#9

RE: Kiefernsamen im Gefrierfach

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 28.07.2015 18:03
von Odier • Kompostverteiler | 432 Beiträge

Gerade gestern habe ich noch einen Beitrag zu Kiefernsamen und Tannensamen im TV gesehen, wie Baumschulen Samen ernten und vermehren.
Diese beiden Samensorten brauchen wochenlange Kälte mit auf- und absteigende Temperaturen im Wechsel. Sonst keimen die Samen nicht. Eichhörnchen verbreiten diese Samen in der freien Natur.

Ich würde sagen macht es wie die Eichhörnchen. Samen zum Herbst in den Blumenkasten einbringen und nur sehr dünn mit Erde bedecken. Den Blumenkasten mit einem Vlies abdecken damit die Samen nicht von Wildtieren gefressen werden. Das ganze an einer Stelle im Garten zum Winter platzieren. Eine sonnenabgewandte Seite glaube ich, muß nicht sein. In der freien Natur verstecken die Eichhörnchen ja auch nicht den Samen an nur schattigen Plätzen.

Nun, wenn das Frühjahr kommt macht die Natur den Rest. Dann brauchen auch die Kiefernsamen Sonnenlicht.


Viele Grüße von Johannes
aus dem Nordöstlichen Münsterland

zuletzt bearbeitet 28.07.2015 18:06 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lena Holm
Forum Statistiken
Das Forum hat 6691 Themen und 178713 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: