#1

Pflegehinweis für Light of Buddha

in Chinesische/Japanische Klivien 22.10.2007 19:21
von Christine • Supermoderatorin | 4.125 Beiträge
Pflege der LOB Clivie

So wie andere Variegated Clivia Arten , mag die LOB Clivie keine direkte Sonnenbestrahlung, besonders die weißen oder creme weißen Teile der Blätter.
Allerdings sind die Farben weniger attraktiv wenn die Pflanze an einem zu dunklen Platz steht. Am besten ist gemäßigtes Tageslicht und hohe Luftfeuchtigkeit.

Im Winter und Frühjahr sieht die LOB am schönsten aus.
Die günstigste Temperatur für LOB Clivien ist im Winter 20 ° Celsius am Tag und 12 – 15 ° während der Nacht.

Man braucht Geduld wenn man LOB aus Samen zieht.
Es kann sein, das die ersten Blätter keine oder wenig Zeichnung haben.
Erst ab dem 5-6 Blattstadium zeigen sich die Farbschattierungen richtig.


Mit Genehmigung übersetzt.


Liebe Grüße
Christine
zuletzt bearbeitet 22.10.2007 19:23 | nach oben springen

#2

RE: Pflegehinweis für Light of Buddha

in Chinesische/Japanische Klivien 22.10.2007 19:41
von Christine • Supermoderatorin | 4.125 Beiträge






Light of Buddha (LOB)

LOB ist eine neue Art der variegated Clivia mit quer verlaufenden Streifen oder Flecken auf den grünen Blättern. Diese Art wurde von Herrn Wu Bo ,einem bekannten Clivienzüchter, vermehrt. Herr Wu erzählte mir, das er diese Blattfarben Mutation vor vielen Jahren durch Zufall entdeckt hatte .Zuerst mochten die meisten Clivien Liebhaber in China diese Art der Zeichnung nicht, weil sie dachten das sie durch eine Erkrankung ähnlich wie Vitiligo (eine Human-Hautkrankheit) entstanden sei.
Die Blätter der original LOB Clivie sind sehr lang und schmal.
Herr Wu Bo begann Die LOB mit einer japanischen Daruma zu kreuzen. Die Daruma mit sehr kurzen und breiten Blättern war vor 15 Jahren sehr teuer .Er nahm die japanische Daruma als Pollenspender (Vater) weil, wie bei anderen Typen der variegated Clivien, diese Akebono Panaschierung nur mütterlicherseits vererbt wird.
Herr Wu Bo erklärte mir, das der Vater (Pollenspender)auch eine Wirkung auf die Akebono Zeichnung der Nachkommen ausübt. Das bedeutet, das man eine andere LOB Pflanze als Pollenspender für eine schwach variegated LOB Pflanze nehmen kann um die Nachkommen zu verbessern.
Herr Wuu erzählte, das ungefähr 80% der Nachkommen einer LOB Clivie Akebono Merkmale zeigen..
Bei einer 1-4 Blatt Größe ist die Zeichnung noch nicht zu sehen, wird aber während des Wachstums besser und besser.
Herr WangYongbao schreibt in seinem Buch, das ungefähr 8% der Nachkommen Längsstreifen haben. Nach meiner Auffassung ist diese Art der Längszeichnung anders als die Standart Längs- Panaschierung.
Einer meiner besten Clivienfreunde kaufte vor 3 Jahren im Frühjahr 2 dieser Sämlinge.
Zu dieser Zeit wussten wir noch nichts über LOB Züchtung. Er kaufte diese Sämlinge mit 6 Blättern als Standart variegated Clivias für 65 Dollar das Stück. Da waren wunderschöne Panaschierungen auf den jungen Blättern als er sie kaufte. Aber als der Sommer kam, verschwanden die Zeichnungen fast vollständig und anstatt von klaren Längs- Panaschierungen erschienen Flecken auf den Blättern. Nun sind diese Pflanzen erwachsen und sehen aus wie eine Mischung aus Akebono- Panaschierung und Standart Längs-Panaschierung.
Jetzt nennen wir diese Art von Pflanzen –Variegated Light of Buddha-

Wu Jin

(Mit Erlaubnis übersetzt)


Liebe Grüße
Christine
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6957 Themen und 194447 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: