#1

wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 11.12.2010 20:53
von isa (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen
Ist es möglich ein neues Thema zu erstellen, in dem jeder nur seine gesündesten Rosen einstellt?Damit könnte man sich doch eine Basisbepflanzung erstellen. Pflegeaufwendige Pflanzen kann man sich ja dann immer noch holen.
Ich habe sehr gute langjährige Erfahrung mit
The Fairy Bodendecker,Hochstamm
Rosarium Uetersen Strauchrose,Kletterrose, Hochstamm
Bonika kleine strauchrose
Louise Odier Strauchrose
Jacques Cartier Strauchrose
Sea Foam Bodendecker
Die anderen Rosen habe ich erst jetzt im Herbst gesetzt. Jetzt ist doch die Zeit zum Planen und Stöbern.
LG Isa

nach oben springen

#2

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 12.12.2010 02:19
von Matthias • Regenwurmbeschwörer | 622 Beiträge

Hallo Isa,

der Begriff gesunde Rosen ist relativ und auch vom Standort, Klima usw. abhängig.

Bei mir ist Louise Odier und Jacques Cartier öfter mit SRT befallen, als absolut gesund würde ich sie daher nicht bezeichnen.

Auf der anderen Seite aber mal eine Frage, warum müssen Rosen denn absolut gesund und pflegeleicht sein? Gibt es das überhaupt in der Wirklichkeit?

Ich habe einige Rosen die relativ gesund übers Jahr kommen, aber als absolut gesund würde ich keine meiner 160 Rosen bezeichnen wollen.

Dennoch mal einige relativ gesunde Sorten:

Mme. Plantier,
Mme. Legras de St. Germaine,
Fritz Nobis,
Scepter d'Isle
Crown Princesse Margaretha,

Die Rosen die bei mir gesund sind, können in anderen Gärten mitunter nicht so gesund sein, daher ist eine aussagefähige Liste zu erstellen sehr schwierig.

Aber wir könnten es versuchen.


LG aus Nordsachsen
Matthias
http://www.rosen-und-stauden.de

nach oben springen

#3

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 12.12.2010 12:59
von Claudia (gelöscht)
avatar

gesund und robust sind bei mir noch Heidetraum (blüht ewig) und Lions Rose (auch auf Stamm unempfindlich bei Frost)
Eine super gesunde Kletterrose ist bei mir Harlekin. Aber die Farbe ist sicher nicht jedermanns Sache


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

nach oben springen

#4

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 12.12.2010 14:07
von Nostalgie • Moderatorin | 5.657 Beiträge

Viele Blüten und kaum kranke Blätter hatten bei mir Chippendale, Mary Rose, Graham Thomas und die oft als zickig eingestufte Astrid Gräfin v. Hardenberg. Alle haben den letzten Winter ungeschützt ohne Schäden überstanden. Von den heuer gepflanzten erschienen Lichfield Angel, Isarperle und Sweet Pretty sehr gesund - im Winter müssen sie sich allerdings erst bewähren.


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie

nach oben springen

#5

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 12.12.2010 18:11
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.740 Beiträge

Wie Matthias schon schrieb, hängt die Gesundheit von Rosen mit vielen Faktoren zusammen, auch mit der Bodenbeschaffenheit.
Mehltauanfällige Rosen z.B. sollten einen windigen Platz bekommen und Rosen mit dunklen Blüten einen eher halbschattigen. SRT gefährdete Sorten sollten nicht zu dicht unterpflanzt und möglichst nicht von oben gegossen werden, usw, usw. Sorten, die sich in dem einen Garten wunderbar zeigen, mickern andernorts und umgekehrt.
Mit den Jahren sieht man auch über Krankheiten hinweg oder holt sich Sorten in den Garten, die als äußerst anfällig/empfindlich/schwachwüchsig gelten, weil man die Blüten so schön findet, in meinem Fall Cafe + Co.

Meine gesündesten Sorten, die entweder 0 Krankheiten zeigen oder nur ganz wenige Blättchen mit SRT sind:

Mortimer Sackler, Austin
Tea Clipper, Austin
James Galway, Austin
Brother Cadfael, Austin
Malvern Hills, Austin
Strawberry Hill, Austin
Young Lycidas, Austin
Amaretto, KL, Kordes
Manita, KL, Kordes
Jasmina, KL, Kordes
Diamant, Kordes
La Perla, Kordes
Herkules, Kordes
Phlox Meidiland
Heidetraum
Blush Noisette, hist.
Marbree, hist.
Indigo, hist.
Mme. Boll, hist., mein älteres Exemplar
Manette, hist.
Cosimo Ridolfi, hist.
Orpheline de Juillet, hist.
und meine Rugosas.

Mary Rose, Austin, allernorts gelobt, gehört zu meinen kränksten Rosen, ebenso The Cottage Rose, Austin.
Sorten von Poulsen zeigen sich bei mir ebenfalls krank und werden mit und mit ersetzt.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#6

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 12.12.2010 18:44
von mosche • Rabattenstylist | 1.323 Beiträge

die new dawn ist bei mir bisher stets ohne srt geblieben, die alba meidiland und die queen elizabeth ebenso...
die golden showers - angeblich sehr robust- zickt wiederum bei mir nur herum...am gesündesten zeigen sich aber etliche no-name beetrosen.

nach oben springen

#7

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 13.12.2010 17:52
von isa (gelöscht)
avatar

Ich kann Euch in allen Punkten nur zustimmen.Ich hatte die Hoffnung,dass die eine oder andere Rose mehrfach genannt würde, sodass diese Rose in die engere Wahl kommen könnte.Oder die Auswahl erleichtern könnte.Wenn die eine oder andere Rose in verschiedenen Gärten mit unterschiedlichen Bedingungen sich gut entwickelt wäre das doch schon mal was.Meine Heritage, so viel gepriesen habe ich nach mehreren Jahren päppeln rausgenommen, weil 2 Wolken reichten, um die Blüten zu schmeißen, ergo, hatte ich keine Blüten. Bei Cinderella wurden regelmäßig zwei Drittel der Blüten zu Mumien, robust und starkwüchsig, aber ich hatte nichts davon.Solchen Phänomenen wollte ich ganz gerne mit den nächsten Rosen umgehen.Ansonsten stöber ich sehr gern in diesem Forum,aber es ist gefährlich.Man kann süchtig werden.
LG
Isa
Klimazone 7

nach oben springen

#8

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 13.12.2010 18:53
von Nostalgie • Moderatorin | 5.657 Beiträge

Also die Heritage blüht bei mir sehr reich und hat sich auch relativ schnell zu einem ordendlichen Strauch entwickelt - allerdings bekommt sie alljährlich im Spätsommer viel Sternrußtau. Sie steht bei mir südseitig in Lehmboden und ist ziemlich stark dem Wind ausgesetzt.


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie

nach oben springen

#9

RE: wirklich gesunde robuste rosen

in Rosen allgemein 20.01.2011 10:49
von rosemarie-anna (gelöscht)
avatar

Gishlaine de Feligonde und Rhapsody in blue beide sehr gesund, dauerblühend und reich an Blüten.
LG Rosemarie-Anna

Angefügte Bilder:
RibundGF.jpg
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6793 Themen und 185718 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online: