#1

Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 20.10.2008 17:56
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Ich habe mal eine Aufstellung meiner Sorten gemacht, wie sie derzeit im Laub - oder auch nicht - stehen, d. h. wie sie sich dem Sternrusstau unterordnen:

Aachener Dom = minimal
Aennchen von Tharau = minimal bis wenig
Alan Titchmarsh = minimal
Alberic Barbiér = gar nix !
Alchymist = wenig, nur die unteren 70 cm
Amber Queen (Stammrose) = mittel, ist noch leicht bekleidet
Ambridge Rose = heftig, steht nackend da, die Schamlose
Ann Boleyn = gar nix, obwohl sie seitlich von einem Geranium bedraengt wird
Aperitif = gar nix
Baroness Rothschild = voellig entbloesst
Belle de Crezy = wenig
Bolue de Neige = gar nix (steht im Topf)
Buff Beauty = gar nix (steht im Topf)
Climbing Mme. Caroline Testout = wenig
Cottage Rose = Nackedei
Crown Princess Margareta = sehr wenig
Duftzauber 84 = heftig
Duftwolke Nuage Parfum (Stammrose) = Nackedei
Edelweiss = heftig
Eglantyne = Nackedei
English Garden = Nackedei
Félicité et Perpétue = maessig
Friesia = wenig
General Jacqueminot = maessig
Gentle Hermione = gar nix
Glamis Castle = gar nix, ist aber auch erst vor sechs Wochen hier eingezogen
Goldstern = wenig
Goldtopas = Nackedei
Guirlande d'Amour = gar nix
Happy Child = minimal
Herkules = ist erst letzt Woche gekommen
Jacques Cartier = gar nix (lebt im Topf)
Johanna Röpke = wurde verschenkt, weil falsche JR, die falsche hatte ausser Mehltau jedoch keinen Sternrusstau
Kiftsgate = gar nix
Kosmos = ist erst letzte Woche gekommen
Kupferkönigin = heftig
La Reine Viktoria = Falschlieferung, die falsche, irgendetwas Einmalbluehendes in Weiss, hat gar nix
Lady Emma Hamilton = maessig
Leopold Ritter = so gut wie nix
Lichtkönigin Lucia = nur noch leicht bekleidet
Liebeszauber = heftig
Louis XVI = maessig
Magna Charta = gar nix (wohnt auch im Topf)
Mme. Alfred Carriere = gar nix
Mme. Boll = gar nix
Mme. Hardy = gar nix
Mme. Lauriol de Barney = heftig
Molineux = heftig
Mrs. John Liang = gar nix (Topfrose)
Naheglut = wenig
Ornement de la Nature = maessig
Paul Noel = maessig
Peer Gynt (Stammrosee)= heftig
Penny Lane = gar nix
Rose de Resht = gar nix
Rose N.N. 1 (falsche Coral Dawn) = wenig
Sebastian Kneipp = maessig
Sidonie = wenig
Sombreuil = wenig
Souvenir du Dr. Jamain = maessig
Summer Song = wenig
Sympathie =heftigst
Teasing Georgia = gar nix
The Ausire (Squire) = maessig
The Generous Gardener = wenig
Uetersener Klosterrose = wenig
William Shakespeare 2000 = kaum


Ich finde das gar nicht so schlecht, sind doch viele Sorten dabei, die sich nicht so ohne weiteres entbloessen und noch etwas Schamgefuehl haben


LG
Ingrid
nach oben springen

#2

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 20.10.2008 18:26
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.045 Beiträge

Komischerweise stehen bei Dir Sorten nackt da die bei mir noch schön sind.
Liegt halt doch wohl am Klima, Boden etc...


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#3

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 20.10.2008 18:36
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Ich denke auch, dass Bodenverhaeltnisse und klimatische Bedingungen da eine grosse Rolle spielen, zumal viele der voellig entblaetterten Sorten ohne Bedraengnis durch andere Pflanzen stehen, d. h. sie koennen frei "atmen".... waehrend z. B. Mme. Boll, weil noch etwas "minderwuechsig", von den umgebenden Stauden und Taglilien fast erstickt wurde.


LG
Ingrid
nach oben springen

#4

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 20.10.2008 19:16
von Claudia (gelöscht)
avatar

puh, da hast du dir aber eine große Mühe gemacht...manchmal weiß man eifach nicht, warum diese oder jene Rose krank wird...freistehende bekommen Mehltau, die New Dawn zB. war immer kerngesund, dieses Jahr nach dem ersten Blütenschub, Rosenrost total, mittlerweile hat sie sich wieder etwas erholt...Auguste Luise lange Zeit kerngesund und blühfreudig, auf einmal früh nackt...Compassion den ganzen Sommer von Malven verdeckt kerngesund ...keine Ahnung was in den "Rosenköpfchen" so vorgeht...aber was man so hört, wird es durch spritzen auch nicht besser, kommt mir auch nicht in den Garten, son Zeug...


Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
nach oben springen

#5

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 22.10.2008 13:39
von oyo48 • Gewächshausputzer | 162 Beiträge

Hallo Ingrid,
da hast Du Dir ja eine Menge arbeitet gemacht. Zum Vergleich habe ich unsere gemeinsamen in grün ergänzt. Du siehst, fast Übereinstimmung:

Zitat von rhodocallis

Duftzauber 84 = heftig > nackt
Eglantyne = Nackedei > nackt
Félicité et Perpétue = maessig > mäßig
Naheglut = wenig > nackt
William Shakespeare 2000 = kaum > kaum


Meine anderen:

White Meidiland > nackt
Fairy Hochstamm > nix
Fairy Strauch > fast nix
Rosanna (2 Stck.) > nix
Schneewalzer > nackt
Santana > fast nackt
New Dawn > heftigst
Compassion > nix
Schneewittchen > nackt
Baumarkt > nackt
Englische rote mit viel Duft > fast nackt
Mariatheresia > nix aber auch neu
Leonardo d.V. > nix aber auch neu

Oh, ich habe ja mittlerweile schon 19 Diven, aber überwiegend Nackedeis in diesem Jahr. Im letzten Jahr strotzten sie alle vor Gesundheit, alle.

Da bin ich ja auf die nächste Saison gespannt. Wer sich nicht schick kleidet, kommt nicht auf den Laufsteg, sondern .


Viele Grüße
Reinhold
Klimazone 8 a
nach oben springen

#6

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 22.10.2008 16:43
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Nicht aufregen über die nackigen Rosen! Besser wäre es, ihr würdet euch freuen .

Ich habe mit Schultheis ( heißt der Rosenzüchter so?) telefoniert und er erzählte mir zu den Rosenblättern folgendes:

1. Rosen dürfen / sollten um diese Zeit die Blätter abwerfen.
2. die Blätter bekommen um diese Zeit fast alle etwas Pilz, weil die Rose in den Winterschlaf gehen will.
Sie zieht ihre Kraft aus den Blättern ab, was die Blätter deswegen schächt. Diese Kraft aus den Blättern
lagert die Rose ein.
3. Rosen, die über den Winter hinweg ihre Blätter behalten, stellen im Frühjahr ein Problem für die neuen Blätter dar. Irgendwann im Winter bekommt das eine oder andere alte Blatt eben doch einen Pilz. Treiben im Frühling die neuen Blätter aus, dann werden diese neuen Blätter gleich angesteckt!!! Darum ist es wenig sinnvoll, dass Rosen ihre Blätter lange am Strauch behalten. Der Herbst ist eben dazu da, dass die Pflanzen in den Schlaf gehen. Ergo die Rosen die Blätter abwerfen.
4. Das Laub, welches unter den Rosen liegt und Pilz hat, steckt die Rose NICHT auf's neue an.

...so wurde mir das mit dem STern./ Mehltau erklärt.

LG
Sonja

nach oben springen

#7

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 22.10.2008 17:37
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge

das sind doch mal richtig erfreuliche nachrichten.

alle rosen der welt entblättert euch....




Oft sieht man nur die Schönheit der Rose, vergisst aber allzuleicht das sich unter der schönen Blüte auch Dornen verbergen.
nach oben springen

#8

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 22.10.2008 17:42
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Zitat von sonja

3. Rosen, die über den Winter hinweg ihre Blätter behalten, stellen im Frühjahr ein Problem für die neuen Blätter dar. Irgendwann im Winter bekommt das eine oder andere alte Blatt eben doch einen Pilz. Treiben im Frühling die neuen Blätter aus, dann werden diese neuen Blätter gleich angesteckt!!! Darum ist es wenig sinnvoll, dass Rosen ihre Blätter lange am Strauch behalten. Der Herbst ist eben dazu da, dass die Pflanzen in den Schlaf gehen. Ergo die Rosen die Blätter abwerfen.
4. Das Laub, welches unter den Rosen liegt und Pilz hat, steckt die Rose NICHT auf's neue an.

...so wurde mir das mit dem STern./ Mehltau erklärt.

LG
Sonja


Das ist eine m. E. mehr als zweifelhafte Aussage.
Lt. TU Muenchen (Abt. Forst: http://www.forst.tu-muenchen.de/EXT/LST/...OSA/diploca.htm) ueberwintert der Pilz in den abgefallenen, infizierten Blaettern, die auf dem Boden liegen bleiben und infiziert im naechsten Fruehjahr sofort den frischen Austrieb.
Die gleiche Aussage habe ich vor einigen Jahren von der Lehr- und Versuchsanstalt Weihenstephan erhalten auf meine Frage nach dem Infektionsrisiko. Weiterhin hiess es von dort, dass der Pilz auch in den Triebspitzen der Rosen ueberwintert und, wenn im Fruehjahr nicht zurueckgeschnitten wird, sofort die Rose mit dem frischen Austrieb auch gleich den Sternrusstau wieder zum Vorschein bringt.


LG
Ingrid
nach oben springen

#9

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 22.10.2008 19:19
von Judy • Kompostverteiler | 284 Beiträge


Die Aussage von Schultheis ist aus ... gut, biologischer Sicht .... mutig und hat doch teilweise sicherlich zutreffende Anteile.
Gesichert ist: SRT-Befall ist von dem Standort und der Sortenempfindlichkeit abhängig. (Letztere kann sich jedoch durchaus verändern, die Erreger - sprich die Pilze verändern sich auch. Schneewittchen ist ein gutes Beispiel, ADR-Rose seit 1961 (????, genau weiß ich es nicht), jetzt ADR aberkannt - da in den letzten Jahren (Jahrzehnten??) reichlich SRT-Befall aufgrund veränderter Erregerpilze.)
Als drittes: Die Blattqualität verändert sich im Laufe des Jahres. Im Herbst kann SRT als Schwächepilz auftreten, die Blätter, die sowieso bald abgeworfen werden, werden befallen. Die frischen Austriebe im Frühjahr leiden dann nicht, weil stabiler in der Abwehr. Die Rose, die nur im Herbst ein wenig SRT bekommt, bekommt ihn auch erst nächsten Herbst wieder .... (Ich vermute, dass meinte Schultheis....)
Nichtsdestotrotz werden,wie Rhodocallis schreibt, die Pilzsporen überwintern - (sorry, aber anders geht es nicht bei Pilzen, sie können in Sporenform irgendwo überdauern - sonst wären sie ja auch längst ausgestorben....) und erst wenn geeignete Bedingungen - z.B. ein schwaches oder sortenbedingt anfälliges Blatt - vorliegen, vermehren sie sich wieder. Und dann gibt es noch den Befallsdruck, klar: Viele Sporen - viele Angriffe.

Außerdem: Viele Rosen müssen m.E. erst aus den Kinderkrankheiten raus, bis sie stabiler in der Abwehr werden. Andere sind Dauerkränkeler.


Besonders schlimm finde ich es , wenn Rosen nicht im Herbst ein paar kranke Blätter haben, sondern sich im Sommer völlig entblättern ... Woran liegt es dann???? (Standort/Sorte???)

Solche Kandidaten waren bei mir:
Waltztime (bereits kompostiert -
Terracotta (die Teehybride, tolle Farbe - nur deswegen darf sie bleiben....)
Fragrant old White
Crown Princess Margareta
Eminence


Liebe Grüße
Judy

nach oben springen

#10

RE: Sternrusstau - so sieht's derzeit bei meinen Sorten aus.....

in Rosen allgemein 22.10.2008 19:27
von rhodocallis • Moderatorin | 1.490 Beiträge

Zitat von Judy

Besonders schlimm finde ich es , wenn Rosen nicht im Herbst ein paar kranke Blätter haben, sondern sich im Sommer völlig entblättern ... Woran liegt es dann???? (Standort/Sorte???)
Liebe Grüße
Judy


Das wuerde ich bejahen, meine aber, dass auch unguenstige klimatische Bedingungen (verregnete kalte Sommer) dies zusaetzlich mitbeguenstigen.


LG
Ingrid
nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6762 Themen und 183618 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online: