#1

Korkenzieherhasel (Corylus avellana)

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 01.10.2010 15:15
von Fiffi • Hängemattentester | 2.084 Beiträge

Habe ich jetzt was übersehen oder haben wie über ihn noch keinen Beitrag? Wenn doch bitte dazuhängen.

Ich habe eine ca 15 Jahre alte Pflanze die jetzt so fast 5m hoch ist. Er ist tollgewachsen, allerdings nimmmt er mir die Sonne im Wintergarten. Daher meine frage, kann ich ihn auf ca 1,5m runterschneiden oder nimmt er mir das übel? Hat das von euch jemand schon gemacht?


LG Fiffi
Das Gartenbeet ist der Beweis,
daß sich die Erde nicht dreht.
Es muß noch immer umgegraben werden.

nach oben springen

#2

RE: Korkenzieherhasel (Corylus avellana)

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 02.10.2010 03:57
von zwerg drache • Supermoderatorin | 8.340 Beiträge

Ich selbst habe keine Korkenzieherhasel. Ich habe schon zurückgeschnittene Exemplare gesehen. Sie brauchten ein paar Jährchen ,um wirklich erst mal wieder schön auszusehen. Bei starkem Rückschnitt sind die Neutriebe nicht ganz so schön gedreht .
LG
Katrin


nach oben springen

#3

RE: Korkenzieherhasel (Corylus avellana)

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 03.10.2010 10:45
von Lotta • Hängemattentester | 2.733 Beiträge

Mein Korkenzieherhasel steht relativ nah am Haus.
Nun hat mein GG Bedenken, das die Wurzeln evtl. der Drainage schaden zufügen könnten.
Die Nachbarn hatten eine Korkenzieherweide am Haus und mußten sie deshalb entfernen.
Aber soweit ich weiß, sind Korkenzieherhasel Flachwurzler und haben nur 1 Pfahlwurzel.
Also keine Gefahr, da sie nicht so wurzeln wie Weiden.
Oder bin ich da falsch imformiert?




Viele Grüße,
Lotta

A garden is not made in a year, indeed it is never made in the sense of finality.
It grows, and with the labours of love should go on growing.

zuletzt bearbeitet 03.10.2010 10:45 | nach oben springen

#4

RE: Korkenzieherhasel (Corylus avellana)

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 04.10.2010 09:18
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.463 Beiträge

Ich habe ein Exemplar, das Mitte der 70er Jahre gepflanzt wurde. Einen starken Rückschnitt habe ich in den 90er Jahren durchgeführt (auf einen knappen Meter). Die ersten Jahre nach dem Rückschnitt sah er nicht so gut aus, aber mittlerweile hat er wieder 4 m Höhe.

@ Lotta, er hat nicht nur eine Pfahlwurzel, sondern auch Wurzelwerk im Umkreis von ca. 1m außerhalb der Äste.
Es ist allerdings nicht so stark, das es meiner Meinung nach Schäden am Mauerwerk verursachen könnte. Wir haben 2008 Baumaßnahmen in diesem Bereich (Gartenweg) durchgeführt, wobei hier nur 1 etwa armdicke Wurzel gekappt werden mußte. Alles andere lag im Bereich von Daumendicke.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland

nach oben springen

#5

RE: Korkenzieherhasel (Corylus avellana)

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 04.10.2010 09:44
von Fiffi • Hängemattentester | 2.084 Beiträge

Ich werde es dann mal versuchen mit dem Rückschnitt. Mal sehen wie es wird.

@ Lotta ich glaube so eine Korkenzieherweide (Weide im allgemeinen) hat doch mehr Wurzel wuchs als eine Hasel, oder liege ich da falsch


LG Fiffi
Das Gartenbeet ist der Beweis,
daß sich die Erde nicht dreht.
Es muß noch immer umgegraben werden.

nach oben springen

#6

RE: Korkenzieherhasel (Corylus avellana)

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 04.10.2010 13:02
von Lotta • Hängemattentester | 2.733 Beiträge

Fiffi,
ja, das denke ich auch.
Aber da ich mir nicht sicher war, habe ich einfach mal hier nachgefragt, wie Eure Erfahrungen mit den Wurzeln der Korkenzieherhasel sind.




Viele Grüße,
Lotta

A garden is not made in a year, indeed it is never made in the sense of finality.
It grows, and with the labours of love should go on growing.

nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6957 Themen und 194466 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: