#1

Weißdornhecke düngen?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 24.09.2008 15:53
von Heiner (gelöscht)
avatar
Der Freischneidetrupp der Deutschen Bahn AG hat bei uns hinterm Haus im vergangenen Jahr den Baumbestand ordentlich ausgeputzt. Dadurch ergab sich für mich die Gelegenheit, eine vergreiste, teils vertrocknete Weißdornhecke am Rande des Bahndamms durch radikalen Rückschnitt wieder zum Leben zu erwecken. Der Austrieb ist aber inzwischen komplett vom Mehltau überzogen. Die Blätter leben jedoch, wenn auch auf niedrigem Niveau.

Nun denke ich daran, der Hecke, deren Füße nach der Entfernung eines Gleises vor vielen Jahren eine ziemlich dicke Packung Kies verpaßt bekommen haben, also von oben völlig von der Nahrungszufuhr abgeschnitten sind, im späteren Herbst eine ordentliche Ladung Kompost (aus dem Kompostwerk) spendieren, zur Düngung und zum Feuchtigkeitshalten.

Spricht etwas gegen Kompost?

Pöttegartengrüße von Heiner
zuletzt bearbeitet 24.09.2008 16:08 | nach oben springen

#2

RE: Weißdornhecke düngen?

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 24.09.2008 22:43
von Fionelli • Regenwurmbeschwörer | 979 Beiträge

In Antwort auf:
Spricht etwas gegen Kompost?

Warum sollte es, aber ob der oben aufgebracht eine schnelle
Düngung bringt? Warum nimmst du nicht einfach Dünger?
Organisch oder mineralisch wird den Weißdörnern sicher egal sein
und du mußt nicht soviel schippen
Bei uns schneidet die Bahn auch immer alles ab,
was einen prima verzweigten Neuaustrieb bewirkt.
Ahorn und Weiden bilden hübsche Büsche

nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6753 Themen und 183033 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: