#1

Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 25.01.2009 16:10
von geisha 13 • Hängemattentester | 2.660 Beiträge
Hauruck ....
Ich hänge mich mal einfach dran, denn ich suche noch für ca. 1 qm (Halbschatten im Sommer, Vollsonne im Winter) im Trauf-Bereich vom Walnussbaum was Pflegeleichtes.
Da der Boden von feinen Baumwurzeln durchzogen ist, dürfen die Pflanzen nicht anspruchsvoll sein. Und hoch sollten sie auch nicht werden, da die Pflanzstelle vorm Wintergarten liegt.
Geranium magnificum habe ich mir schon überlegt, ob Astilben oder Hosta Baumdruck aushalten, weiß ich nicht. Primeln würden auch gehen, aber dann wäre im Sommer nur Grün.
Was meint Ihr?

Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
zuletzt bearbeitet 25.01.2009 16:58 | nach oben springen

#2

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 25.01.2009 16:16
von Matthias (gelöscht)
avatar
Zitat von geisha 13
...Ich hänge mich mal einfach dran, denn ich suche noch für ca. 1 qm (Halbschatten im Sommer, Vollsonne im Winter) im Trauf-Bereich vom Walnussbaum was Pflegeleichtes.


@geisha,

da muß ich mal mit einer Gegenfrage kontern, was wächst jetzt unter deinem Walnußbaum?

Meine Oma hatte im Garten einen 50-jährigen, ca. 25 m hohen und fast 12 m breiten Sämlings-Walnußbaum unter dem im Sommer Vollschatten war, und unter dem selbst Gras nicht mehr richtig gedeihen wollte. Daher bin ich auf die Antworten auch gespannt.

LG
Matthias


Nordsachsen - Klimazone 7b
zuletzt bearbeitet 25.01.2009 16:59 | nach oben springen

#3

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 25.01.2009 16:50
von Flora (gelöscht)
avatar
Unter unserem vor 12 Jahren gepflanzten Nussbaum wächst (noch) "Rasen".
Geranium maccorhizum geht. Andere Schattenstauden auch, aber es muss etwas Erde angefüllt werden (nicht den Baum zuschütten..aber etwas verträgt er - ca. 20 cm, würde ich sagen sagen.) Dann kann man Schattenstauden (Akelei, Hosta) setzen. Später meh - schon wieder in Eile..
Liebe Grüße
Flora
zuletzt bearbeitet 25.01.2009 16:59 | nach oben springen

#4

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 25.01.2009 17:25
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.167 Beiträge

Bei meinen Eltern wachsen Maiglöckchen unterm Walnußbaum. Aber Vorsicht:Maiglöckchen sind giftig.
LG
zwerg drache

nach oben springen

#5

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 25.01.2009 19:29
von Flora (gelöscht)
avatar

Hallo -
bei Pflanzungen unterm Baum kann man wohl von einem sommertrockenen Platz ausgehen - durch die großen Blätter spendet der Nussbaum ja reichlich Schatten und wirkt als großer Schirm auch gegen Regen.
Folgende Stauden und Gräser sind geeignet:
Bergenie
Steinsame - Buglossoides purpurocaerulea
Alpenveilchen - Cyclamen hederifolium (nicht auf sandigen Böden)
Alpenveilchen - Cyclamen coum (nicht auf sandigen Böden)
Wurmfarn - Dryopteris filix-mas
Scheinerdbeere - Duchesnea indica (nicht auf sandigem Boden)
Elfenblume - Epimedium spec.
Wolfsmilch - Euphorbia amygdaloides var. robbiae (nur in mildem Klima)
Waldmeister - Galium odoratum
Nieswurz - Helleborus (lehmiger Boden bevorzut)
Johanniskraut - Hypericum calycinum
Goldnessel - Lamiastrum galeobdolon
Waldmarbel - Luzula pilosa, L. silvatica
Lungenkraut - Pulmonaria spec.
Waldrispengras - Poa chaixii
Beinwell - Symphytum azureum und andere
Immergrün - Vinca minor (ganz toll "Gertrude Jekyll" in weiß mit Akelei und Farn)
Waldsteinie - Waldsteinia ternata

Mit steigendem Humus bzw. etwas Erdauflage können angesiedelt werden
Drahtschmiele - Deschampsia flexuosa
Marbel - Luzula pilosa
Sauerklee - Oxalis acetosella
Preiselbeere - Vaccinium
Maiglöckchen
Buschwindröschen
Diese Arten benötigen kaum Pflege - man kennt sie auch von den Waldböden

Mit mehr Pflege dann die Schattenstauden wie Hosta, Salomonsiegel, Akelei, Tiarella, VViola, Geranium (Pflege heißt hier ev. etwas wässern)
Sicher noch einiges mehr.
Von Geranium x magnificum würde ich abraten - blüht zu kurz, hat doch gerne etwas mehr Sonne. Da gibt es aktuell besseres.
Liebe Grüße
Flora




nach oben springen

#6

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 25.01.2009 23:44
von Matthias (gelöscht)
avatar

So eine gewaltige Pflanzenauswahl kann ich mir nur unter noch jungen Walnußbäumen vorstellen.

Zum extremen Vollschatten bei älteren Bäumen, kommt noch der Aspekt das Walnußlaub Gerbsäuren enthält, die im Boden dafür sorgen das viele Pflanzen nicht weiterwachsen können.

Ich zitiere:

In Antwort auf:
Bereits Plinius wusste zu berichten, dass es schädlich sei, andere Pflanzen unter einen Walnussbaum zu setzen. Erfahrene Gärtner wissen, dass unter dem Walnussbaum tatsächlich wenig wächst; die vom Regen abgewaschene Gerbsäure wirkt wie ein Unkrautbekämpfungsmittel.

http://www.br-online.de/bayerisches-fern...99796108467.xml


LG
Matthias


Nordsachsen - Klimazone 7b


nach oben springen

#7

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 26.01.2009 07:19
von Rosenblüte • Gartengeneral | 5.013 Beiträge

Und wie macht man das wenn die Walnüsse erntereif sind und vom Baum fallen? Alle aus den Stauden pulen?
Das stell ich mir doof vor wenn die Nussernte gross ist.

Ich würde lieber unter den Baum ein paar Schattenstauden in Töpfen stellen.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#8

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 26.01.2009 09:59
von Buddelliese • Rabattenstylist | 1.598 Beiträge
Ich könnte mir unter so einem großen Gesellen so eine um den Baum gebaute Bank
vorstellen und dann Hosta, fleissige Lieschen, Fuchsien etc. in Töpfen

Liebe Grüße
Marion
zuletzt bearbeitet 26.01.2009 09:59 | nach oben springen

#9

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 26.01.2009 10:14
von Flora (gelöscht)
avatar

Sicher gibt es zwischen einem Jungbaúm und einem ausgewachsenen Exemplar Unterschiede hinsichtlich der Standortbedingungen im Trauf. Meine Angaben beziehen sich, wie in der ersten Antwort erwähnt, auf eine Verbesserung mit leichter Erdanfüllung. Ich würde den Versuch Stauden zu etablieren, einer kahlen Stelle vorziehen. Was die zitierten "erfahrenen" Gärtner angeht- ich weiß auch, wovon ich spreche.
Die Nussernte ist etwas anderes.
Liebe Grüße
Flora

nach oben springen

#10

RE: Womit kann ich meinen Walnußbaum unterpflanzen?

in Stauden 26.01.2009 13:03
von Matthias (gelöscht)
avatar
Zitat von Flora
Sicher gibt es zwischen einem Jungbaúm und einem ausgewachsenen Exemplar Unterschiede hinsichtlich der Standortbedingungen im Trauf.


Ja da gebe ich dir Recht, ein Jungbaum hat eine Kronendurchmesser von 3-10 m, ein Altbaum dagegen von 20 bis 30 m. Wie sich das dann auf den Schattenwurf auswirkt muß ich sicherlich nicht erklären.

In Antwort auf:
Meine Angaben beziehen sich, wie in der ersten Antwort erwähnt, auf eine Verbesserung mit leichter Erdanfüllung. Ich würde den Versuch Stauden zu etablieren, einer kahlen Stelle vorziehen.


Ja und was soll die leichte Erderhöhung bringen, wenn der Boden unter dem Baum durch die Gerbsäuren konterminiert wird? Selbst im Sommer bei Regen wird permanent von den Blättern Gerbsäure abgewaschen, die auf den Boden im Traufbereich tropft, auch auf erhöhter Erde!

In Antwort auf:
Was die zitierten "erfahrenen" Gärtner angeht- ich weiß auch, wovon ich spreche.


Wirklich?

Kannst gerne mal selber googeln nach "Walnußlaub", da du es mir und den Leuten von Querbeet nicht glaubst, es gibt dutzende weitere Quellen die das bestätigen.

LG
Matthias


Nordsachsen - Klimazone 7b
zuletzt bearbeitet 26.01.2009 13:03 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Moi
Forum Statistiken
Das Forum hat 6412 Themen und 168883 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: