#11

RE: Anemonella thalictroides - Rautenanemone

in Stauden 28.04.2009 22:53
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Hallo Fuliro,

die Pflanze wurde unter Anemonella thalictroides verkauft. Sie hat sowohl gefüllte als auch ungefüllte Blüten.
Es gibt wohl auch schon einige Sorten, schau mal hier unter Anemonella.


sonnige Grüße
Anja
nach oben springen

#12

RE: Anemonella thalictroides - Rautenanemone

in Stauden 28.04.2009 23:12
von Fuliro • Gewächshausputzer | 152 Beiträge
Hallo Anja
Danke für den Hinweis, ich kenne die HP, ich weiss aber immer noch nicht, ob die von mir gezeigte Pflanze wirklich eine A. thalictroides ist. Während bei Deiner Art, die Blätter vom Grund aus schon gebildet werden, erscheinen bei meiner nur lange Blütenstengel, an deren Ende dann einige kleine Blätter zusammen mit der Blüte sitzen. Das zeigt die andere Art oder auch Form nicht.

LG
Fuliro
zuletzt bearbeitet 28.04.2009 23:14 | nach oben springen

#13

RE: Anemonella thalictroides - Rautenanemone

in Stauden 28.04.2009 23:25
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Die Art scheint sehr zu variieren. Bei google findet man durchaus Fotos, die deiner sehr ähneln. Die weißen Anemonella, die auf der Rari verkauft wurden, waren auch höher und wirkten gageliger als die zartlilafarbenen.


sonnige Grüße
Anja
nach oben springen

#14

RE: Anemonella thalictroides - Rautenanemone

in Stauden 02.05.2010 23:36
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Sie hat überlebt und blüht gerade überreich.



Einige Blüten könnte man für Seerosenblüten halten.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#15

RE: Anemonella thalictroides - Rautenanemone

in Stauden 03.05.2010 06:50
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge

auch eine tolle pflanze. und wirklich sehr schöne blüten.


Grüne Grüße Sabine
Klimazone 7b / Unterfranken Maindreieck



Es wächst mehr im Garten als man gesät hat.

nach oben springen

#16

RE: Anemonella thalictroides - Rautenanemone

in Stauden 03.05.2010 09:11
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Bei mir steht sie ursprünglich neben, inzwischen fast unter einem dichten Osmanthus und hat mich damit überrascht, daß sie erstaunlich gut sowohl Wurzeldruck als auch Schatten aushält. Die Stelle ist (für den Osmanthus) sonnig und gut drainiert, allzuviel Wasser bekommt die Anemonella dort nicht. Trotzdem wächst und blüht die Pflanze gut. Möglicherweise verläßt sie sich gerne bei der Wasserführung auf die Fähigkeiten des Osmanthus. Manche Pflanzen lassen ja gerne andere für sich arbeiten...


zuletzt bearbeitet 03.05.2010 09:14 | nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: annie_49
Forum Statistiken
Das Forum hat 6378 Themen und 167773 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online: