#1

Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 03.11.2010 14:44
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.783 Beiträge

Meine alte Austinsorte "Teasing Georgia" macht mir Kummer, sie hat in den beiden vergangenen Wintern schwer gelitten und besonders der letzte fügte ihr große Frostschäden zu. Sie baute sich zwar wieder auf und blühte auch, aber zu ihrer alten Schönheit fand sie nicht zurück. Sie war immer ein sehr schön harmonisch-buschiger Strauch mit Unmengen Blüten. Im Juni dachte ich, sie packt es, aber nun sehen ihre Triebe teilweise aufgebrochen, porös aus.
Schaut selber.....sie wirkt wie "ausgelebt"? Ob sie sich mit starkem Rückschnitt im rühjahr wieder hinkriegen läßt ?














Cinderella zeigt derzeit einige Triebe, die so aussehen :


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#2

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 03.11.2010 18:37
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Da hast du aber eine schöne Sammlung von Frostschaden, vergreistem Holz und Rindenfleckenkrankheit. Daß die Rose bei solchen Schäden noch mal aufbaut, liegt nicht mehr an der Versorgung von unten, sondern häufig nur noch an der Wasserzufuhr, die sie aus den noch intakten Leitungsbahnen in den Zweigen zieht - bis die auch hinüber sind. Ich habe schon Rosenbäume gesehen, die unten völlig entrindet waren, aber so noch zwei Saisons durchhielten und blühten.
Ich würde mit den Rosen so vorgehen:
1. Schon jetzt alles Tote rausschneiden
2. Alles Kranke rausschneiden
3. Alle alten Triebe an der Basis rausschneiden
4. Alles Mickrige rausschneiden
5. Die verbleibenden Triebe im Frühjahr kräftig zurückschneiden
6. Nach dem Neuaustrieb eine Runde Rosendünger ausgeben
Meine Rosen haben sich von dem Radikalschnitt (Stummel) nach den Frostwintern prachtvoll erholt.


zuletzt bearbeitet 03.11.2010 18:39 | nach oben springen

#3

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 03.11.2010 19:09
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.783 Beiträge

Ich werde die kleine Säge nehmen.....hätte ich schon längst machen sollen.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#4

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 03.11.2010 19:42
von Matthias • Regenwurmbeschwörer | 622 Beiträge

So wie es Susanne geschrieben hat, würde ich es auch praktizieren. Ich hatte bei den Austins die letzten 2 Winter auch bis auf 5 cm über dem Erdboden zurückschneiden müssen und meine frostgeschädigten Rosen haben sich alle wieder gut von unten aufgebaut.

Nur Mut zum tiefen Rückschnitt.


LG aus Nordsachsen
Matthias
http://www.rosen-und-stauden.de

nach oben springen

#5

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 05.11.2010 14:48
von Claudia (gelöscht)
avatar

ähnliche zweige zeigt/e meine Madame Carriere auch (Noisette), aber bis jetzt blühte sie wie immer...ich denke sehr alten Rosen macht das nicht mehr so viel ? Die treiben wieder von unten durch...


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

nach oben springen

#6

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 07.11.2010 09:05
von mosche • Rabattenstylist | 1.323 Beiträge

warum jetzt schon in das lebende holz schneiden? warum nicht bis zum frühjahr warten?
wenn die rosen so frostempfindlich sind, würde ich sie jetzt nur gut anhäufeln. und hoffen...

nach oben springen

#7

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 08.11.2010 10:35
von rosemarie-anna (gelöscht)
avatar

Hallo Gretel,
diese aufgeplatze Holz nehme ich an, ist schon vom letzten Winter oder?
Ich dünge Mitte bis Ende September mit Patenkali. Er härtet das Holz aus und zieht den Saft aus den Zweigen. Verhindert damit ein Aufplatzen der Triebe. Ich würde mit dem wegschneiden bis zum Frühjahr warten und auf 20 cm anhäufeln. Im Frühjahr gut einkürzen und das Schnittgut entsorgen. Bild 2 und 5, die Neutriebe rausbrechen( kann durch den Frost oder den Rosentriebbohrer) entstanden sein. Bild 4 sieht nach dem Triebbohrer abwärts aus. Da mußt du im zeitigen Frühjahr sehr viel um die Rose hacken. Die Larven halten Winterschlaf im Boden und schlüpfen im April, damit sie weiter ihr Unwesen treiben.

nach oben springen

#8

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 08.11.2010 20:02
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.783 Beiträge

Danke für Eure Ratschläge
Ich bin noch nicht dazu gekommen, werde sie aber in dem Zustand nicht in den Winter gehen lassen.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#9

RE: Arme Rose - schaut sie mal an

in Rosen allgemein 08.11.2010 20:13
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.954 Beiträge

Ich würde sie auch anhäufeln und im Frühjahr kräftig zurückschneiden.
Wenn es Ende Februar schon mild werden sollte,würde ich schon mit dem hacken beginnen und die Amseln einladen nicht vergessen. Sie finden fast alle Rosentriebbohrer und verputzen sie.
LG
Katrin


nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6799 Themen und 186191 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online: