#1

Kaki-Baum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 24.06.2011 10:53
von Unkrautschreck (gelöscht)
avatar

Hallo liebe Gartenfreunde,
meine Frau pflanzte vor einen Jahr (Endsommer) einen bestellten Kakibaum Höhe ca. 50 bis 60cm in unseren Garten. Sie liebt diesen Baum und war dementsprechend sehr enttäuscht als im nächsten Frühjahr keine Blätter kamen. Dazu muß ich aber sagen, dass der Baum einen Winterschutz (Wurzel Kokosmatten/Tannenzweige; Stamm Folie) bekommen hatte.
Bis zum heutigen Tag hat der Stamm noch kein Blatt bekommen. Vom Wurzelwerk kommen seitlich viele Zweige raus. Ich kann aber nicht abschätzen, ob hier nur wilde Triebe kommen oder der Baum noch zu retten ist.
Wenn er noch zu retten ist, was muss am notwendigsten geschehen?
Wenn nicht- würde mich intressieren ob ein zweiter Versuch über sinnvoll ist. Zur Info ich lebe bei NRW - Lippe (nahe Bielefeld)

Gruß und Dank im voraus.

Angefügte Bilder:
Kaki-Baum.JPG
nach oben springen

#2

RE: Kaki-Baum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 28.12.2011 08:13
von Fiffi • Hängemattentester | 2.084 Beiträge

Ich hatte in einer Kaki nen Samen und wollte es mal mit der Aussaat versuchen, hat da jemand Erfahrung mit?


LG Fiffi
Das Gartenbeet ist der Beweis,
daß sich die Erde nicht dreht.
Es muß noch immer umgegraben werden.

nach oben springen

#3

RE: Kaki-Baum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 28.12.2011 10:44
von Micc • Gewächshausputzer | 201 Beiträge

Hallo Fiffi,

kannst du mal ein Foto des Samens mit Größenvergleich zeigen? Vielfach findet man kleinere, unbefruchtete Samen in den Zuchtkakis, die nicht keimen können.

Der Samen sollte nicht austrocknen und monatelang herumliegen. Jetzt ist noch eine Aussaat möglich. Da gibt es im Prinzip zwei Saattechniken. Du weichst den Samen 2 Tage in Wasser ein und legst dann den abgetropften Samen in eine dicht schließende Plastiktüte in den Kühlschrank (5 Grad). Das Ganze sollte 3 Monate gekühlt bleiben und dann in einen tiefen Topf gesät werden. Die andere Möglichlkeit ist eine direkte Aussaat im Topf, der ein paar Monate der Winterwitterung ausgesetzt wird.

Auf diese Art hatte ich schon mal einige Keimlinge erhalten (schon vor etlichen Jahren verschenkt). Allerdings sind die Sämlinge relativ empfindlich und sollten erst einmal 2 oder 3 Jahre im Kalthaus bleiben bzw. in der ungeheizten Garage und nicht im Freien überwintern. Hält man andersherum Kakis zu warm, d.h. in der Wohnung, werfen sie häufig die Blätter nicht ab, vergeilen und werden sehr anfällig für Krankheiten und Schädlinge.

Auch weiß man nie, welche Eigenschaften der Sämling hat. Wenn du Pech hast, wirst du nicht einmal pelzig schmeckende Früchte erhalten, wenn der Sämling kein Zwitter ist, der sich selbst befruchtet.

Aber probiere es ruhig einmal, aber zeigt erst, wie schon gesagt, ein Bild mit Lineal oder Ähnlichem.

Der Post von Kaki-Baum ist leider älter. Ja, da kommt die Unterlage durch. Das ist in der Regel keine Diospyros kaki, sondern eine andere Diospyros-Art. Auch nicht schlecht, da ebenfalls essbar und dafür härter.

:)
Michael

nach oben springen

#4

RE: Kaki-Baum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 28.12.2011 11:29
von Tao • Regenwurmbeschwörer | 537 Beiträge

Hallo Fiffi,
ich habe 3 Versuche gestartet, der Samen hat immer gekeimt (Samengrösse ca 1-1,5 cm). Die frischen Samen habe ich ca 3 Tage im Wasser baden lassen, danach sofort eingepflanzt. Der 1. Sämling wurde durchs Fenster Aufmachen bei Minusgraden umgebracht(von meinem lieben Mann), bei den nächsten habe ich besser aufgepasst und jetzt sind es klitze-kleine Bäumchen.

nach oben springen

#5

RE: Kaki-Baum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 29.12.2011 07:29
von Fiffi • Hängemattentester | 2.084 Beiträge

Danke euch für die tollen Tipps, ich habe mal ein Bild gemacht ( sorry komme nicht ans Lineal drann, da steht der Tannenbaum vor)
Aber ich denke das wird wohl nichts, denn den Samen habe ich schon ca. 4 Wochen in der Küche liegen und die ist recht warm. Ich werde es aber mal probieren, wegwerfen kann ich ihn da ja immer noch.

Angefügte Bilder:
k-24.12.2011 044.jpg

LG Fiffi
Das Gartenbeet ist der Beweis,
daß sich die Erde nicht dreht.
Es muß noch immer umgegraben werden.

nach oben springen

#6

RE: Kaki-Baum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 29.12.2011 08:52
von Micc • Gewächshausputzer | 201 Beiträge

Hallo Fiffi,

die 4 Wochen machen da noch nichts, aber was mir nicht so gefällt, ist, dass der Samen so flach ist (die Größe ist O.K.). War der denn auch schon so platt, als du ihn aus der Kaki herausgenommen hattest? Ich kenne nur die frischen Samen, und die waren etwas gewölbter. Aber vielleicht ist er nur etwas ausgetrocknet und quillt beim Einweichen in Wasser wieder auf.

Versuch macht kluch - genau!

:)
Michael

nach oben springen

#7

RE: Kaki-Baum

in Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen 30.12.2011 07:54
von Fiffi • Hängemattentester | 2.084 Beiträge

Moin Michael,
der Samen hat nur eine leichte Wölbung, mal schauen. Ich habe ihn jetzt im Wasser und nächstes Jahr wird er getopft und kommt ins Treibhaus. Vielleicht wird ja was draus.


LG Fiffi
Das Gartenbeet ist der Beweis,
daß sich die Erde nicht dreht.
Es muß noch immer umgegraben werden.

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gartenfreund247
Forum Statistiken
Das Forum hat 6689 Themen und 178657 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :