#11

RE: Erfahrungen mit Euphorbia mellifera

in Stauden 17.01.2012 23:14
von Micc • Gewächshausputzer | 201 Beiträge

Hallo Wolfgang,

das sind ja eigentlich keine krautigen Euphorbien, sondern mehr oder weniger xerophytische Sträucher bis Bäume. Aber ich möchte mich jetzt nicht in Fachangelegenheiten wie "sekundäres Dickenwachstum" verrennen. Ja, Bochum hat eine große Artenvielfalt - noch. Denn den 22.000 Euro, die sie bekommen, stehen 200.000 Euro Kosten gegenüber. Eintritt können sie nicht nehmen, da die Kosten für Angestellte und Kassenhäuschen jeden vernünftigen Eintritt auffressen Also bleiben noch Spenden, und das habe ich auch getan. Ich kenne ein wenig die Kulissen hinter dem öffentlichen Teil. Dort sind -noch- wahre Schätze verborgen. Vielleicht gibt es auch in München, den BoGa kenne ich gut, mehr schöne Sachen, als man ahnt.

:)
Michael

nach oben springen

#12

RE: Erfahrungen mit Euphorbia mellifera

in Stauden 18.01.2012 15:05
von acanthus • Pflanzenflüsterer | 3.941 Beiträge

Hallo Michael,

mit "krautigen" Euphorbien meine ich, vereinfacht ausgedrückt, alle nichtsukkulenten Euphorbien.
Und die sucht man bislang im BG München vergebens, was aber durchaus nachvollziehbar ist.
Ausgenommen natürlich E.pulcherima, die im Mexiko-Haus nicht fehlen darf.
Gruß

Wolfgang


zuletzt bearbeitet 18.01.2012 15:15 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pelma
Forum Statistiken
Das Forum hat 6410 Themen und 168709 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online: