#1

Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 15.11.2022 20:30
von acanthus • Gartengeneral | 5.845 Beiträge

Das Einzige, das parasitisch lebende Pflanzen mit Stauden gemein haben, ist im besten Fall die Mehrjährigkeit.
Streng genommen haben sie mit Stauden also nichts zu tun.
Aber hier im Forum soll es in erster Linie um schöne, interessante Gewächse gehen.
Und dazu zählen zweifelsfrei auch parasitär wachsende Pflanzen, von denen ich zwei Arten der Gattung Orobanche
in unmittelbarer Umgebung entdeckt habe.
Es sind dies Orobanche lutea, die Gelbe Sommerwurz und O. elatior, der Große Sommerwurz.
Beides sind Vollschmarotzer.
Ersterer parasitiert einige Hülsenfrüchtler, bevorzugt Steinklee, während der
Große Sommerwurz Centaureen, die Flockenblumen bevorzugt. Beide Gattungen an Wirtspflanzen
kommen hier häufig vor.
Leider steht mir die Aufnahme von O. lutea nicht mehr zur Verfügung, hoffe daher, sie nächstes Jahr wieder blühend zu finden.

Hier Orobanche elatior, die Große Sommerwurz.


zuletzt bearbeitet 15.11.2022 20:33 | nach oben springen

#2

RE: Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 15.11.2022 22:24
von Nostalgie • Moderatorin | 6.229 Beiträge

Tolles Foto einer schönen Pflanze!
Bei unseren Wanderungen begegnen uns auch immer wieder solche schmarotzenden Schönheiten, über die leider bisher nur wenig weiß - fotografiert habe ich trotzdem einige. Vielleicht kannst du was erkennen, Wolfgang.


Mein Garten macht keine Arbeit - er ist eine Herzensangelegenheit

LG
Nostalgie
nach oben springen

#3

RE: Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 16.11.2022 16:08
von acanthus • Gartengeneral | 5.845 Beiträge

Eine tolle Bildsammlung, Irmi!
Auch wenn ich im Moment alles durch einen Schleier sehe - komme gerade vom Augenarzt - sind
es wohl vornehmlich Sommerwurze.
Die Rote könnte der Ginster-Sommerwurz sein, O. rapum genistae. Dann sollte an deren Standort aber auch Besenginster oder Ginster vorkommen, die Wirtspflanzen dieser Art.
Generell fällt das große Farbspektrum der Orobanche Arten auf. Das macht es, zumindest für mich, auch bei klarem Blick schwierig, auf eine Art festzulegen.


zuletzt bearbeitet 16.11.2022 16:10 | nach oben springen

#4

RE: Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 16.11.2022 18:07
von Nostalgie • Moderatorin | 6.229 Beiträge

Danke Wolfgang!
Ginster kommt hier als Wirtspflanze eher nicht infrage - den kenn in unserer Gegend eigentlich nicht.
Könnte es vielleicht die Blutrote Sommerwurz sein?


Mein Garten macht keine Arbeit - er ist eine Herzensangelegenheit

LG
Nostalgie
nach oben springen

#5

RE: Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 16.11.2022 23:33
von acanthus • Gartengeneral | 5.845 Beiträge

Zitat von Nostalgie im Beitrag #4
Danke Wolfgang!
Ginster kommt hier als Wirtspflanze eher nicht infrage - den kenn in unserer Gegend eigentlich nicht.
Könnte es vielleicht die Blutrote Sommerwurz sein?

Das ist sehr wahrscheinlich.
Wie aus diesem Beitrag hervor geht, https://www.pflanzen-deutschland.de/Orobanche_gracilis.html
kommt die Blutrote Sommerwurz hierzulande im Alpenvorland häufiger vor. Trockene Wiesen und Schmetterlingsblütler sind ihr Lebensbereich.

nach oben springen

#6

RE: Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 17.11.2022 08:09
von hopfen • Hängemattentester | 2.393 Beiträge

Da passen meine Bilder von "Natur am Lech bei Augsburg" auch.
Eines am 13.6. und das Andere am 3.9. aufgenommen.
Vor allem auf den "Schätzlerwiesen" sind viele zu sehen, das ist
ein ziemlich neues Biotop.

Angefügte Bilder:
DSCF3060.jpg
DSCF4339.jpg
DSCF4344.jpg
nach oben springen

#7

RE: Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 17.11.2022 09:33
von acanthus • Gartengeneral | 5.845 Beiträge

Die unscharf abgebildete ist aber eher eine Orchidee.

nach oben springen

#8

RE: Parasitär-wachsende Pflanzen

in Stauden 17.11.2022 10:41
von hopfen • Hängemattentester | 2.393 Beiträge

Ja, Wolfgang das hab ich dann auch gesehen,---- aber zu spät.

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6892 Themen und 191962 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: