#1

Flora mediterranae

in Stauden 18.10.2020 23:13
von acanthus • Gartengeneral | 5.100 Beiträge

Unsere Winter, wie wir sie kennen, werden immer seltener, und wenn wir Mal die Schneeschaufel in die Hand nehmen müssen, ist es uns einen Eintrag ins Tagebuch wert. Wen wunderts, dass immer mehr Pflanzen aus wärmeren Gefilden in unsere Gärten einziehen.
Bei mir ist es, u.a., die Mittelmeer-Wolfsmilch, genauer, die größere Form der Euphorbia characias,
die ssp. Wulfenii.
Nachdem 1 Exemplar bereits den Pseudo-Winter 19/20 überlebte - in GARTENBILDER vom 23.04. zu sehen, wurden im Frühjahr 2 weitere Exemplare in die Freiheit des Gartens entlassen.
Erstere steht sehr trocken auf steinigen Untergrund mit geringer Humusauflage.
Die 2 Anderen in tieferen Boden mit Kompost angereichert. Sie stammen alle aus einer Aussaat vom Frj. 2018.
Der Standortunterschied macht sich im Wuchs entsprechend bemerkbar. Das größte Exemplar bekam bei Trockenheit durch das Gießen des Apfel BRAEBURN auch noch zusätzlich Wasser ab und misst jetzt gute 120 cm im Durchmesser.



Das 2. dieses Jahr gepflanzte Exemplar ist geringfügig kleiner. Es steht am Rande der Fläche mit ausgetauschtem Untergrund und bekam auch nie zusätzlich Wasser.



Nun hoffe ich auf einen gnädigen Winter. Die größten Exemplare sind wohl am gefährdetsten.
Wenn`s gut geht, rechne ich mit einem gigantischen Blütenflor!


zuletzt bearbeitet 18.10.2020 23:16 | nach oben springen

#2

RE: Flora mediterranae

in Stauden 19.10.2020 02:17
von Gerardo • Hängemattentester | 2.543 Beiträge

Sehr schön gewachsene, große Stauden. Die wirst Du doch sich im Winter vorsichtshalber ein wenig schützen? Und mit was?


LG von Gerhard
Halbhöhenlage oberhalb des Neckartals bei Esslingen. Klimazone 7a
nach oben springen

#3

RE: Flora mediterranae

in Stauden 19.10.2020 08:48
von Birke • Rabattenstylist | 1.629 Beiträge

Eine wirklich sehr, sehr schöne Staude!


Klimazone 7a
nach oben springen

#4

RE: Flora mediterranae

in Stauden 19.10.2020 10:36
von acanthus • Gartengeneral | 5.100 Beiträge

Freut mich, dass sie Euch auch so gut gefällt!
Gerhard, ein großer Winterschutz ist nicht vorgesehen. Zwar habe ich gute Vliese, die sind bei Nässe aber eher kontra produktiv.
Gefährlich sind die Zeiten der kontinentalen Hochdrucks. Die sonnigen Tage mit Dauerfrost und klirrend kalten Nächten.
In diesen Zeiten kommen die Vliese zum Einsatz.


zuletzt bearbeitet 19.10.2020 10:38 | nach oben springen

#5

RE: Flora mediterranae

in Stauden 19.10.2020 13:38
von Gerardo • Hängemattentester | 2.543 Beiträge

In Zeiten, in welchen wir hier noch strengere Fröste hatten, habe ich empfindliche Sträucher mit größeren Nadelbaumästen (Tannenreisig) hauptsächlich gegen die Sonneneinstrahlung geschützt. Dies hat sich damals sehr gut bewährt.


LG von Gerhard
Halbhöhenlage oberhalb des Neckartals bei Esslingen. Klimazone 7a
nach oben springen

#6

RE: Flora mediterranae

in Stauden 19.10.2020 19:34
von acanthus • Gartengeneral | 5.100 Beiträge

Zitat von Gerardo im Beitrag #5
In Zeiten, in welchen wir hier noch strengere Fröste hatten, habe ich empfindliche Sträucher mit größeren Nadelbaumästen (Tannenreisig) hauptsächlich gegen die Sonneneinstrahlung geschützt. Dies hat sich damals sehr gut bewährt.

Das Abdecken mit Fichtenreisig bei empfindlichen Ziergehölzen und vor allem den Beetrosen ist alt bewährt.
Aber bei immergrünen Stauden nicht ganz unproblematisch.
Zweige machen bei der gut 80cm hohen Staude auch ein Gerüst unerlässlich - obwohl, das wäre für eine Vliesabdeckung auch nicht schlecht!

nach oben springen

#7

RE: Flora mediterranae

in Stauden 20.10.2020 09:41
von acanthus • Gartengeneral | 5.100 Beiträge

Wäre interessant, wenn auch andere Forumsmitglieder ihre Mediterranen hier vorstellen, und ihre Erfahrungen in Sachen Pflege und Winterhärte mitteilen würden.

nach oben springen

#8

RE: Flora mediterranae

in Stauden 20.10.2020 10:09
von Nostalgie • Moderatorin | 5.550 Beiträge

hm, bei mir gibt´s mediterrane Pflanzen nur im Kübel und zum hin und her Schleppen.


Mein Garten macht keine Arbeit - er ist eine Herzensangelegenheit

LG
Nostalgie
nach oben springen

#9

RE: Flora mediterranae

in Stauden 20.10.2020 14:26
von acanthus • Gartengeneral | 5.100 Beiträge

Zitat von Nostalgie im Beitrag #8
hm, bei mir gibt´s mediterrane Pflanzen nur im Kübel und zum hin und her Schleppen.

Zu den Mediterranen können alle Pflanzen südlich der Alpen bis einschließlich des Balkans gezählt werden.
Da sind viele unserer Gartenpflanzen dabei wie Helleborus und eine ganze Reihe von Gewürzen und Zwergsträucher.

nach oben springen

#10

RE: Flora mediterranae

in Stauden 20.10.2020 15:44
von Laburnum • Rabattenstylist | 1.515 Beiträge

Diese Pflanze ist auf den Kanaren heimisch: Canarina canariensis, die kanarische Glockenblume.
Sie hat ihren eigenen Rhythmus: im Sommer ist sie verschwunden und im Herbst treibt sie aus und erwacht zu neuem Leben.
Bald muss sie ins Haus geholt werden. Unter dem hellen Dachfenster wächst sie gut weiter. Geblüht hat sie noch nicht. Ich würde gerne die orangen Blütenglocken mal sehen.


Liebe Grüße, Karin
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6776 Themen und 184532 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online: