#1

Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 02.03.2013 11:07
von odier (gelöscht)
avatar

Mich beschäftigt jedes Jahr neu die Frage, wann schneide ich meine Stammrosen. Bei Beginn der Forsythienblüte oder früher. Meine Stammrosen treiben auch eher aus, als meine Beetrosen.

Ich habe mich immer für einen früheren Termin entschieden und die Stammrosen nach und nach geschnitten. Geschadet hat des bisher auch nicht. Auch in diesem Jahr wollte ich am kommenden Montag (das soll es warm werden) mit dem Schnitt beginnen.

Wann schneidet ihr eure Stammrosen?


Liebe Grüße aus dem nordöstlichen Münsterland in NRW
- Johannes-

zuletzt bearbeitet 02.03.2013 11:17 | nach oben springen

#2

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 07:32
von mosche • Rabattenstylist | 1.323 Beiträge

ich schneide alle meine rosen bei der forsythienblüte. münsterland ist ja klimatisch wie bei uns (linker, oberer niederrhein)? wenn deine rosen sehr windgeschützt stehen, kannst du es auch früher machen. aber ich habe sonst doch etwas angst, wg. knackiger nachtfröste.
bei mir sind dann die rosen auch oft schon heftigst ausgetrieben, mit voll entwickeltem blattwerk. aber der schnitt macht ihnen dann nichts. nur mir macht es dann was aus- wer schneidet schon gerne frisches grün weg...

nach oben springen

#3

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 10:13
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.519 Beiträge

Ich warte auch noch was ab und schneide die Stämmchen meistens erst zuletzt. Meine sind auch noch eingepackt.
Sollte die Wettervorhersage mit den 15 Grad nächste Woche stimmen, wird auch die Forsythie zulegen...ihre Knospen sind derzeit hellgrüngelb.

Manche orientieren sich auch an der Blüte von Cornus mas und halten sie für eine bessere Zeigerpflanze, was Schnitt an Ziergsträuchern angeht, als die Forsythie. Cornus mas blüht wohl derzeit schon in verschiedenen Regionen.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#4

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 11:35
von Kabraedu • Pflanzenflüsterer | 3.028 Beiträge

ich hab gestern auch alle Rosen vorsichtig vom Tannengrün befreit und darunter stehen alle Stämmchen in sattem Grün und herrlichen Neutrieben. Und die Forsythien sind bei mir in wenigen Tagen aufgeblüht. Ich schau mal die Tannen liegen für den Notfall noch parat und auch das Vlies. Ich dachte ich bräuchte nicht zurückschneiden, aber ich werde dann doch mal die Schere vorsichtig ansetzen. Wie weit schneidet ihr zurück?


LG Karin aus
Duisburg an Rhein und Ruhr
am Tor zum Niederrhein
Klimazone 8 a NRW
nach oben springen

#5

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 11:52
von odier (gelöscht)
avatar

Hallo Kabraedu.
Es wird immer gesagt, man soll die Krone einer Stammrose auf Fußballgröße zurückschneiden.
Ich mache das so nicht, weil man dann nur immer eine Kronengröße hat und die Rosenkrone sich nicht schön entwickeln kann. Ich schaue mir meine Stammrosen von weiten an und mache mir Gedanken was unbedingt geschnitten werden muß, aber so, das die Krone schön bleibt.

Gerade meine englischen Stammrosen entwickeln mit der Zeit ausladende Kronen
vor allem bei Abraham Darby, Golden Celebration.
Daher bekommen sie alle nur einen mäßigen Formschnitt. Totes und überaltertes Holz wird ganz weggeschnitten.

Eine Ausnahme ist meine Rosanne auf 140er Stamm. Die muß ich jedes Jahr kräftig einkürzen, sonst wachsen die senkrechten Triebe in den Himmel - ist ja auch eigentlich eine Kletterrose. Noch einmal würde ich sie als Stammrose nicht mehr kaufen. Sie gibt kein schönes Kronenbild ab. Aber ich habe sie und sie soll auch bleiben.


Liebe Grüße aus dem nordöstlichen Münsterland in NRW
- Johannes-

zuletzt bearbeitet 03.03.2013 11:57 | nach oben springen

#6

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 15:13
von Kabraedu • Pflanzenflüsterer | 3.028 Beiträge

okay, da die Kronen der meinigen eher mal einen Durchmesser von einem Minifussball haben, brauche ich dann gar nichts einkürzen?, sind ja eh erst ein Jahr im Kübel gewesen und seit Herbst im Beet. Waren ja alles Mitleidsmitnahmerosen. Und die ersen neuen Blütenknospen hatte ich ja bereits im Januar gesehen.


LG Karin aus
Duisburg an Rhein und Ruhr
am Tor zum Niederrhein
Klimazone 8 a NRW
nach oben springen

#7

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 19:25
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Wie bei vielen Themen: 10 Ärzte, 10 Meinungen.

Da ich seit vielen Jahren etliche Stammrosen ( 7 Stück) im Garten habe und schon viel experimentierte gilt für mich:
Lieber später als zu früh! - Und ich packe meine Stämmchen noch gar nicht aus. Zum nächsten WE soll/ kann es wieder sehr kalt werden.
Das Vlies schützt die Rosen jetzt vor der Sonne und den überschießenden Temperaturen. Kommt zum nächsten WE wirklich wieder die Kälte, dann hoffe ich, dass die Beschattung die Rosen in allem drosselt. Ohne Schutz und mit Schnitt würde ich die Rosen puschen....und genau das will ich in der aktuellen Situation noch nicht.
Bei den Stämmchen liegt die Veredlung = Schwachpunkt = Basis zum Neuaustrieb nun mal total ungeschützt, also "behandle" ich Stammrosen ganz anders als "Erdrosen".
Es ist sogar schon vorgekommen, dass ich Stammrosen erst Ende April geschnitten habe....und diese Rosen blühten trotzdem prächtig bei einem super Kronenaufbau.

Gruß Sonja


__________________________________________________
Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

nach oben springen

#8

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 19:47
von siegi • Gartengeneral | 6.421 Beiträge

bis jz hab ich die stammrosen noch garnicht geschützt,,aber nun werd ich etwas schattieren


zuletzt bearbeitet 03.03.2013 19:48 | nach oben springen

#9

RE: Rosenschnitt an Stammrosen

in Rosen allgemein 03.03.2013 20:18
von Kabraedu • Pflanzenflüsterer | 3.028 Beiträge

Vlies kann ich ihnen morgen ja wieder über die Köpfe ziehen, und dann kann ich eine weitere über das ganze Beet zum Schutz und wie gesagt wird es noch einmal kalt ist schwups der Tannenbaum wieder aufgeschichtet.


LG Karin aus
Duisburg an Rhein und Ruhr
am Tor zum Niederrhein
Klimazone 8 a NRW
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6948 Themen und 194155 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :