#1

Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 24.06.2016 10:09
von Birke • Regenwurmbeschwörer | 929 Beiträge

Endlich habe ich die Erlaubnis, einen Rosenbogen aufzustellen.
Leider im Halbschatten.
Welche Rosen könntet ihr mir dafür empfehlen? Mir gefällt Rosarium Uetersen, aber gedeiht sie - Sonne nur bis Mittag?
Die andere Seite des Bogens hat noch weniger Sonne, ob Maria- Lisa geeignet ist? Und passt sie in der Farbe zu Rosarium Uetersen? Oder sollte ich eine Bodendeckerrose versuchen? Ich habe gute Erfahrungen mit Sommerabend als Kletterrose, wäre auch Weg der Sinne geeignet?


Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht. Karl Foerster

Klimazone 7a

zuletzt bearbeitet 24.06.2016 10:10 | nach oben springen

#2

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 24.06.2016 11:05
von Nostalgie • Moderatorin | 4.637 Beiträge

Rosarium Uetersen wäre sicher eine gute Wahl - bei meiner Nachbarin gedeiht sie prächtig unter ähnlichen Bedingungen. Sie hat sie mit New Dawn und einer dunkellila Clematis kombiniert - gefällt mir jedes Jahr wieder!
Weg der Sinne wächst bei mir in der vollen Sonne sehr gut als breitbuschiger Strauch - sie kann ich mir weder im Schatten, noch am Rosenbogen vorstellen.
Maria Lisa halte ich farblich für etwas gewagt zur Rosarium Uetersen und evt. auch zu stark wüchsig.
Im ziemlich schattigen Bereich geht es bei mir der Guirlande d`Amour sehr gut - die hätte auch den Vorteil, dass sie öfterblühend ist.


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie
nach oben springen

#3

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 24.06.2016 13:49
von Birke • Regenwurmbeschwörer | 929 Beiträge

Vielen Dank für die Tipps.
Guirlande d`Amour habe ich schon 3 auf dem Gelände verteilt...sie machen sich hübsch im Halbschatten. Vielleicht wäre doch farblich New Dawn besser. Vielleicht fällt jemand noch eine New Dawn Alternative ein...
Oh ja und ganz sicher muss eine Clematis dazu.


Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht. Karl Foerster

Klimazone 7a
nach oben springen

#4

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 24.06.2016 18:46
von hopfen • Rabattenstylist | 1.028 Beiträge

Meine New Dawn sollte auch den Rosenbogen bespassen, seit sieben Jahren
kommt sie nicht in die Höhe.
Auf unserer Radltour haben wir einige an alten Holzschupfen gesehen, da
waren sie wunderschön und sind sehr in die Breite gewachsen..
Auch hat unsere Innenstadt die New Dawn an der Hauptstrasse entlang und da
hinter großzügigen halbrunden Gittern. Das passt ihr auch.
Gruß Marianne

Angefügte Bilder:
DSCF1299.jpg
DSCF1298.jpg
nach oben springen

#5

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 25.06.2016 12:46
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.522 Beiträge

Birke, ich habe nicht viele Kletterrosen und bin da keine große Hilfe, bin eher der Fan von größeren Strauchrosen.
Die, die hier wachsen, sind zu breit für einen Rosenbogen.
Wer noch schmal ist, ist Uetersener Klosterrose, Malvern Hills und Snowgoose.

Super Excelsa
Hermann Schmid


.

Angefügte Bilder:
P1160226.JPG
P1160229.JPG
P1160210.JPG
P1160212.JPG

LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#6

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 25.06.2016 12:59
von Birke • Regenwurmbeschwörer | 929 Beiträge

Danke für Deine Empfehlungen. Die Uetersener Klosterrose ist ja eine sehr Hübsche!
Deine Bilder sind großartig-deine Rosen scheinen Platz ohne Ende zu haben!

Mein Problem ist, dass die eine Rose des Bogens etwas viel Schatten haben wird.
Ich habe nun noch im Netz gesucht und bin auf Mme Alfred Carrière gestoßen.
Was haltet ihr von dieser Rose?


Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht. Karl Foerster

Klimazone 7a
nach oben springen

#7

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 25.06.2016 16:20
von gretel1 • Supermoderatorin | 10.522 Beiträge

Es gibt noch viel Rasen, ja, aber auch schon reichlich Beetfläche, die ich nicht mehr erweitern will. Ein großer Garten beschehrt einem auch immer weite Wege, ich krieg immer so grad die Kurve....dieses Jahr wegen des dauernden Regens aber bisher nicht.

Der Wuchs von MAC ist sparrig und nicht so schön für einen Bogen, zumindest machte sie hier keine gute Rosenbogenfigur.....die Blüten sind allerdings wunderbar. Versuch es mit ihr.
Penny Lane wäre vielleicht auch was ?
Da fällt mir ein, ich hatte mal eine schöne, üppige Zephirine Drauhin, die wunderbar duftete, an einem halbschattigen Bogen, stachellos und gut zu leiten. Erfror leider in einem der miesen Winter, der Platz bekam im Winter den ganzen Nord-Ostwind ab, was für Bourbonen nicht optimal ist.
Dann fällt mir noch Jasmina/Kordes ein und deren neue Kletterrosen, Alaska und Vanilla...weiße Rosen gehen ja ganz gut bei weniger Sonnenstunden. Ob sie sich schmal genug halten lassen, weiß ich nicht.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#8

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 25.06.2016 18:15
von Nostalgie • Moderatorin | 4.637 Beiträge

Zur Rosarium Uetersen würde ich auf alle Fälle keine kräftigen Rosatöne wählen, sondern was Zartes in weiß, creme oder eben so blasses rosa wie die New Dawn. Evt. auch Christine Helene, die gelb erblüht, aber dann ziemlich weiß daher kommt. Angenehm bei ihr ist, dass sie fast stachellos ist.

Angefügte Bilder:
DSCF2034 (700x525).jpg

"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie
nach oben springen

#9

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 26.06.2016 08:23
von Birke • Regenwurmbeschwörer | 929 Beiträge

Ich danke Euch herzlich für die vielen Tipps. Wunderbare Rosen müsst ihr im Garten haben...

Ja zu Rosarium Uetersen passen nicht intensiv rosafarbene Rosen.
Bis zum Herbst werde ich es mir überlegen
entweder Mme Alfred Carrière oder New Dawn- die würden auch gut in der Blütenform passen. Ich hatte früher mal eine New Dawn, sie hat damals nicht besonders reich geblüht, ich müsste sie "sofort" im Sommer umpflanzen, weil das Haarnetz der Oma meines Mannes immer darin hängen blieb und dabei ist die Rose dann eingegangen.
Herrliche Blüten haben auch Alaska und Vanilla, aber die Pflanzen werden wohl nicht hoch genug.


Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht. Karl Foerster

Klimazone 7a
nach oben springen

#10

RE: Rosenbogenplanung

in Rosen allgemein 26.06.2016 09:00
von Birke • Regenwurmbeschwörer | 929 Beiträge

P.s. Eventuell auch U. Klosterrose.
Welche ist gesünder?


Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, verdient ihn nicht. Karl Foerster

Klimazone 7a
nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kara
Forum Statistiken
Das Forum hat 6513 Themen und 172708 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online: