#31

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 13:51
von Matthias (gelöscht)
avatar
Pikieren geht bei jedem Mohn, muß nur im Stadium von 1-2 cm Größe erfolgen, weil Möhner Pfahlwurzeln haben. Alternativ kann man direkt in 9er Töpfe säen, jeweils 2-4 Korn je Topf, hinterher die kräftigste Pflanze stehen lassen, spart dann das Pikieren.

LG Matthias

zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:56 | nach oben springen

#32

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 13:53
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge
Klar kann man den Mohn pikieren, aber der Meconopsis ist nicht so einfach wie Papaver. Das sind meine persönlichen Erfahrungen.

sonnige Grüße

Anja
zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:56 | nach oben springen

#33

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 14:35
von Matthias (gelöscht)
avatar
Zitat von butterfly
Klar kann man den Mohn pikieren, aber der Meconopsis ist nicht so einfach wie Papaver. Das sind meine persönlichen Erfahrungen.


Mohn besteht nicht nur aus Papaver, wenn du Meconopsis schon als schwierig ansiehst, wie ist es dann mit dem Mohn?

http://www.romneya.de/ueber_romneya.html

Der ist wirklich schwierig, da haben sich schon dutzende Hobbygärtner jahrelang erfolglos dran versucht.

LG Matthias

zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:56 | nach oben springen

#34

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 14:47
von blausternchen (gelöscht)
avatar
In Antwort auf:
Klar kann man den Mohn pikieren, aber der Meconopsis ist nicht so einfach wie Papaver.


Ich habe meine Meconopsis betonicifolia letzten Sommer direkt am Standort in Blumenkübel ausgesät und nicht pikiert. Man sieht aber keine Pflänzchen, vielleicht taugte der Samen ja nix.

Heikel hin, heikel her - ich liebe dieses Blau .

Wenn jemand von euch mehr Glück bei der Anzucht hat, können wir im Sommer gern über ein paar Körnchen frisches Saatgut verhandeln .

LG
*
zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:57 | nach oben springen

#35

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 15:33
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge
In Antwort auf:

http://www.romneya.de/ueber_romneya.html
Der ist wirklich schwierig, da haben sich schon dutzende Hobbygärtner jahrelang erfolglos dran versucht.


Dem entgegen steht dieser Erfahrungsbericht.
zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:57 | nach oben springen

#36

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 15:51
von villadoluca • Kompostverteiler | 491 Beiträge
einfach schön zu lesen.
lg villa
zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:57 | nach oben springen

#37

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 15:54
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge
Zitat von Matthias
Zitat von butterfly
Klar kann man den Mohn pikieren, aber der Meconopsis ist nicht so einfach wie Papaver. Das sind meine persönlichen Erfahrungen.


Mohn besteht nicht nur aus Papaver, wenn du Meconopsis schon als schwierig ansiehst, wie ist es dann mit dem Mohn?

http://www.romneya.de/ueber_romneya.html

Der ist wirklich schwierig, da haben sich schon dutzende Hobbygärtner jahrelang erfolglos dran versucht.


Ich weiß, ich nämlich auch. Sogar mit GAB3 kein Erfolg, auch hier soll der Samen ganz frisch sein, nur leider bekommt man keinen frischen.... Ich bin immer noch auf der Suche nach einer Pflanze.

sonnige Grüße

Anja
zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:57 | nach oben springen

#38

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 15:56
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge
Zitat von Susanne
In Antwort auf:

http://www.romneya.de/ueber_romneya.html
Der ist wirklich schwierig, da haben sich schon dutzende Hobbygärtner jahrelang erfolglos dran versucht.


Dem entgegen steht dieser Erfahrungsbericht.


Wenn man eine Pflanze erstehen kann, scheint er sehr wüchsig zu sein, nur leider findet man sehr selten Angebote. Die Aussaat gilt als sehr schwierig.

sonnige Grüße

Anja
zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:57 | nach oben springen

#39

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 16:06
von Matthias (gelöscht)
avatar
Zitat von Susanne
In Antwort auf:

http://www.romneya.de/ueber_romneya.html
Der ist wirklich schwierig, da haben sich schon dutzende Hobbygärtner jahrelang erfolglos dran versucht.


Dem entgegen steht dieser Erfahrungsbericht.


Das gehört in die Kategorie: Die Geister die ich rief, werd ich nun nicht mehr los.

Als ich 2003 in Sonnenschein's Garten zu Besuch war, war dieser Monstermohn noch nicht mal 2 m hoch.

Wer ihn sich dennoch anschaffen sollte, ist selber schuld.

LG Matthias

zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:57 | nach oben springen

#40

RE: Staudenmohn

in Stauden 04.01.2008 16:12
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge
Matthias, ich würde ihn mir anschaffen, wenn ich ihn irgendwo bekommen würde! Ich suche ihn schon seit mehreren Jahren leider vergeblich. Die Aussaat mit im Handel angebotenen Samen hat selbst mit GAB3 nicht funktioniert.

sonnige Grüße

Anja
zuletzt bearbeitet 09.02.2008 22:58 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GreenLantern
Forum Statistiken
Das Forum hat 6412 Themen und 168879 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online: