#11

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 11.04.2008 20:22
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.590 Beiträge

Ich habe erst seit letztem Sommer Rosen im Kübel, allerdings schlanke bzw. tiefe Kübel, von ca. 40 - 50 - 60 cm Tiefe, Gartenerde mit etw. Sand und Blumen/Rosenerde gemischt.
Mit 2 Ausnahmen habe ich Rosen, die nicht so groß werden, gewählt, z.b. Souv. de la Malmaison, Sister Elizabeth, Heather Austin und Bodendecker, weil die so schön überhängen.
Sie haben im März 1 gute Handvoll org. Dünger bekommen, ab Mai bzw.zur Blüte habe ich vor, Flüssigdünger 14 tägig ins Gießwasser zu geben, ab Juli keinen Dünger mehr - ich muß das ausprobieren, habe damit noch keine Erfahrung.

Eine Bekannte mit langjähriger Kübelrosenpraxis schwört auf Flüssigdünger, 1 x pro Woche ab April/Mai bis Juli, egal welche Rose in welchem Kübel, nach dem Motto: je kleiner der Kübel = wenig Erde = wenig Nährstoffe = öfter düngen. Sie mischt Gartenerde mit Sand und Rosenerde.

lg
gretel

nach oben springen

#12

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 11.04.2008 21:51
von Claudia (gelöscht)
avatar

Gretel, der Flüssigdünger ist der extra für Rosen, oder der ganz normale Blumen-Flüssigdünger ?


Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
nach oben springen

#13

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 12.04.2008 19:17
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.590 Beiträge

Claudia
meine Bekannte nimmt Flüssigdünger für Rosen, ich werde den normalen verwenden.

lg
gretel

nach oben springen

#14

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 16.04.2008 17:11
von Gerardo • Hängemattentester | 2.500 Beiträge

Herzlichen Dank an alle für Eure Antworten zu meiner Rosendüngerfrage.

Ich habe kaum Erfahrung mit Kübelpflanzen. Deshalb gleich meine nächste Frage.

Treiben Rosen im Kübel später aus wie die Rosen im Freiland?

Ich habe von derselben Rosensorte ein bewurzeltes Steckholz letzten Herbst im Garten ausgepflanzt und eines im Topf überwintert.

Die Rose im Garten schiebt schon kleine Neutriebe und hat erste Blätter.

Bei der Rose im Kübel sind bestenfalls leicht anschwellende Blattaustriebsknospen zu erkennen.

Wie sind diesbezüglich Eure Erfahrungen mit den Rosen im Kübel? Ich freue mich über jede Antwort.


LG von Gerardo
Klimazone 7a
nach oben springen

#15

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 16.04.2008 17:13
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.055 Beiträge

Also meine im Kübel sind genauso weit wie die im Garten.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#16

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 16.04.2008 18:50
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Bei mir kann ich auch keinen Unterschied erkennen.


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#17

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 16.04.2008 21:26
von Matthias (gelöscht)
avatar

Meine 2 Kübelrosen sind genauso weit entwickelt wie vergleichbare Freilandrosen. Alle haben schon reichlich neue Blätter ausgebildet.


LG
Matthias
nach oben springen

#18

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 16.04.2008 21:32
von Claudia (gelöscht)
avatar

mein Kübelrosen-Stämmchen im Topf, vom letzten Jahr ist viel weiter als manche Gartenrosen. Wohl auch, weil sie sehr geschützt neben der Haustür steht.


Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
nach oben springen

#19

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 16.04.2008 22:23
von Gerardo • Hängemattentester | 2.500 Beiträge

Danke für Eure Antworten.

Ich vermute, dass ich letzten Herbst eine für Rosen schlecht geeignete Erdmischung verwendet habe und sich die Rosen in den Töpfen deshalb schlecht entwickeln.

Wahrscheinlich setze ich jetzt alle getopften Rosen vorübergehend wieder ins Freiland.


LG von Gerardo
Klimazone 7a
nach oben springen

#20

RE: Rosen im Topf

in Rosen allgemein 17.04.2008 09:53
von Glockenblume • Moderatorin | 2.988 Beiträge

Hallo Gerhard ich würde die obere Erdschicht in den Töpfen ersetzten. Das ist einfacher und für die Rosen bedeutet es nicht so viel Stress.
Meine Rosen in den Töpfen sind genauso weit wie in den Beeten. Je nach Rosenklasse.

liebe Grüße
Martina

nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 18 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6763 Themen und 183703 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online: