#31

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 20.06.2012 19:49
von Hobbygärtnerin • Regenwurmbeschwörer | 680 Beiträge

Und ich dachte immer die gäbe es nur in blau bzw. lila.


Grüße von der Hobbygärtnerin

nach oben springen

#32

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 21.06.2012 07:24
von Karo • Gewächshausputzer | 126 Beiträge

Genau das dachte ich auch!!


LG aus dem Norden
Karo
Klimazone 7a

nach oben springen

#33

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 21.06.2012 13:39
von Kabraedu • Pflanzenflüsterer | 3.028 Beiträge

schaut mal unter www.agentur-schanda.at da sind traumhafte Pflanzen abgebildet.


LG Karin
Klimazone Rhein-Ruhr
am Tor zum Niederrhein

nach oben springen

#34

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 24.06.2012 13:19
von Karo • Gewächshausputzer | 126 Beiträge

Zitat von Hobbygärtnerin im Beitrag #24
Dabei fällt mir ein: wie lange halten die eigentlich in der Vase? Und blühen alle Knospen auf?


Jetzt, eine Woche später, steht der Dreimaster noch genause da wie auf dem Foto (und stand da schon eine Woche).Und ich hatte mich geirrt, es blühen doch weitere Knospen auf. Also eine dankbare Schnittblume!


LG aus dem Norden
Karo
Klimazone 7a

nach oben springen

#35

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 24.06.2012 13:26
von Dauerblüher • Rabattenstylist | 1.830 Beiträge

Ja, es blühen alle Knospen auf und vor allem sieht es nie unordentlich aus, denn täglich zieht sie verwelkte
Blüte sich in die "Schutzhülle" zurück. So muß man nie irgend etwas abschneiden.
...und übrigens - wenn man sie langgenug in der Vase stehen hat, bekommen die Stengel aus Wurzeln
Ich hab sie in pink, helll- u. dunkelblau und weiß. Eine sehr dankbare Gartenstaude.


Liebe GartengrüsseSylvia
Klimazone 7a

nach oben springen

#36

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 24.06.2012 14:41
von siegi • Gartengeneral | 6.421 Beiträge

ich werd mir auch noch andere farben zulegen
meine am teich im schatten blühn soo schön

nach oben springen

#37

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 24.06.2012 16:57
von Karo • Gewächshausputzer | 126 Beiträge

Zitat von Dauerblüher im Beitrag #35
Ja, es blühen alle Knospen auf und vor allem sieht es nie unordentlich aus, denn täglich zieht sie verwelkte
Blüte sich in die "Schutzhülle" zurück. So muß man nie irgend etwas abschneiden.
...und übrigens - wenn man sie langgenug in der Vase stehen hat, bekommen die Stengel aus Wurzeln
Ich hab sie in pink, helll- u. dunkelblau und weiß. Eine sehr dankbare Gartenstaude.


Sylvia, wo hast du denn die anderen her? Mich interessieren besonders die pinke und die weiße. Und das mit dem Wurzeln ziehen werde ich sofort ausprobieren! Ich mag die Dreimaster wirklich gerne und hab mittlerweile begriffen,dass sie besonders gut gedeihen, wenn sie einen möglichst nährstoffarmen Boden haben (sonst werden die Blätter und Triebe zu groß und kippen um, das hatte ich auch schon).


LG aus dem Norden
Karo
Klimazone 7a

nach oben springen

#38

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 24.06.2012 18:44
von Dauerblüher • Rabattenstylist | 1.830 Beiträge

Keine Ahnung Karo,
die sind schon uralt und manchmal stehen auch welche in Beeten, wo sie eigentlich nicht hin sollen, dann verschenke ich immer welche, wenn du willst, auch an dich


Liebe GartengrüsseSylvia
Klimazone 7a

nach oben springen

#39

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 24.06.2012 19:05
von Karo • Gewächshausputzer | 126 Beiträge

Ja, Sylvia, das wäre toll!!


LG aus dem Norden
Karo
Klimazone 7a

nach oben springen

#40

RE: Tradescantia - Dreimasterblume

in Stauden 28.06.2012 00:02
von Hobbygärtnerin • Regenwurmbeschwörer | 680 Beiträge

[quote="Karo"|p162124
Ich mag die Dreimaster wirklich gerne und hab mittlerweile begriffen,dass sie besonders gut gedeihen, wenn sie einen möglichst nährstoffarmen Boden haben (sonst werden die Blätter und Triebe zu groß und kippen um, das hatte ich auch schon). [/quote]
Na, da werde ich mal gucken, ob meine das auch so machen, die ich in Komposterde in einen Kübel gepflanzt habe. Meine Komposterde ist sehr nahrhaft für die Pflanzen, denn die explodieren regelrecht darin.

Als Beweis ein Foto von einem Alpenveilchen, man beachte die Blattgröße!
Ich hatte nachgemessen: 18 x 19 cm groß waren die. Zum Vergleich das Centstück auf dem Blatt.

Angefügte Bilder:
Monster-Alpenveilchen2.jpg
Monster-Alpenveilchen.jpg

Grüße von der Hobbygärtnerin

zuletzt bearbeitet 28.06.2012 00:03 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pelma
Forum Statistiken
Das Forum hat 6410 Themen und 168700 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: