#761

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 24.08.2013 11:36
von marry • Rabattenstylist | 1.558 Beiträge

Einige deiner Rosen sind Einmalblüher, die anderen werden sicher noch einmal blühen. Gegen den Dünger ist nichts einzuwenden.


LG
Marry
nach oben springen

#762

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 24.08.2013 22:56
von tharod • Gewächshausputzer | 109 Beiträge

hm ja, die Königin v Dänemark, der Cardinal de Richelieu, Veilchenblau, Alchymist, und meine Unbekannte wohl auch, aber von den anderen hätte ich schon etwas mehr Einsatz erwartet

ich hoffe einfach mal auf`s nächste Jahr


Liebe Grüße
Kerstin

zuletzt bearbeitet 24.08.2013 22:59 | nach oben springen

#763

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 25.08.2013 12:05
von odier (gelöscht)
avatar

Hallo tharod.
Wie bekommst Du Deine Albrecht Dürer durch den Winter. Sie soll diesbezüglich sehr empfindlich sein.
Sie wäre auch meine Wahl aber wehe wenn wieder ein heftiger Frostwinter in unserer Region kommt. Dann ist sie kaputt.


Liebe Grüße aus dem nordöstlichen Münsterland in NRW
- Johannes-
nach oben springen

#764

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 26.08.2013 06:41
von Nachteule • Kompostverteiler | 308 Beiträge

Zitat von tharod im Beitrag #760
moin, moin - wir sind hier in Brandenburg und haben den typischen brandenburger Hoppelsand. d.h. ich bringe beim pflanzen, egal welcher Pflanze immer Gartentorf, bei Rosen gern zusätzlich auch Lehm mit ein. Gedüngt habe ich meine Rosen mit dem Rosendünger von Aldi. War das falsch, bzw. was könnte ich besser machen?


also den torf würde ich weglassen, das ist nicht gut für die moore, was abgebaut ist, ist weg und torf bringt den rosen nicht wirklich was. nimm zum bodenverbessern kompost, abgelageren pferdemist, oder ähnliches. ich hab hier auch eine sandbüchse. ich grabe tiefe löcher unten kommt abgelagerter pferdemist rein, dann gemisch sand/komposterde. so brauchen sie auch keinen zusätzlichen dünger mehr.

torf ist auch meist entweder nass oder trocken. ersetzen kann man den torf auch mit kokossubstrat. allerdings gibt es den nur in pressbriketts die dann ca. 10liter ergeben. aber das hat deutlich vorteile gegenüber torf. kann man auch mit kompost mischen. ich nehm das gerne, ich hab auch das gefühl, es regt das wurzelwachstum sehr gut an.

der hier ist noch recht jung(bild ist vom juni 2013), ich habe den stamm 2010 im juni gepflanzt, bekam nur bisschen pferdemist ins pflanzloch und sonst ist da wirklich gelber nackiger sand unter dem rasen. allerdings bekommt die rose 1x im jahr normalen rasendünger und im herbst den herbstrasendünger ab und scheint nicht zu schaden


LG
nach oben springen

#765

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 26.08.2013 21:19
von mosche • Rabattenstylist | 1.323 Beiträge

der rosendünger vom discounter ist nicht schlecht, aber er löst sich schnell.
das ist bei sandboden nicht so gut. langzeitdünger ist da sinnvoller.
von torf halte ich auch nichts. früher galt das als bodenverbesserer.

nach oben springen

#766

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 26.08.2013 21:38
von tharod • Gewächshausputzer | 109 Beiträge

hallo zusammen - war mal eben etwas ausser gefecht gesetzt - hatte mich wohl bei meiner lütten mit nem fiesen magen-/darmvirus angesteckt - einzelheiten erspare ich euch

wo, liebe nachteule gibt's denn noch sooooo viel sand, wie in brandenburg?!?! aus meiner alten heimat war ich nur dicke fette schwarze muttererde gewöhnt und hier muss ich völlig umdenken - aber die idee mit dem pferdemist gefällt mir - wann ist der denn "abgelagert", sprich wie alt sollte der mindestens sein?
und wo bekommt man das kokossubstrat zu kaufen????

mit dem düngen der rosen war ich eh immer etwas unsicher - eigentlich dünge ich am liebsten mit guano, alles was ich pflanze erhält eine Handvoll unter die pflanzerde gemischt, aber da man frisch gepflanzte rosen ja nicht düngen soll....... hm, aber wenn nachteule sogar pferdemist in pflanzloch gibt, hätte ich ja auch guano untermischen können

johannes, meine albrecht dürer (wie alle anderen rosen auch) wird im herbst angehäufelt und bekommt ein kleid aus kiefern- oder tannenzweigen, jé nachdem, was verfügbar ist - sie steht jetzt das 3. jahr in meinem garten und hat es bisher gut überstanden und hier am rande berlins kann es schon mal bis minus 20, 22 °C runter gehen


Liebe Grüße
Kerstin

zuletzt bearbeitet 26.08.2013 21:39 | nach oben springen

#767

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 26.08.2013 22:17
von mosche • Rabattenstylist | 1.323 Beiträge

Zitat
mit dem düngen der rosen war ich eh immer etwas unsicher - eigentlich dünge ich am liebsten mit guano, alles was ich pflanze erhält eine Handvoll unter die pflanzerde gemischt, aber da man frisch gepflanzte rosen ja nicht düngen soll....... hm, aber wenn nachteule sogar pferdemist in pflanzloch gibt, hätte ich ja auch guano untermischen können


abgelagerter pferdemist gibt nicht so flott die nährstoffe frei.
zum thema "nährstoffe": gute besserung!

nach oben springen

#768

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 27.08.2013 00:29
von Nachteule • Kompostverteiler | 308 Beiträge

och gibt noch mehr gebiete mit sand, aber vielleicht nicht so zusammenhängend wie in deutschlands streusandbüchse :D hier gibt es im ort schon verschiedene bereiche, einer eben sand, der andere sandiger lehm, dunkle humose erde und dann rote erde(haben hier auch einen sandsteinbruch gehabt)
ich musste mich beim umzug auch von super boden auf sand umstellen, war echt ein graus, aber so langsam wird es. ich lasse viel liegen, das verrottet dann und die oberen bodenschichten werden langsam etwas dunkler. bentonit hab ich mal probiert, aber das war eine knatschige angelegenheit, mein sand ist zu locker dafür.

das kokossubstrat gibt es überall. ich auf meines immer im frühjahr im aldi, der hat das dann immer mal im angebot und ich nehm immer eine kiste mit. die briketts sind ganz praktisch zu lagern.
es gibt sie aber auch überall so zu kaufen, wirf mal eine suchmaschine mit kokohum und kokossubstrat an, da findest du infos. nährstoffe hat das eher wenig, aber es hält wasser ganz gut, es nimmt auch, wenn es ausgetrocknet ist, das wasser wieder gut auf. ich denke es wird die nährstoffe auch besser halten, als sand.
ich muss oft immer mal was ausgraben, weil es sonst abstirbt, moosrosen zb das problem ist die trockenheit. hier hat es jetzt 2tage gut geregnet, aber es sind 10cm feucht und dann staubt es beim buddeln wieder.
wir können ja mal nen thread aufmachen, gibt sicher noch mehr geplagte.

und gute besserung wir haben es auch hinter uns. der zwerg schleppt auch neue viren und bazillenstämme aus dem kiga heim

abgelagert beim mist kommt auch bisschen drauf an, wie und wo gelagert und viel stroh, wenig.... aber im normalfall reichen 6monate schon. sollte schon dunkel sein und das stroh fast zersetzt.

hier mal meine dieses jahr gekaufte wild pearl:


ansonste ist es ja leider schon etwas mau mit der rosenblüte, aber gibt wieder einen schwung knospen.


LG

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 00:33 | nach oben springen

#769

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 27.08.2013 05:35
von mosche • Rabattenstylist | 1.323 Beiträge

wenn die blüten so duften wie die aussehen!
hier bei uns sind die böden auch sehr unterschiedlich.
mein eltern -keine 2km entfernt- sitzen auf schwerem boden, miteiner ordentl. lehmschicht.
ich habe sand und darunter kommt kies... je nachdem was die eiszeitgletscher so vor sich hin geschoben haben....
sandböden haben auch vorteile:
staunässe ist kein problem und man wird seinen kompost immer los.
für moderne rosen ist er bisher auch kein problem.
allerdings wer mit stadtwasser gießt, hat bald ein finanzielles ...

nach oben springen

#770

RE: Rosenblüte 2013

in Rosen allgemein 27.08.2013 18:21
von odier (gelöscht)
avatar

So schlimm ist es mit dem Stadtwasser bei uns zum Glück nicht.
Ich brauche etwas 5 Kubikmeter Wasser für meine Gartenbewässerung im Sommer. Die Abwassergebühr beträgt bei uns nur 2,50 Euro und da lohnt noch nicht einmal eine separate Uhr für das Abwasser. Die Uhr kostet im Schnitt 35-50 Euro und muß bei uns alle 5 Jahre erneuert werden. Das rechnet sich nicht bei mir.

Und die sehr großen Grundstücke in meiner Umgebung haben alle einen eigenen Bohrbrunnen und pumpen Wasser aus der Erde zur Bewässerung ihrer Gärten.


Liebe Grüße aus dem nordöstlichen Münsterland in NRW
- Johannes-

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 18:22 | nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6957 Themen und 194480 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online: