#321

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 12.05.2009 18:49
von Burgundy • Rabattenstylist | 1.082 Beiträge

Heute aufgeblüht, ganz dunkles, warmes blau/lila




Wenn man die ganzen Bilder anguckt und dann noch schaut, was z.B. bei uns in der Stadt an allen Straßenecken und auf den Grünstreifen aufblüht, man könnte die Sammelwut kriegen!!!!




Der verlorenste Tag ist der, an dem man nicht gelacht hat (Nicolas Sébastien Chamfort)
nach oben springen

#322

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 12.05.2009 22:02
von Irisarian • Kompostverteiler | 492 Beiträge

Dem kann ich nur zustimmen

nach oben springen

#323

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 10:37
von Tao • Regenwurmbeschwörer | 537 Beiträge

Hallo,
bei einigen von Cayeu.. gelief. Iris, die ich im Herbst eingepflanzt habe, zeigen sich an den Blättern komischen Missbildungen - sehen wie Ziehharmonika aus. Ist das normal?

LG
Tao

Angefügte Bilder:
IRIS Ziehharmonika.jpg
nach oben springen

#324

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 11:49
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ich kann das jetzt auf dem Foto schlecht erkennen, könnten das Schäden durch Trockenheit sein?


sonnige Grüße
Anja
nach oben springen

#325

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 15:03
von minzkatz • Regenwurmbeschwörer | 547 Beiträge

Diese ziehharmonikaartigen Furchen kommen gelegentlich vor, bei mir war nie etwas Schlimmes damit verbunden, außer dass sich die daraus aufsteigenden Blütenstiele etwas schwer taten mit dem Herauswachsen. Wahrscheinlich nur eine harmlose Missbildung.

nach oben springen

#326

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 16:44
von Tao • Regenwurmbeschwörer | 537 Beiträge

Danke minzkatz und butterfly, dann warte ich ab, was weiter passiert, außer beim Einpflanzen haben die Iris keine extra Wassergaben bekommen, bei einer habe ich aber weiche Knolle festgestellt - wie verfault, ganz merkwürdig.

LG
Tao

nach oben springen

#327

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 18:07
von Claudia (gelöscht)
avatar

schöne Blütenfarbe Burgundy


Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
nach oben springen

#328

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 18:29
von minzkatz • Regenwurmbeschwörer | 547 Beiträge

Zitat von Tao
Danke minzkatz und butterfly, dann warte ich ab, was weiter passiert, außer beim Einpflanzen haben die Iris keine extra Wassergaben bekommen, bei einer habe ich aber weiche Knolle festgestellt - wie verfault, ganz merkwürdig.

LG
Tao

Das ist etwas anderes: Rhizomfäule. Betroffene Pflanze ausgraben, wenn noch ein fester Teil da ist, diesen abschneiden, eventuell mit Holzkohle einreiben, gut trocknen lassen und an anderer Stelle wieder pflanzen.
Den stinkenden fauligen Teil in den Hausmüll.

nach oben springen

#329

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 21:27
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.223 Beiträge

Tao, genau wie Minzkatz gesagt hat: RhizomFäule. Und sie ist ansteckend!


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
nach oben springen

#330

RE: Iris barbata elatior

in Stauden 13.05.2009 21:30
von mg-m • Regenwurmbeschwörer | 620 Beiträge
Zitat von Tao
Hallo,
bei einigen von Cayeu.. gelief. Iris, die ich im Herbst eingepflanzt habe, zeigen sich an den Blättern komischen Missbildungen - sehen wie Ziehharmonika aus. Ist das normal?

LG
Tao


Aus deinem Foto kann ich das zwar schwer erkennen - aber ich sehe bei mir öfter solch ein Zieharmonika-artiges Blatt, wenn sich ein Blütenstiel herausschiebt, meistens ein kräftiger.
Das dürfte dann eine gewünschte 'Missbildung' sein
zuletzt bearbeitet 13.05.2009 21:30 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6763 Themen und 183663 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: