#1

Düngung

in Rosen allgemein 05.12.2008 10:46
von Claudia (gelöscht)
avatar
Also, ich möchte hier mal kurz ein Thema anschneiden was mich wirklich ein klein wenig neidisch gemacht hat.
Bin ja in einigen Foren unterwegs und war erstaunt, wie lange auch die großblütigen Rosen bei anderen Usern blühen. Die gleichen Rosen lagen bei mir schon lange im Winterschlaf. Meine Vermutung, es liegt am Düngen. Ich dünge ja nur einmel im März mit Biologischem Dünger. Unter anderem auch aus Kostengründen (nur einmal). Wahrscheinlich powert der Mineraldünger mehr ?? Trotzdem möchte ich nicht darauf zurückgreifen und eigentlich auch ungerne auf die Mischdünger. Würde es etwas bringen, meine Rosen ein zweites Mal im Mai/Juni mit dem biologischen Dünger zu versorgen, oder eher nicht ? Ich frage, weil die Rosenlose Zeit immer viel zu lang ist (für mich)

Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
zuletzt bearbeitet 05.12.2008 11:09 | nach oben springen

#2

RE: Düngung

in Rosen allgemein 05.12.2008 12:55
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.306 Beiträge

Meine Rosen bekommen im März handelsüblichen Rosendünger. Und den nochmals nach der 1. Blüte.
Im August/Sept. etwas Patentkali. Das wars.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#3

RE: Düngung

in Rosen allgemein 05.12.2008 13:53
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.971 Beiträge

Claudia
ja, das bringt was, wenn du zur/nach der 1. Blüte nochmal düngst, denn Rosen können das brauchen. Kannst ruhig nochmal den gleichen nehmen, Hauptsache, sie kriegen nochmal was.

Ich nehm im Frühjahr organischen, später Aldis und im September sparsam Patentkali - ich finds gut so, etliche blühen noch und ich bin auch sonst mit meinen Prinzessinnen total zufrieden, von wenigen Spezies, die es bei jedem im Garten gibt und sortenabhängig ist, abgesehen.


lg
gretel
Klimazone 8a
nach oben springen

#4

RE: Düngung

in Rosen allgemein 05.12.2008 17:47
von Burgundy • Rabattenstylist | 1.082 Beiträge

Hallo Claudia,

Rosen sind verfressen *g*. Meine bekommen im März (oder etwas früher falls es mal Schnee haben sollte) ganz stinknormales Blaukorn. Auf Sandböden können sie das brauchen. Und so im Juni nochmal davon. Zwischendurch gibt es immer wieder Kompost und Kaffeesatz. Kaffeesatz kriege ich immer eimerweise von meiner Stammtankstelle. Und der Kompost düngt super, weil ich Holzkatzenstreu benutze und die Reste der Katzentoiletten fliegen ja auch drauf.

Im August/September gebe ich Patentkali.

Liebe Grüße
Barbara

nach oben springen

#5

RE: Düngung

in Rosen allgemein 05.12.2008 20:06
von zwerg drache • Supermoderatorin | 8.048 Beiträge

Hallo Claudia,
wir düngen auch zweimal. Es gibt eine Mischung aus organischen und mineralischen Düngern. Einige Knospen sind noch zu sehen.
LG
zwerg drache

nach oben springen

#6

RE: Düngung

in Rosen allgemein 08.12.2008 01:57
von Paloma (gelöscht)
avatar

Hallo Claudia

Du hast doch auch schöne Rosen............
Ich dünge wenn sie anfangen zu treiben mit etwas flüssig Blaukorn und dann
wenn es günstig gibt Bananen kleingehackt und Kaffesatz (sammle ich in einem Eimerchen)
Nach der ersten Blüte bekommen die nochmal etwas einfachen Rosendünger.........
dann nichts mehr..........

lieben Gruß von Paloma

nach oben springen

#7

RE: Düngung

in Rosen allgemein 08.12.2008 11:02
von Claudia (gelöscht)
avatar
Danke Paloma, sicher weiß das ich auch schöne Rosen habe (liebe sie ), aber sie haben nicht diesen langen Atem. Und wie gesagt, die Rosenfreie Zeit ist mir sowieso schon zu lang...mal schauen was ich mache, vielleicht dünge ich die Öfterblühenden zweimal mit meinem Biodünger...

Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
zuletzt bearbeitet 08.12.2008 11:04 | nach oben springen

#8

RE: Düngung

in Rosen allgemein 08.12.2008 15:26
von Claudia (gelöscht)
avatar
Da ich grad bei Schultheis noch eine kleine Bestellung aufgegeben habe (ist zwanghaft ), hab ich auch gleich mal das Thema Düngung angesprochen.
Mir wurde glaubhaft versichert, das es nicht an der Düngung liegt, wenn andern Orts die großblumigen Rosen länger blühen als meine, sondern einzig am Schnitt. Direkt nach der Blüte schneiden, schneiden ! Muss zugeben, das hab ich wohl zuwenig praktiziert...Eine einmalige Gabe meines Oscorna-Rosen-Düngers würde vollkommen reichen, weil er sowieso länger wirkt, als Mineraldünger. Allgemein würde zu viel gedüngt...

Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
zuletzt bearbeitet 08.12.2008 15:28 | nach oben springen

#9

RE: Düngung

in Rosen allgemein 08.12.2008 16:45
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.306 Beiträge
Wieso schneidest du nicht immer gleich die abgeblühten Blüten ab? Das mache ich immer. Da gehe ich einmal die Woche durch und fertig.

Verräts Du uns, welche Röslein du bestellt hast???

Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
zuletzt bearbeitet 08.12.2008 16:48 | nach oben springen

#10

RE: Düngung

in Rosen allgemein 08.12.2008 18:00
von Burgundy • Rabattenstylist | 1.082 Beiträge

Claudia, ich habe eigentlich immer die Schere und einen Eimer dabei, wenn ich im Gärtchen rumturne. Abgeblühte Rosen schneide ich immer sofort weg und meistens auch leicht zurück.

Und weil ich auch garnicht neugierig bin, wer darf denn bei Dir noch einziehen????


Liebe Grüße
Burgundy

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6830 Themen und 187756 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: