#11

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 12.07.2010 23:38
von Nostalgie • Moderatorin | 4.382 Beiträge

Das sind ja wahre Lobeshymnen auf die Schöne, Cara! Ich mag sie auch sehr gern und hab sie auch an vielen Stellen - aber wenn ich sie ließe, wie sie will, hätte sie längst alles andere ins Abseits gedrängt.


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie

nach oben springen

#12

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 12.07.2010 23:48
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Ja, Nostalgie. Die Lobeshymne haben mir die Schnecken anerzogen - ich bin ja lernfähig.
Und darüber hinaus finde ich sie mit ihrem lockeren Aufbau und in ihrer leuchtenden Farbwirkung wirklich nicht zu ersetzen. Nach 20 Jahren halte ich sie für meinen wilden, schwer zu zähmenden Garten für unverzichtbar.
Oder kennst Du evt. eine Gartenblume, die so leicht zu handeln ist und so viel Schwung in die Rabatte bringt? Ganz ohne Arbeit - bis auf Ausreißen ? Sie sind mit ihren flachen Wurzeln doch gut im Zaum zu halten.

Was ist denn mit dem Namen? Im Zweifelsfalle gebe ich Dir Recht, Manfred, auch wenn ich sie unter Lychnis kenne. Möglicherweise bin ich nicht up to date und möglicherweise habe ich nur occulata, also weiße, die umfärben. Nepeta fassenii heißt jetzt ja auch anders, N. racemosa o.Ä. Weiß der Bäcker, warum das ständig neu sortiert werden muss, nachdem man es sich endlich eingeprägt hatte.

Gesät habe ich reinweiße und geäugte Kronenlichtnelken, beide.
Die weißen keimen übrigens tatsächlich schwerer als die magentafarbenen - oder es kommt einem so vor, weil man auf die behütete Saatschale mit den "Exoten" ständig ein aufmerksames Auge hat.
Ich bin mal gespannt, ob sie mit den magentafarbenen mendeln.


Viele Grüße und allen eine glückliche Zeit im Garten
wünscht euch Cara

zuletzt bearbeitet 12.07.2010 23:59 | nach oben springen

#13

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 13.07.2010 08:23
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Zitat
Warum hat die Pflanze ihen Namen geändert? Alle meine Fotos tragen noch die Unterschrift Lychnis coronaria.

Dann sind deine Fotos wohl richtig beschriftet... der rhs plantfinder verweist von Silene coronaria auf Lychnis coronaria und führt alle Eintragungen zur Vexiernelke unter diesem Namen.

nach oben springen

#14

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 13.07.2010 08:29
von manfredm • Moderator | 861 Beiträge

Zitat von callis
Warum hat die Pflanze ihen Namen geändert? Alle meine Fotos tragen noch die Unterschrift Lychnis coronaria.


Ich habe mich in der Not an Wikipedia gehalten:

Zitat
Die Kronen-Lichtnelke (Silene coronaria. Einbeziehung in die Gattung Silene erst seit 1995, bis dahin Lychnis coronaria)


Die Gattungen Lychnis und Silene sind in letzter Zeit vob Systematikern kräftig umgerührt worden, und ich weiß nicht, was letzter Stand ist. Mir drängt sich da immer die Frage auf, ob man in solchen Fällen dann wirklich 2 Gattungen "braucht".


Manfred

Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen.
Indianisches Sprichwort

zuletzt bearbeitet 13.07.2010 08:31 | nach oben springen

#15

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 13.07.2010 08:36
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Im Zweifelsfall ist der rhs plantfinder für mich immer die entscheidende Instanz. Er ist wirklich hochgradig up to date und hält sich weitgehend aus unausgekochten Systematikerquerelen raus...


zuletzt bearbeitet 13.07.2010 08:36 | nach oben springen

#16

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 13.07.2010 11:52
von manfredm • Moderator | 861 Beiträge

Zitat von Susanne
Im Zweifelsfall ist der rhs plantfinder für mich immer die entscheidende Instanz. Er ist wirklich hochgradig up to date und hält sich weitgehend aus unausgekochten Systematikerquerelen raus...


Was heißt "Up to date", wenn nicht klar ist, wer "Recht" hat?


Manfred

Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen.
Indianisches Sprichwort

nach oben springen

#17

RE: Kronen-Lichtnelke (Lychnis coronaria)

in Stauden 13.07.2010 12:05
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Danke für den höchst informativen Link, Susanne.
Was für ein netter, englischer Name: Bridget-in-her-bravery

"This is an The Award of Garden Merit plant"
Na bitte! Briten wissen, was gartentauglich ist.


Viele Grüße und allen eine glückliche Zeit im Garten
wünscht euch Cara

zuletzt bearbeitet 13.07.2010 12:10 | nach oben springen

#18

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 13.07.2010 13:23
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Zitat
Was heißt "Up to date", wenn nicht klar ist, wer "Recht" hat?

Nun, es gibt Namensänderungen, die heftig debattiert werden, und es gibt Namensänderungen, die von allen an der Namensfindung beteiligten Instanzen akzeptiert werden. Der rhs plantfinder zeigt letztere schneller als die meisten anderen Register im Web an. Du kannst dich natürlich auch bei der GRIN kundig machen...


zuletzt bearbeitet 13.07.2010 13:24 | nach oben springen

#19

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 16.07.2010 15:19
von geisha 13 • Hängemattentester | 2.671 Beiträge

@ Cara
sie mendeln, und wie. Nachdem vor 2 Jahren auch die weiße bei mir eingezogen ist, hatte ich gehofft, die in ihrer Nähe zu findenden Kinder wären weiß, aber da waren auch pinkfarbene dabei.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland

nach oben springen

#20

RE: Kronen Lichtnelke Silene coronaria

in Stauden 16.07.2010 16:04
von Cara • Regenwurmbeschwörer | 523 Beiträge

Danke für die Information, Geisha.
Sind Farbmischungen dazwischen? Ein helleres Magenta? Oder vielleicht welche in rosa (pink?)?
Muss man aufpassen? Ich wüsst' jetzt zwar nicht, wie man's prakisch anstellen könnte, bis darauf, die Farben im Garten möglichst weit auseinanderzusetzen ...
Nicht, dass die weiße die magenta verdünnt oder man letzlich nie wieder weiße oder nie mehr rein magentafarbene hätte. Das wäre mir nicht recht.

Hast Du jetzt aus den Samen der ursprünglich weißen Vexiernelken ganz viele in pink (? = unverändert magenta) und daneben einige, wenige reinweiße bekommen?
Oder meinst Du mit "pink" einen neuen Ton PINK?


Viele Grüße und allen eine glückliche Zeit im Garten
wünscht euch Cara

zuletzt bearbeitet 16.07.2010 16:14 | nach oben springen





Besucher
1 Mitglied und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Highstone
Forum Statistiken
Das Forum hat 6414 Themen und 169069 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online: