#1

Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 15.07.2012 09:30
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Entschuldigt, wenn ich jetzt nicht alle Vermehrung- und Zucht-threads durchforscht habe, es sind zu viele. Mit Stichworten suchen ergab auch nichts, deshalb also meine Fragen:
- Woran erkennt man beim Ausputzen verwelkter Blüten, ob eine vorsätzlich bestäubte und markierte Taglilienblüte Samen angesetzt hat?
- Wie entfernt ihr die verwelkten Blüten, wenn ihr ganz sicher seid, daß die Bestäubung geglückt ist? (Ich habe da letztens auf einem Foto so etwas gesehen, das aussah, wie mit der Schere abgeschnitten.)
- Was bedeutet es, wenn eine verwelkte Blüte abfällt, aber der Stempel noch dran bleibt?
- Ab wann tütet ihr Samenkapseln ein?
- Wie tütet ihr Samenkapseln bei ständigem Regenwetter ein?


zuletzt bearbeitet 15.07.2012 09:33 | nach oben springen

#2

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 15.07.2012 10:41
von Bluebird • Rabattenstylist | 1.679 Beiträge

Zitat von Susanne im Beitrag #1

- Woran erkennt man beim Ausputzen verwelkter Blüten, ob eine vorsätzlich bestäubte und markierte Taglilienblüte Samen angesetzt hat?
Nach einige Tage wird der Ansatz dicker, grundsätzlich lasse ich alle bestäubte Blüten dran und warte einfach ab. Bei manche Sorten dauert sogar 1 Woche bis man wirklich ein Erfolg oder Misserfolg erkennen kann.

- Wie entfernt ihr die verwelkten Blüten, wenn ihr ganz sicher seid, daß die Bestäubung geglückt ist? (Ich habe da letztens auf einem Foto so etwas gesehen, das aussah, wie mit der Schere abgeschnitten.)
Antwort: Alle bestäubte Blüten lasse ich komplett verwelken, irgendwann fallen sie selbständig ab.

- Was bedeutet es, wenn eine verwelkte Blüte abfällt, aber der Stempel noch dran bleibt?
Antwort: Das weiß ich leider auch nicht.

- Ab wann tütet ihr Samenkapseln ein?
Antwort: Hmm, ich tüte eigentlich nur die Samen ein, ohne Kapseln. Sobald die Samenkapseln aufplatzen, sind die Samen reif.

- Wie tütet ihr Samenkapseln bei ständigem Regenwetter ein?
Die Samen lasse ich ein Tag bei Zimmertemperatur trocknen, somit macht mir der Regen nichts aus.
Bei ständigem Regenwetter dauert aber viel länger bis die Samenkapseln aufplatzen.





Das sind nur meine eigene Erfahrungen, mich würde auch interessieren wie die Experten das machen


LG
Bluebird

zuletzt bearbeitet 15.07.2012 10:42 | nach oben springen

#3

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 15.07.2012 13:11
von rosetom • Kompostverteiler | 480 Beiträge

Zitat von Bluebird im Beitrag #2
[quote="Susanne"|p164070]
- Woran erkennt man beim Ausputzen verwelkter Blüten, ob eine vorsätzlich bestäubte und markierte Taglilienblüte Samen angesetzt hat?
Nach einige Tage wird der Ansatz dicker, grundsätzlich lasse ich alle bestäubte Blüten dran und warte einfach ab. Bei manche Sorten dauert sogar 1 Woche bis man wirklich ein Erfolg oder Misserfolg erkennen kann.
So ist es.

- Wie entfernt ihr die verwelkten Blüten, wenn ihr ganz sicher seid, daß die Bestäubung geglückt ist? (Ich habe da letztens auf einem Foto so etwas gesehen, das aussah, wie mit der Schere abgeschnitten.)
Antwort: Alle bestäubte Blüten lasse ich komplett verwelken, irgendwann fallen sie selbständig ab.
Entweder das (= "Nummer-sicher-Methode"), oder auf einen regnerischen Tag warten (= im Moment: Regenpausen nützen ), aufgeweichte Blütenreste lassen sich ganz einfach vorsichtig abziehen.

- Was bedeutet es, wenn eine verwelkte Blüte abfällt, aber der Stempel noch dran bleibt?
Antwort: Das weiß ich leider auch nicht.
Gleichfalls.

- Ab wann tütet ihr Samenkapseln ein?
Antwort: Hmm, ich tüte eigentlich nur die Samen ein, ohne Kapseln. Sobald die Samenkapseln aufplatzen, sind die Samen reif.
Genau. Und es ist ja nicht so, dass man sehr schnell reagieren müsste, sobald sich die Kapseln öffnen - die Samenkörner bleiben relativ lange "drin". In der Regel hat man genug Zeit, die reifen Samen zu ernten.

- Wie tütet ihr Samenkapseln bei ständigem Regenwetter ein?
Die Samen lasse ich ein Tag bei Zimmertemperatur trocknen, somit macht mir der Regen nichts aus.

Ich lasse sie in jedem Fall einen Tag trocknen - das reduziert die Schimmelquote. Tütet man sie zu früh ein, geben sie noch relativ viel Feuchtigkeit ab. Es ist auch von Vorteil, ein Stückchen Küchenrolle oder Taschentuch mit in das Säckchen zu verpacken - und dieses Stück bei Bedarf zu wechseln.


LG
Angelika

nach oben springen

#4

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 15.07.2012 22:04
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.167 Beiträge

Bestäubte Blüten dürfen dran bleiben . Ich weiß aber von Freunden, dass ca. 3/4 der Blüte am nächsten Tag abgeschnitten wird.
Samenkapseln werden nicht eingetütet. Wenn die Kapseln einreißen werden sie abgepflückt.
LG
Katrin

nach oben springen

#5

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 16.07.2012 10:47
von siegi • Gartengeneral | 6.421 Beiträge

ich schneide am übernächsten tag bis auf ca. 3 cm ab,sofern ich die schere mithab,nicht immer
am nächsten tag steht meist der griffel noch schön raus,,da bin ich mir nicht sicher,ob da schon ,,alles vollendet ,,ist

nach oben springen

#6

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 16.07.2012 13:48
von geisha 13 • Hängemattentester | 2.660 Beiträge

Bestäubte Blüten bleiben dran, am übernächsten Tag kann, wenn die verwelkte Blüte stört, die Hälfte abgeschnitten werden.
Es gibt TAglilien, die putzen sich selbst aus - hier bildet sich bei erfolgreicher Bestäubung auch nach dem Abfallen der welken Blüte eine Samenkapsel.
Aufplatzende Samenkapseln werden geerntet u. nach 2 Tagen Trockenzeit werden die Samen mit einem Stück Küchenpapier im Kühlschrank aufbewahrt.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland

zuletzt bearbeitet 16.07.2012 13:48 | nach oben springen

#7

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 19.07.2012 07:32
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Herzlichen Dank für eure Antworten!
Das Eintüten (der Samenkapseln noch vor der Ernte) hielt ich für angebracht, weil ich dachte, die Samen müßten erst ausreifen, bevor man sie ernten kann. Hier platzen Kapseln auch auf, wenn sie selbst noch grün und die Samen zwar schwarz, aber noch saftig sind. Ihr erntet also schon in diesem Stadium?
Im letzten Jahr gab es auch Samendiebe. (Vögel? Mäuse?)


zuletzt bearbeitet 19.07.2012 07:33 | nach oben springen

#8

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 19.07.2012 12:18
von rosetom • Kompostverteiler | 480 Beiträge

Zitat von Susanne im Beitrag #7
Hier platzen Kapseln auch auf, wenn sie selbst noch grün und die Samen zwar schwarz, aber noch saftig sind. Ihr erntet also schon in diesem Stadium?


Doch, ja. Sobald sie beginnen, aufzuplatzen. Aber eben: 24h trocknen lassen vorm Eintüten.


LG
Angelika

nach oben springen

#9

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 19.07.2012 12:34
von zwerg drache • Supermoderatorin | 6.167 Beiträge

Bei uns sind die Kapseln auch noch grün, wenn sie aufplatzen. Mäuse wie Vögel mögen den Samen. Der Samen muß unbedingt trocknen, bevor er in den Kühlschrank wandert.
LG
Katrin

nach oben springen

#10

RE: Zwischen Bestäubung und Samenernte

in Vermehrung & Zucht 05.08.2012 10:19
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Nochmals Dank! Dann werde ich in diesem Jahr nicht eintüten... aber ich habe noch eine Frage:
Trifft es zu, daß handbestäubte Blüten sehr viel größere Samenkapseln ausbilden als die von Insekten bestäubten?

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Moi
Forum Statistiken
Das Forum hat 6412 Themen und 168883 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online: