#1221

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 29.03.2011 13:49
von Dauerblüher • Hängemattentester | 2.443 Beiträge

Ich finde sie auch wunderschön - gefüllte sollen ja bei meinen Samen auch dabei sein, aber wann werde ich sie
denn bewunderen können, dieses Jahr gesät, nächstes Jahr mit viel Glück kleine Sämlinge und wann kann ich
dann mit den ersten Blüten rechnen?


Liebe GartengrüsseSylvia
Klimazone 7a

nach oben springen

#1222

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 29.03.2011 14:37
von Tao • Regenwurmbeschwörer | 537 Beiträge

Zitat von callis
Hier mal 2 gefüllte Sämlinge


Wunderschöööön
Tao

nach oben springen

#1223

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 29.03.2011 21:05
von papillon • Rabattenstylist | 1.813 Beiträge

Zitat von Hortus
Obwohl ca. 75% der Helleborusblüten Opfer des Frosts wurden, haben es diese geschafft:



Das geht mir genauso, Hortus. Besonders traurig ist es, dass einige Sämlinge nach jahrelanger Warterei dieses Jahr ihren ersten Blütenstiel getrieben haben.

Aber deine gezeigten, die dem Frost widerstanden haben, sind dafür sehr schön!!!

@callis
Deine gefüllten sind ein Traum!!!

Hier meine Überlebenskünstler. Wenn ich Glück habe, öffnet noch ein purpurfarbene eine Blüte. der Rest an dem Stängel ist erfroren.

Angefügte Bilder:
k-P1050689.JPG
k-P1050692.JPG
k-P1050694.JPG

Blumige Grüße
Peggy

zuletzt bearbeitet 29.03.2011 21:09 | nach oben springen

#1224

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 29.03.2011 21:15
von papillon • Rabattenstylist | 1.813 Beiträge

Zitat von Dauerblüher
wann kann ich dann mit den ersten Blüten rechnen?



Ich schätze, dass es bei mir wenigstens drei Jahre gedauert hat, bis sie den ersten Blütenstängel gezeigt haben. Bis dahin wirst du dich wohl gedulden müssen (falls kein Barfrost dazischenkommt....)


Blumige Grüße
Peggy

nach oben springen

#1225

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 29.03.2011 22:50
von mg-m • Regenwurmbeschwörer | 620 Beiträge

Zitat von Bluebird
@mg-m
Die Raspberry Ripples habe ich erst eingepflanzt und hoffe das sie sich genau so gut einlebt wie meine andere Ashwood-Pflanzen, die Yellow dark nectaries red flush ist dieses Jahr ein voller Blütenpracht geworden
Hast du vielleicht ein Ganzkörperfoto von deine Ashwood-Anemone?



Es hat etwas gedauert, sorry. Ich habe nur 2 Ashwood-Anemonen. Die andere ist eine bicolor-anemone. Die Pflanze ist noch nicht so üppig, da ich sie 2x verpflanzt habe. Die Blüten schauen eher nach unten bis leicht seitlich.

Angefügte Bilder:
HelleIMGP9588.jpg

zuletzt bearbeitet 29.03.2011 22:51 | nach oben springen

#1226

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 29.03.2011 23:26
von trollbraut • Hängemattentester | 2.278 Beiträge

Ich bin heute auch auf die Knie gegangen, um die geöffneten Blüten
noch einmal zu fotografieren

Angefügte Bilder:
DSCF2234.JPG
DSCF2235.JPG

gruß Anke

nach oben springen

#1227

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 30.03.2011 09:00
von Bluebird • Rabattenstylist | 1.679 Beiträge

Zitat von mg-m
Es hat etwas gedauert, sorry. Ich habe nur 2 Ashwood-Anemonen. Die andere ist eine bicolor-anemone. Die Pflanze ist noch nicht so üppig, da ich sie 2x verpflanzt habe. Die Blüten schauen eher nach unten bis leicht seitlich.



Vielen Dank
Super, sie schauen nicht so stark nach unten wie die gefüllten


LG
Bluebird

nach oben springen

#1228

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 30.03.2011 13:10
von toscaline • Regenwurmbeschwörer | 927 Beiträge

Hi alle zusammen ,

ich hätte gerne gewußt ob jemand von Euch eine Idee hat, welche Pflanzen sich hier vereinigt haben? Vermutlich
H- orient. aber wer noch? Das Laub ist so anders.

Angefügte Bilder:
blauer sämling buchenhecke horst.jpg
blauer sämling buchenhecke vorn.jpg
blauer sämling buchenhecke blätter.jpg

LG toscaline

Klimazone 7b

nach oben springen

#1229

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 30.03.2011 17:35
von Hortus • Regenwurmbeschwörer | 677 Beiträge

HAllo Toscaline,
das ist im Nachgang immer schwer sicher zu sagen. Ausgehend von der Blütenfarbe kommen als Kreuzungspartner H. croaticus, H. purpurascens und H. torquatus in Frage. Allerdings kann die Hybridisierung auch einige Generationen zurückliegen. Durch Selbstung der Mutterpflanze werden bei den Kindern solche versteckten Gene immer wieder einmal sichtbar.
Siehe bitte hier: http://www.hellebores.org/helleborus/species.html


Viele Grüße Hortus

zuletzt bearbeitet 30.03.2011 17:36 | nach oben springen

#1230

RE: Christrosen - Helleborus

in Stauden 01.04.2011 09:37
von ClarissaS • Regenwurmbeschwörer | 738 Beiträge

Hallo zusammen,
sagt mal ihr Hellebous-Fans , gibt es eigendlich eine Möglichkeit seine Helleboren genau zu idendifizieren?

Bei den meisten Exemplaren steht ja der Standartname "Helleborus niger" aber es fehlt meist der Sortenname.
Ich hab nämlich zwei Pflanzen , die laut Schildchen gleich heißen aber im Wuchs Unterschiede aufweisen.

Bei der Einen entspringen die einzelnen Blütenknospen direckt an der Basis an der Erdoberfläche, stehen an einzeln Stielen und blühen in einem schönen weiß.
Bei der Anderen sind einige wenige sehr dicke Blütenstiele vorhanden die sich dann verzweigen und reichhaltig weiß blühen aber recht schnell vergrünen.
Auch hat diese Pflanze ein eher "geflecktes" Blatt , nicht so satt grün wie die Erstere.

Gibt es da sowas wie eine Bestimmungshilfe oder verändern die Pflanzen , je nach Standort ihr aussehen?
Ich füge mal Bilder der zwei Pflanzen an , vielleicht erkennt ihr was ich meine!

lg Clarissa

Angefügte Bilder:
00.jpg
01.jpg

"Wenn man einen Garten anlegt, beginnt man erst zu leben"!

Chinesische Weisheit

http://www.ck-house.de/foto1/

zuletzt bearbeitet 01.04.2011 09:46 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6768 Themen und 184103 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online: