#11

RE: staudige Pfingstrosen Päonien

in Stauden 28.10.2007 22:03
von Christine • Supermoderatorin | 4.125 Beiträge

Ja,tu ich auch, nur tut mir mittlerweile abends jeder Knochen weh.


Liebe Grüße
Christine
nach oben springen

#12

RE: staudige Pfingstrosen Päonien

in Stauden 30.10.2007 09:12
von Buddelliese • Rabattenstylist | 1.598 Beiträge

Ich hab die schöne Do Tell von einer lieben Bekannten bekommen. Sie hat dann erst mal einen Stiefkindplatz im Gemüsebeet bekommen.
Nachdem ich dieses Jahr den herrlichen Duft genießen konnte, muss ich noch dringend einen ihr würdigen Platz in Wegnähe finden.
Der Tag hat einfach zu wenig Stunden


nach oben springen

#13

RE: staudige Pfingstrosen Päonien

in Stauden 30.10.2007 10:56
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Die ist aber auch wieder sehr schön!


sonnige Grüße

Anja
nach oben springen

#14

RE: staudige Pfingstrosen Päonien

in Stauden 31.10.2007 22:37
von Lunacita • Rabattenstylist | 1.548 Beiträge

Kann ich Pfingstrosen auch im Topf überwintern und wenn ja wie mache ich das am besten? Soll ich die Pflanze dann zusätzlich mit Tannenzweigen bedecken oder in einen kühlen dunkeln oder eher hellen Raum stellen oder kann ich die Pflanze gan normal im Topf draußen stehen lassen? Da wo ich die Pfingstrosen gerne haben möchte kann ich sie erst nächstes Jahr einpflanzen und Pfingstrosen werden ja nicht so gerne umgepflanzt.
Außerdem habe ich gelsen, dass Pfingstrosen im frühen Herbst Haarwurzeln bilden zur besseren Versorgung im nächsten Jahr und wenn man die Pflanze erst jetzt auspflanzt, bildet sie nicht mehr diese Wurzeln und wird dann die nächsten sommer eher klein bleiben und nicht so toll blühen.

nach oben springen

#15

Staudenpfingstrosen

in Stauden 01.02.2008 21:36
von sabine • Rabattenstylist | 1.249 Beiträge
hier habe ich kleine Paeonia wittmanniana


Paeonia wittmannia_1 von SABINCHEN - Album.de


sie sind jetzt im zweiten Jahr. Es ist eine Wildform, und hat den Winter bisher gut überlebt. Meine ersten Paeonienbabys sind oft im ersten Winter eingegangen. Mein Fehler war, dass ich im Winter gegossen habe. Ich gieße jetzt den ganzen Winter nicht, sondern befeuchte nur die Erdoberfläche mit einem Sprüher.

edit:
in vorhandenen Thread verschoben
1.2.08 Ch.

schöne Gartentage und viele Grüße Sabine
zuletzt bearbeitet 01.02.2008 22:21 | nach oben springen

#16

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 02.02.2008 07:59
von sabine • Rabattenstylist | 1.249 Beiträge

Aah den Thread habe ich gestern gesucht!

Auf dem folgenden Bild sieht man eine Staudenpfingstrose die als Unterlage für eine Baumpfingstrose gedient hat. Ich hatte damals den Fehler gemacht, und habe die Baumpfingstrose zu niedrig eingepflanzt. Durch den ersten sehr harten Winter kam sie nicht, und die oberirdischen Teile sind alle erfroren.


Unterlage von Baumpaeonie von SABINCHEN - Album.de


Da sich aber unterhalb der Veredelungsstelle ein Auge gebildet hatte, beließ ich sie im Boden.
Ich bin froh darüber, denn sie ist wunderschön.


Paeonia hell von SABINCHEN - Album.de


Diese liebe ich besonders. Sarah Bernard, mit ihren üppigen Blüten ist sie ein Augenschmaus.


Paeonia Sarah Bernard 3 von SABINCHEN - Album.de




schöne Gartentage und viele Grüße Sabine
nach oben springen

#17

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 02.02.2008 08:25
von Ambersun • Rabattenstylist | 766 Beiträge

Die Sarah Bernard steht auch noch auf meiner Wunschliste!


Gruß
Ambersun
nach oben springen

#18

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 02.02.2008 14:55
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.574 Beiträge

Ich muß mal was fragen :

bei Pfingstrosen, Päonien, unterscheidet man 2erlei, Staudenpfingstrosen und Baumpfingstrosen - richtig ?
Strauchpfingstrosen = Baumpfingstrosen ?
Die gerade gezeigten, z.b. die Sorte "Sarah Bernard" gehört zu den Staudenpfingstrosen ?

Könntet ihr bitte den Unterschied erklären und die korrekte bot. Bezeichnung jeweils schreiben ?


Ich habe bisher die "normalen" Bauernpfingstrosen, die dunkelrot blühen. Vom Restetisch ergatterte in rosa und weiß haben bisher noch nie geblüht. Möglicherweise habe ich sie zu tief eingepflanzt. Sie sind letzten Sommer in die Rosenbeeterweiterung umgezogen und ich hoffe, daß sie nun die richtige Pflanztiefe haben und dieses Jahr endlich blühen.

lg
gretel

nach oben springen

#19

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 02.02.2008 17:02
von Lunacita • Rabattenstylist | 1.548 Beiträge

Baumpfingstrosen wachsen ähnlich wie ein Busch, verholzen und ziehen sich im Winter nicht zurück.
Staudenpfingstrosen ziehen sich im Winter zurück und treiben jedes Jahr neu aus.

nach oben springen

#20

RE: Staudenpfingstrosen

in Stauden 02.02.2008 20:50
von sabine • Rabattenstylist | 1.249 Beiträge

Paeonia suffruticosa ist die Baumpfingstrose. Diese verholzt und entwickelt sich wie ein Busch.

Paeonia1 von SABINCHEN - Album.de


Paeonia suffruticosa rosa 1 von SABINCHEN - Album.de


Dagegen geht das Laub und alle oberirdischen Teile der Staudenpfingstrosen = Paeonia lactiflora komplett ab. Sie sind meistens auch etwas später am blühen.


schöne Gartentage und viele Grüße Sabine
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6762 Themen und 183607 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :