#61

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 01.08.2017 18:26
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.884 Beiträge

Einmal ein paar Bilder aus der Swan- Serie. Der große Vorteil ist die lange Blütezeit von Mai bis September.

Angefügte Bilder:
Anemone Dreaming Swan (2).JPG
Anemone Dreaming Swan.JPG
Anemone Elfin Swan.JPG
Anemone Ruffled Swan.JPG
Anemone Wild Swan.JPG

LG
zwerg drache
nach oben springen

#62

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 01.08.2017 18:36
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.223 Beiträge

so lange? Meine älteren Sorten haben erst Knospen. Da muß sich was ändern .


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
nach oben springen

#63

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 02.08.2017 06:49
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.884 Beiträge

Sind relativ neue Sorten, die in Schottland gezüchtet wurden. Die Wild Swan gibt es schon sehr häufig zu kaufen. Elfin, Ruffled und Dreaming Swan sind eher selten. Das besondere ist schon die lange Blütezeit und die bläuliche Rückseite der Blütenblätter.
Hier was zum nachlesen von der Gärtnerei:http://www.elizabethmacgregornursery.co....tent.php?id=119


LG
zwerg drache
nach oben springen

#64

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 02.08.2017 14:48
von Farina • Wasserträger | 54 Beiträge

'Elfin Swan' und 'Ruffled Swan' habe ich im vergangenen Jahr in der Gärtnerei von Coen Jansen in Holland gesehen. Die Sorten standen bei ihm in der letzten Oktoberwoche noch voll in Blüte. Beides sehr hübsche Pflanzen und ich ärgere mich jetzt bei den schönen Fotos, dass ich sie nicht mitgenommen habe. Es war wohl etwas spät zum Pflanzen.

nach oben springen

#65

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 02.08.2017 18:22
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.223 Beiträge

Wenn sich jemand für die Swan-Serie interessiert, habe gerade welche im Online-Shop einer Gärtnerei gefunden, die gute Qualität liefert.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
nach oben springen

#66

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 02.08.2017 22:31
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.586 Beiträge

Meine größeren Bestände der weißen Honorine Jobert haben sich, seit die Sommer heiß und trocken sind, verkleinert, sind vor allem blühfaul geworden und die Blütenstiele bleiben niedriger, trotz gießen.
Hohe weiße Sorten, die schon ab Mai blühen wären willkommen.

Geisha, wo hast Du sie gefunden ?


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#67

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 02.08.2017 23:18
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.223 Beiträge

Google mal nach Staudengärtnerei Kirschenlohr, Speyer.
Ich war schon persönlich in einem Vortrag von H. Kirschenlohr, der von der GDS ausgerichtet war. Sehr kompetenter Mann.


Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland
nach oben springen

#68

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 03.08.2017 07:40
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.884 Beiträge

Kirschenlohr ist wirklich ein Herzblut Staudengärtner. Ich war auch schon auf einem Vortrag von ihm. War sehr gut. Kann ich nur weiter empfehlen.
Die Swan-Serie wird hier nicht so hoch wie die anderen weißen Herbstanemonen.


LG
zwerg drache
nach oben springen

#69

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 18.08.2017 15:17
von geisha 13 • Pflanzenflüsterer | 3.223 Beiträge

Sie ist zwar eine A. japonica

Angefügte Bilder:
k-Margarete 18.08.17 009.jpg

Liebe Grüße
Geisha
Klimazone 7b/Saarland

zuletzt bearbeitet 18.08.2017 15:18 | nach oben springen

#70

RE: Anemone hupehensis

in Stauden 19.08.2017 05:50
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.884 Beiträge

Ist doch trotzdem eine Schonheit


LG
zwerg drache
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6762 Themen und 183650 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: