#21

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 09.03.2009 09:35
von Garfield • Unkrautzupfer | 49 Beiträge

Bei unserer Höhenlage(940m)mach ich das erst Mitte oder Ende April.Es wird sicher noch einigen Frost und Schnee geben.Inzwischen halt ich sie mit Schnee feucht,der auch gleichzeitig schützt und wärmt.


L.G.Heidi
nach oben springen

#22

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 09.03.2009 10:09
von rosemarie-anna (gelöscht)
avatar

Ich warte auch noch ein bischen


Gruß
Rosemarie-Anna
Klimazone 6B
nach oben springen

#23

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 12.03.2009 20:54
von Fönigin (gelöscht)
avatar

Ich habe meine Rosen in der letzten Woche geschnitten.
Bei uns herrscht zum Glück ein milderes Klima Nur bei einer Rose muß ich wohl nochmal etwas mehr runterschneiden. Ingrid Bergmann hat die ungewohnte Kälte nicht so gut vertragen. Zu meiner großen Freude habe ich gestern ein lebendes Auge entdeckt

LG

Geli

nach oben springen

#24

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 24.03.2009 11:41
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge

hallo ihr lieben

ich habe ja noch keine ahnung vom rosen scneiden. meine doris tysterman hat im mom 2 große triebe, an denen überall schon knospen spriessen. ich befürchte aber, das sie, wenn ich sie einfach so weiter wachsen lasse, einen komischen wuchs bekommt.
den linken ast auf dem bild müsste ich fast bis runter schneiden, weil nach der untersten knospe lange nichtsmehr kommt, allerdings ist diese auf der innenseite.
würdet und v.a. wie würdet ihr sie schneiden?
danke schon mal.

Angefügte Bilder:
Frühling 019.JPG

Grüne Grüße Sabine
Klimazone 7b / Unterfranken Maindreieck



Nicht über fehlende Buchstaben wundern. Habe eine Funktastatur, die gerne einmal aussetzt ;o)
nach oben springen

#25

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 24.03.2009 12:06
von Matthias (gelöscht)
avatar

Sabine,

wenn ich mir dein Bild so anschaue, dann sehe ich sofort das im unteren Bereich deiner Doris schon mehrmals kurz zurückgeschnitten wurde. Edelrosen hat man früher auf 3 bis 5 Augen geschnitten, heute tue ich das bei meinen Rosen nicht mehr.

Hier in deinem Fall würde ich den linken Ast, um die Hälfte einkürzen, 2 cm oberhalb der nach außen stehenden Knospe. Beim rechten Ast kann ich leider die Knospen nicht erkennen, aber er müsste in etwa der gleichen Höhe wie der linke Ast zurückgeschnitten werden.

Der kleine, schwache Ast unten rechts im Bild, wird bis zum Stammansatz ganz entfernt.


Liebe Grüße

Matthias


Ein Garten entsteht nicht dadurch, daß man im Schatten sitzt.

(Rudyard Kipling)
nach oben springen

#26

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 24.03.2009 12:23
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Matthias, warum schneidet man denn heute weniger stark zurück?

Im Winter hatte ich mit mehreren Rosenzüchtern telefoniert...und die empfehlen immer noch die Rosen stark zurück zu schneiden.
Nur dann würden die Rosen schön buschig bleiben.

Ich habe sogar gelesen, dass man Kletterrosen dritteln soll.
zwei Triebe werden auf drei- vier Augen geschnitten, alte Triebe + Todholz ganz entfernt und der Rest wird nur in Form gebracht, bzw. braune Spitzen entfernt.

Wie siehst du das?

LG
Sonja

nach oben springen

#27

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 24.03.2009 13:51
von Evita • Pflanzenflüsterer | 3.949 Beiträge
danke mathias. dann werde ich den linken mal so abschneiden.

hier nochmal bilder vom linken ast (1.). rechten ast (2.) und die draufsicht (3.).
Angefügte Bilder:
r 001.JPG
r 002.JPG
r 003.JPG

Grüne Grüße Sabine
Klimazone 7b / Unterfranken Maindreieck



Nicht über fehlende Buchstaben wundern. Habe eine Funktastatur, die gerne einmal aussetzt ;o)
zuletzt bearbeitet 24.03.2009 13:52 | nach oben springen

#28

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 24.03.2009 13:57
von Rosenblüte • Gartengeneral | 6.050 Beiträge

Hier in der Nähe stehen in einem Vorgarten 3 englische Rosen auf engstem Raum. Vorhin hab ich gesehen, dass sie alle wieder auf 30 cm Höhe zurückgesäbelt sind. Komischerweise sind sie aber im Herbst alle wieder über 1 m hoch und blühen immer herrlich.

So radikal schneide ich meine englischen nicht zurück.


Liebe Grüsse
Rosenblüte

Klimazone 7
nach oben springen

#29

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 24.03.2009 13:58
von Claudia (gelöscht)
avatar

Sonja, wenn du mich fragst, es führen viele Wege nach Rom. Und jeder schwört auf seinen Schnitt. Aber ob geschnitten oder ungeschnitten, Rosen sind dankbare Geschöpfe und versuchen wenn möglich bei jedem Schnitt zu blühen...


Liebe Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)
nach oben springen

#30

RE: Rosenschnitt

in Rosen allgemein 24.03.2009 15:16
von manfredm • Moderator | 861 Beiträge

Zitat von sonja
Matthias, warum schneidet man denn heute weniger stark zurück?


Zitat von Claudia
Sonja, wenn du mich fragst, es führen viele Wege nach Rom...


Das ist wohl wirklich Geschmackssache. "Brauchen", quasi für ihre Gesundheit, tut keine Rose den Schnitt. Das starke schneiden erscheint wohl vielen als "sauberer" und das traf den Gartengeschmack der 1970er. Heute sehen das Viele (in meinen Augen: Gott sei dank) entspannter und lassen mehr Wuchs zu.

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6763 Themen und 183663 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: