#1

Winter 2010/2011 // 2011/2012 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.01.2011 13:44
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.519 Beiträge

Wir stecken derzeit mitten im Winter und müssen abwarten, was sich wettermäßig noch alles tut.

Durch den frühen, frostigen Wintereinbruch mit viel Schnee, der lange auf den Pflanzen lag, habe ich einiges an Schneebruch entdeckt, lange Triebe, die abgeknickt auf dem Boden liegen.
Ich laße aber erstmal alles, wie es ist, der Winter ist noch nicht zuende.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

zuletzt bearbeitet 29.02.2012 15:42 | nach oben springen

#2

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.01.2011 17:51
von odier (gelöscht)
avatar

Hallo Gretel.
Auch ich bin heute auch im Garten gewesen und habe mit Sorge nach meinen Rosen geschaut.

Erwischt hat es vor allem meine neue Hochstammrose Ghislaine de Feligonde. Ich habe sie leider im Herbst nicht zurückgeschnitten. Hier ist ein ganzer langer Rosezweig direkt an der Veredelungsstelle ausgebrochen. Die Wundstelle habe ich gleich mit Baumwachs überdeckt. Nun habe ich statt 4 nur noch 3 Triebe aus der Veredelungsstelle. Ich muß sehen, daß ich durch Rückschnitt der vorhandenen Zweige, einen neuen schönen Kronenaufbau erhalte.

Auch meine Strauchrosen Duc de Guiche und Félicité Parmentier haben Schneebruch erlitten. Bei Duc de Guiche sind beinahe alle Zweige gebrochen. Da muß ich kräftig was auschneiden. Leider gibt es dann dieses Jahr nur eine kleine oder gar keine Blüte.

Die meißten meiner anderen Rosen hatte ich im Herbst grob zurückgeschnitten. Hier ist kein Schneebruch zu erkennen. Eins habe schon jetzt daraus gelernt, daß ich bei starker Schneedecke in den Garten Stiefeln werde und den den Schnee von meinen Rosen abschüttele.

Hoffentlich war`s das mit dem vielen Schnee. Wir haben hier im Tecklenburger Land nun endlich Tauwetter.

L.G. von Johannes


zuletzt bearbeitet 07.01.2011 17:56 | nach oben springen

#3

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.01.2011 18:49
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Zitat von odier
Die meißten meiner anderen Rosen hatte ich im Herbst grob zurückgeschnitten. Hier ist kein Schneebruch zu erkennen. Eins habe schon jetzt daraus gelernt, daß ich bei starker Schneedecke in den Garten Stiefeln werde und den den Schnee von meinen Rosen abschüttele.
L.G. von Johannes



...oder: Man schneidet vor dem Winter die Rosen eben doch etwas herunter!
So mache ich es jedes Jahr, denn in Bayern liegt im Winter immer viel Schnee. Bislang hatte ich dadurch noch nie Schneebruch.
Über den Schnee unter, an und auf den Rosen bin ich super froh. Zur Not lieber einen Ast weniger, als durch Frost die ganze Rose erforen. Selbst wenn diese auf eigenen Wurzeln steht dauert ein Kronenneuaufbau deutlich länger als der Verlust durch Schneebruch.

Gruß Sonja


__________________________________________________
Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

nach oben springen

#4

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.01.2011 18:57
von Claudia (gelöscht)
avatar

ich habe bisher nur bei der Constance Spry einen abgebrochenen Ast gesehen. Ich vermute sogar, das das eher die Vögel waren. Habe aber noch nicht alles begutachtet. Ich wundere mich, wie gut meine zwei großen Topfbuchse schon wieder da stehen, die waren durch den Schnee völlig auseinander gedrückt worden und sahen schlimm aus. Auch ein alter Efeu im Topf nimmt wieder Form an, nachdem er wochenlang von Schneebergen platt gedrückt war und eingefroren dazu. Pflanzen sind schon hart im nehmen.
Angst habe ich vor dem ersten Blick in den Teich, ob die Fische das überlebt haben ? Zwar habe ich einen Eisfreihalter drauf, aber der war auch ewig von Eis und Schnee zu gedeckt...


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

nach oben springen

#5

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.01.2011 19:02
von rosemarie-anna (gelöscht)
avatar

Nachdem es taut, habe ich auch einen kleinen Rundgang gemacht. Alle Rosen bis auf Rhapsody in blue (mußte einen starken Trieb, durch eine Schneeladung vom Dach einbüßen) sehen zufriedenstellend aus. Sie tragen noch ungewöhnlich viel Blätter.
LG Rosemarie-Anna

nach oben springen

#6

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.01.2011 19:51
von Nostalgie • Moderatorin | 6.480 Beiträge

Bei Rosen find ich Schneebruch eigentlich nicht so schlimm, da sie ja Rückschnitt recht gut vertragen und schnell wieder heranwachsen. Bei mir hat die Graham Thomas einen Ast eingebüßt; bei den anderen ist mir noch nichts aufgefallen und manche stecken auch noch "bis zum Hals" im Schnee.


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie

nach oben springen

#7

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 07.01.2011 22:15
von Matthias • Regenwurmbeschwörer | 672 Beiträge

Es taut und taut, dennoch liegen noch ca. 15-20 cm Schnee im Garten. Bei den empfindlichen Rosen schaufele ich den Schnee immer noch drauf, anstatt ihn zu entfernen. Es ist Anfang Januar, daher sind Prognosen noch rein fiktiv, da der Winter ja noch fast 2 Monate andauert. Erste Schätzungen werden im März folgen.

Aus Erfahrungen der letzten Winter würde ich vermuten das bei mir American Pillar, die gelben- und apricotfarbenenen Strauchriosen und Ghislaine de Feligonde erfrorene Triebe haben müssten, aber wir werden sehen wie es kommt und können es eh nicht beeinflussen.


LG aus Nordsachsen
Matthias
http://www.rosen-und-stauden.de

nach oben springen

#8

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 08.01.2011 10:06
von Susanne • Hängemattentester | 2.314 Beiträge

Ich pflege die Hoffnung, daß die bisher verhaltenen Fröste - wir hatten nie unter -10°C - und die dicke Schneedecke meinen Rosen über den Winter geholfen haben. Es sei denn, jetzt kommen gemeine Barfröste...

nach oben springen

#9

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 08.01.2011 10:15
von Nostalgie • Moderatorin | 6.480 Beiträge

Ich hoffe auch, dass vor dem nächsten Frosteinbruch noch ein schützendenes Schneemäntelchen dazu kommt.


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie

nach oben springen

#10

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 16.01.2011 14:10
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.519 Beiträge

Die Rosen sehen fast alle gut aus bisher, einige haben schon gut sichtbare Austriebe...kein Wunder bei dem milden Wetter der letzten Tage hier.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6948 Themen und 194155 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :