#31

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 17.02.2011 17:42
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.519 Beiträge

Ich komme gerade aus dem Garten....puuuh, da gibt es einige mit braunen Trieben bis unten...und einige der spät im November gepflanzten, praktisch gerade noch so bevor der Winter einbrach, wirken auch nicht gut (trotz Anhäufeln).

Bremer Stadtmusikanten -> braun bis scheckig alle Triebe
Molineux -> dto.
Rhapsody in Blue --> dto.
Cinderella -> 2/3 schwarz

Habe aus dem letzten Winter gelernt, dieses Frühjahr werde ich runter schneiden !
Überlege außerdem, moderne Sorten, bei denen das nun jeden Winter passiert, raus zu schmeißen.
Juchuuuu, dann kann ich James Veitch bestellen


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#32

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 17.02.2011 19:46
von Honorine • Wasserträger | 81 Beiträge

Bei mir sehen die Rosen sehr gut aus, sogar Crepuscule ohne Winterschutz.

Ich hoffe das Thema Winter hat sich bis auf geringe Nachtfröste jetzt erledigt.


Viele Grüße
Honorine

Klimazone 8a
www.derpodenco.de

nach oben springen

#33

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 18.02.2011 07:38
von zwerg drache • Supermoderatorin | 8.337 Beiträge

Mir ist es für eine Aussage auch noch zu früh. Letztes Jahr kamen die Schäden erst im März bei Barfrost.
Ich schneide schwarzfleckige Triebe immer bis ins grüne Holz runter,da ich auch die Erfahrung gemacht habe ,dass diese Triebe später absterben.
Sonst werde ich es wie Gretel halten ,Rosen die jedes Jahr stark zurückfrieren fliegen. Da kann die Blüte noch so schön sein.
LG
Katrin

nach oben springen

#34

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 20.02.2011 11:21
von CarpeDiem • Regenwurmbeschwörer | 519 Beiträge

Also bei mir sah bis letzte Woche alles noch gut aus. Aber der neue Frost ohne schützende Schneedecke gibt mir zu denken.
Auffällig ist es bei den getopften Ausläufern, die schon zu treiben begonnen hatten und noch grünes Blattwerk hatten. Das ist jetzt erst mal dahin.
Ich glaube, diese Frostperiode, die jetzt kommt ist schlimmer, als der bisherige Winter. ...
Nächste Woche sollen es nochmal bis Minus 10 Grad in einigen Teilen Deutschlands werden.


Es gibt viele schöne Dinge, die darauf warten, gesehen zu werden.

nach oben springen

#35

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 20.02.2011 11:33
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.519 Beiträge

Zitat von CarpeDiem

Ich glaube, diese Frostperiode, die jetzt kommt ist schlimmer, als der bisherige Winter. ...



Das fürchte ich auch und wird Opfer kosten - wie im vergangenen Jahr : Barfröste in Kombi mit Nord-Ost-Wind.

Ich sollte meinen restlichen Koniferen noch Zweige abnehmen und zum abdecken verwenden, kann mich aber nicht überwinden, nach draußen zu gehen, durch den eisigen Wind empfinde ich es als bitterkalt.

Lassen wir uns überraschen, ändern können wir es eh nicht.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#36

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 28.02.2011 23:22
von Claudia (gelöscht)
avatar

Ich habe an meiner Raubritter erschreckend viele tote Zweige. Mehr als letzten Winter, obwohl dieser Winter doch nicht ganz so hart war, oder ? Teilweise habe ich die Zweige schon raus geschnitten, es sind die kleinen die abgestorben sind, innen drin. Es wird mich noch ein bisschen Arbeit kosten, alles raus zu holen, aber ich will die Kaskade auch nicht radikal zurück hauen. Bin mal gespannt ob und wie sie dies Jahr blühen wird, als einmal blühende Rose. Es ist schon blöde mit diesen eisigen Wintern, ich kannte so was bis vor 2-3 Jahren gar nicht, das die Rosen so in Mitleidenschaft gezogen werden.


Rosige Grüße Claudia

Klimazone 7b
______________________________________________________________
In der Enge unseres heimatlichen Gartens, kann es mehr Verborgenes geben, als hinter der Chinesischen Mauer
(Antoine de Saint-Exupery)

nach oben springen

#37

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 01.03.2011 07:44
von zwerg drache • Supermoderatorin | 8.337 Beiträge

Im Moment sehen die älteren Sorten und Engländer super aus. Einige moderne Teehybriden sind stark zurück gefroren.
LG
Katrin

nach oben springen

#38

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 01.03.2011 17:11
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.519 Beiträge

Habe heute mit Rosenschnitt begonnen, gibt viel Arbeit . Braunes Mark fand ich auch bei Rosen, die äußerlich gut aussahen, z.B. Graham Thomas, Kathryn Morley, Bremer Stadtmusikanten und bei den letzten beiden Malerrosen von Delbard. Weiter bin ich noch nicht.
Wer weiß was da noch alles bei raus kommt und vielleicht bin ich froh, noch einen großen Topffundus zu haben.

Gepäppelt und endlos zugewartet wird nicht mehr, wer sich bis zum Sommer nicht wieder aufgebaut hat, fliegt raus.
Ob öfterblühend oder nicht, Rosen, die jedes Jahr von vorne anfangen will ich nicht mehr.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#39

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 01.03.2011 22:17
von trollbraut • Hängemattentester | 2.278 Beiträge

O, je Claudia,
deine schöne Raubritter.


gruß Anke

nach oben springen

#40

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 02.03.2011 01:18
von Matthias • Regenwurmbeschwörer | 672 Beiträge

Meine Franzosen von Delbard, einige moderne Rosen im gelb-organgen Farbspektrum und einige Edelrosen wie die Queen Elisabeth sind bis zum Erdboden braun, diesmal sogar bis Oberkante Erdboden = 0 cm! Einige Austins sehen auch so aus. Ich wollte davon schon einige roden, aber der Spaten ging bisher nur 7 cm in die Erde, darunter ist noch alles gefroren.

4 Winter und jedes Jahr diesselbe Enttäuschung reichen mir, ich werfe einige Rosen raus. Ich freue mich schon auf die neuen Pflanzplätze die im Frühjahr oder Herbst mit einigen alten Rosen wie Charles Lawson u.a. bepflanzt werden.

Dagegen American Pillar, Ghislaine de Feligonde und Lichtkönigin Lucia die auch immer jeden Winter stark zurück gefroren waren, sehen dieses Jahr besser aus.


LG
Matthias

zuletzt bearbeitet 02.03.2011 01:20 | nach oben springen





Besucher
2 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6948 Themen und 194154 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online: