#61

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 08.03.2011 19:53
von taffy • Kompostverteiler | 497 Beiträge

oh fiffi
das ist nicht schön wenn du die hälfte verlieren würdest.
da will ich mich nicht beschweren.
hoffe für dich das es nicht so schlimm wird

lg
taffy


zuletzt bearbeitet 08.03.2011 19:56 | nach oben springen

#62

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 09.03.2011 16:53
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.556 Beiträge

Kann mich den Jammerern anschließen, ganz viele sind schwarz bis unten oder alles Mark ist braun ! Ich erinnere mich nicht, jemals soviel Abschnitt gehabt zu haben, obwohl höchstens 1/3 geschnitten sind. Das hatte ich noch nie Am schlimmsten betroffen sind moderne Rosen mit dem Farbspektrum orange, gelb und weiß. Sogar Gebr. Grimm ist dunkelbraun bis unten, ebenso meine schöne Tea Clipper und The Pilgrim, Cafe und Julia`s Rose
Golden Wings sieht schlimm aus, La Perla auch und noch weitere, an denen ich bisher nur vorbei gegangen bin.
Dazu die mistigen Wühlmäuse
Ob ich leere Beete kriege ???
Dieses Jahr scheint spannend zu werden.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#63

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 10.03.2011 21:33
von zwerg drache • Supermoderatorin | 8.340 Beiträge

Ich finde es sehr interessant ,wie unterschiedlich sich die Rosen verhalten. The Pilgrim hat bei uns den Winter gut überstanden.
LG
Katrin

nach oben springen

#64

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 11.03.2011 08:38
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Meine Rosen sind mittlerweile alle geschnitten.

Im Großen und Ganzen hat der Winter ihnen nicht geschadet.

Die Engländer vertragen Bayern/ meinen Garten nicht!
Die Golden Celbration fliegt.....sie hatte den Winter davor schon arg gelitten und hat sich auch im Sommer nicht wirklich erholt.
Seltsamerweise überleben die Engländer sehr gut als Hochstamm
Die Old Portland kann zumindest dieses Jahr noch bleiben?
Beide Varianten ( Busch/ Hochstamm) wurden warm angezogen.

Auch die little white pet sieht spärlich aus....ebenfalls eher ein Opfer des vorherigen Winters.

Dann gibt es noch zwei Rosen, die bereits fast 10 Jahre alt sind und ihren Zenit überschritten haben ( moderne Rosen)

Ich ärgere mich nicht über die Ausfälle.......im Grunde genommen sehe ich diese Rosen auch nicht unter Ausfällen, sondern als normalen Schwund.

Neue Rosen kaufe ich heute bevorzugt unter dem Gesichtspunkt: Sehr frosthart!!!!!
Bei den Rosen, wo ich wußte, dass sie große Kälte aushalten, habe ich nix gemacht.
Kein anhäufeln, keine Reiser an die Füße gelegt, keine Mäntel angezogen.....so soll es sein!

Auf den Punkt gebracht:
Nicht der Winter ist Schuld an meinem Schwund, sondern meine fehlenden Kenntnisse um die richtigen Rosen für unser Klima.
Aber Frau lernt dazu.


__________________________________________________
Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

zuletzt bearbeitet 11.03.2011 08:41 | nach oben springen

#65

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 11.03.2011 10:52
von Fiffi • Hängemattentester | 2.084 Beiträge

Zitat von sonja


Bei den Rosen, wo ich wußte, dass sie große Kälte aushalten, habe ich nix gemacht.
Kein anhäufeln, keine Reiser an die Füße gelegt, keine Mäntel angezogen.....so soll es sein!

Auf den Punkt gebracht:
Nicht der Winter ist Schuld an meinem Schwund, sondern meine fehlenden Kenntnisse um die richtigen Rosen für unser Klima.
Aber Frau lernt dazu.


Ungefähr so ist es auch bei mir, ich packe nix ein. Wenn sie bei mir nicht wollen haben sie Pech. Aber ein bischen ärgern tue ich mich doch, wenn sie eingehen.


LG Fiffi
Das Gartenbeet ist der Beweis,
daß sich die Erde nicht dreht.
Es muß noch immer umgegraben werden.

nach oben springen

#66

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 11.03.2011 12:07
von Nostalgie • Moderatorin | 6.516 Beiträge

Bei einem Rundgang hab ich eben festgestellt, dass es wohl die Candlelight erwischt hat, obwohl sie vorsorglich geschützt wurde und bisher schon härtere Winter gut überstanden hat. Dabei war sie letzten Sommer sooo schön - schade!


"Düfte sind die Gefühle der Blumen"
- Heinrich Heine -

LG
Nostalgie

nach oben springen

#67

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 11.03.2011 12:39
von sonja • Rabattenstylist | 1.973 Beiträge

Oh, wenn Lieblingsrosen eingehen ist das immer ein kleines Drama.
Zur Not gibt es diese Rose immer wieder zu kaufen.

Ich liebe diese Rose:
http://www.lacon-rosen.de/Rosen/Strauchr...-Abundance.html

Ich habe ganz lange überlegt, ob es sich überhaupt lohnt solch eine empfindliche Rose in den Garten zu holen.
Sie gilt als absolut nicht winterfest ( mehr oder minder in ganz D nicht)
Sie gefiel mir jedoch so gut - also kaufte ich sie.
Gestern Abend packte ich das Schätzchen aus.....und gerade habe ich sie mir ganz genau angeschaut.
Sie ist noch ca 80 cm hoch ( vor dem Einpacken habe ich sie tüchtig zurückgeschnitten), einen Zweig habe ich an der Basis entfernt und der "Rest" ( fünf weitere Zweige stehen gün und frisch wie eine Eins im Beet!
Das ist nun der zweite strenge Winter, den diese Rose klaglos überstanden hat......Dabei steht sie nicht mal günstig! Im Winter leichte Staunässe und im Ostwind. - Aber gut eingepackt....wie einige andere Rosen auch.

Manchmal versteht man es nicht warum manche Rosen es nicht packen und andere, viel empfindlichere, die stecken die Winter locker weg.


__________________________________________________
Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

zuletzt bearbeitet 11.03.2011 12:41 | nach oben springen

#68

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 14.03.2011 20:06
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.556 Beiträge

Ich muß sagen, daß meine stets hoch gelobten Austins fast alle sehr gelitten haben. Sie stehen hauptsächlich in einem Beet zusammen und falls sie sich nicht wieder gut aufbauen, könnte ich viel Platz bekommen....unken gilt nicht, also bleibt mir nichts übrig als abzuwarten.

Geflogen sind heute endgültig :
The Ingenious Mr. Fairchild - schade um die ausgefallenen, duftenden Blüten, der Habitus war immer scheußlich.
Die vorletzte Malerrose von Delbard - wg. Einstummeligkeit und kaum Wiederaufbau.
Bremer Stadtmusikanten - dto.
Souvenir de Greuville - dto.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#69

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 15.03.2011 19:50
von gretel1 • Supermoderatorin | 12.556 Beiträge

Die aus dem Farbspektrum gelb-orange-weiß haben ja besonders gelitten....Was ich dann aber nicht verstehe, daß Perpetually Yours, die all die kalten Winde voll abbekommt, zudem am Paddockzaun mit Wurzeldruck steht, überhaupt keine Frostschäden hat - seltsame Logik.


LG
gretel
Klimazone 8a NRW

nach oben springen

#70

RE: Winter 2010/2011 - Wie haben ihn Eure Rosen überstanden ?

in Rosen allgemein 15.03.2011 22:18
von gallica (gelöscht)
avatar

Hier sieht es eigentlich sehr gut aus. Ein vermutlicher Totalausfall - das liegt aber nicht am Winter, sondern an einer Wasserader. Louise Odier- im Herbst ganz knapp vorm großen Schnee gepflanzt, ´zeigt auch noch keinen Ansatz schwellender Knospen. Abwarten. Boule de Neige hat defintiv überlebt. Ich hänge sehr an ihr - trotzte sie doch selbst in Bayern zuverlässig jedem Winter. Das Exemplar wird jetzt wohl 17 Jahre alt sein. So ungefähr meine erste Rose...

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6957 Themen und 194466 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: