#11

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 22.11.2011 18:54
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ich habe sie in diesem Sommer nach der Blüte radikal runtergeschnitten, weil das Laub richtig schwarz wurde. Hatte einen so starken Befall noch an keiner anderen Rose. Sie ist gut wieder ausgetrieben, aber wie Du schon schriebst, lange Peitschen. Wenn ich diese im Frühjahr um die Hälfte einkürze, blüht sie dann trotzdem?


sonnige Grüße
Anja

zuletzt bearbeitet 22.11.2011 23:21 | nach oben springen

#12

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 22.11.2011 19:18
von bonnergarten • Gewächshausputzer | 122 Beiträge

puh, ich habe wenig eigene erfahrungen mit dieser rose...das peitschenartige ist ja natürlich bekannt, offenbar auch bei dieser rose schon in jungen jahren ausgeprägt. natürlich will man sich die blüte im nächsten jahr nicht "kaputt" machen...vielleicht versuchts du es mal mit einem halben einkürzen "immer mal wieder" probeweise??? ich glaube, diese regelmässige schneideweise ist zur zeit als "scarman" schnitt populär


zuletzt bearbeitet 22.11.2011 23:21 | nach oben springen

#13

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 22.11.2011 19:21
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ich werde es einfach mit einigen Trieben versuchen, dann sehe ich ja, wie sie reagiert und ob sie an den einkürzten Trieben auch blüht.


sonnige Grüße
Anja

zuletzt bearbeitet 22.11.2011 23:21 | nach oben springen

#14

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 22.11.2011 19:26
von bonnergarten • Gewächshausputzer | 122 Beiträge

das wäre schön!!! mich persönlich stört ja weder sternrußtau noch mehltau: ich habe halt lebende und "sprechende" pflanzen im garten, die mir ganz genau sagen, was ihnen passt und was nicht :-))) das kann ich mal ignorieren und muss es mir eben auch mal zu herzen nehmen...letztlich aber müssen wir weniger gegen die symptome kämpfen, als mal eben "hinhören", was die pflanze so sagt, wenn ihr versteht, was ich meine, ohne mich für einen freak zu hahlten :-))


zuletzt bearbeitet 22.11.2011 23:21 | nach oben springen

#15

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 22.11.2011 19:41
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ein Befall in Maßen stört mich eigentlich auch nicht, aber das war schon wirklich extrem.
Und warum sollte ich Dich für einen Freak halten - ich denke jeder Pflanzenliebhaber, egal welcher Art, versteht das.


sonnige Grüße
Anja

zuletzt bearbeitet 22.11.2011 23:20 | nach oben springen

#16

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 22.11.2011 19:53
von bonnergarten • Gewächshausputzer | 122 Beiträge

fein :-) das freut mich!


zuletzt bearbeitet 22.11.2011 23:19 | nach oben springen

#17

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 22.11.2011 23:20
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Ich habe diese Diskussion mal vom Purple Tiger abgetrennt, damit nicht alles durcheinander geht.

edit: Threadtitel in allen Beiträgen angepaßt.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#18

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 23.11.2011 05:52
von Nachteule • Kompostverteiler | 308 Beiträge

also die variegata di b. würde ich wenig schneiden. sie ist sehr frostempfindlich an den jungen zweigen.außerdem sieht sie als großer strauch sehr schön aus.
meine, mittlerweile ca.2m, überhängender wuchs, über 10 jahre alt, optimaler standort eigentlich,blüht sehr schön, wirft anfang august einmal die blätter ab und dann kommen neue. also im grunde ist das genau wie nach einem schnitt.
ich habe mich daran gewöhnt.
was ihr hilft ist schachtelhalmjauche,gegossen und gesprüht.

es gibt bei den alten rosen auch noch mme. moreau und den commandant beaurepaire. in gestreift. mme. moreau ist diesen herbst eingezogen und ich bin gespannt. mein commandant remontiert sehr spärlich, aber stört mich nicht.

die malerrosen sind leider sehr frostempfindlich. ich habe sie im topf und räume sie im winter in den schuppen.


LG

zuletzt bearbeitet 23.11.2011 06:06 | nach oben springen

#19

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 23.11.2011 21:12
von butterfly • Admin | 12.137 Beiträge

Hier an der niederländischen Grenze ist es meist recht mild, mal von den beiden letzten Wintern abgesehen. Große Frostschäden hatte ich aber auch in den beiden letzten Wintern nicht (an keiner Rose).

Die VdB soll schon noch ein großer Strauch werden, aber wenn eine Rose derart krank aussieht, dann habe ich mich zum Radikalschnitt entschlossen. Normalerweise brauche ich nicht so radikal zu schneiden. Leider habe ich keine vorher Fotos gemacht, nur ein nachher Foto.

Ich habe das Foto in dem Thread der Variegata di Bologna im Sommer schon gezeigt, stelle es hier nochmal rein, da es gerade paßt.



Ich habe nur die gesunden Neutriebe stehen gelassen.


sonnige Grüße
Anja

nach oben springen

#20

RE: Gestreifte Rosen

in Rosen allgemein 24.11.2011 13:59
von Nachteule • Kompostverteiler | 308 Beiträge

es wird nicht helfen, die rose neigt einfach dazu. ob nun an jungen oder älteren trieben. wobei ich bei mir gemerkt habe, je älter die triebe werden, desto weniger wird die rose befallen. die ersten jahre waren sehr schlimm. ich habe sie nun fast 13 jahre und sie ist ein riesen strauch geworden, ca 2,50m in der breite und eben ca.2m hoch und dann überhängend.
du schneidest ja mit jedem rückschnitt leider teilweise auch ihre schönen blüten weg. sie remontiert ja gar nicht, auch wenn das immer behauptet wird.

und "Pride of Reigate" ist auch noch eine sehr schöne, dezent gestreifte alte rose.


LG

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 6957 Themen und 194472 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online: