#1

Rosen 2019

in Rosen allgemein 23.04.2019 14:21
von setzling • Gewächshausputzer | 105 Beiträge

Hallo,

meine Chinesische Goldrose ist dieses Jahr FRÜH dran

Eberhard

|addpics|ngs-j-fa06.jpg,ngs-k-5ca2.jpg,ngs-l-4438.jpg,ngs-m-4c3a.jpg,ngs-n-1a3a.jpg|/addpics|

nach oben springen

#2

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 23.04.2019 20:44
von Dauerblüher • Hängemattentester | 2.190 Beiträge

Ein wunderschönes Exemplar hast du da.
Ich habe noch keinerlei Rosenblüten.


Liebe Gartengrüsse Sylvia
Klimazone 7a

nach oben springen

#3

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 24.04.2019 12:23
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.289 Beiträge

Ich habe heute in einem Fremdgarten die ersten Blüten der Rosa rugosa gesehen.


LG
zwerg drache
nach oben springen

#4

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 24.04.2019 20:59
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.051 Beiträge

Glückwunsch zu den 1. Rosenblüten, Setzling.

Ich sah heute im Vorbeifahren auch die ersten Rosenblüten an Rugosas.
Bei mir blühen noch keine und die erste scheint eine Hulthemia zu werden.


LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen

#5

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 24.04.2019 21:05
von Argentum • Regenwurmbeschwörer | 684 Beiträge

Schön - Rosa hugonis kannte ich noch gar nicht. Ich komm gerade aus Süditalien, dort blüht die Rosa banksiae schon seit einem Monat. Bisher dachte ich immer, die gibt es nur in hellgelb, dort hab ich aber ein Prachtexemplar der alba plena gesehen (im Garten unserer Quartiergeber) und hab davon reichlich Stecklingsmaterial mitbekommen.

Am Foto sieht man leider nur die Rückseite der Rose - sie hängt wie ein Wasserfall über die Mauerkrone - darunter duftet es himmlisch. Wir brauchen für eine lange Lärmschutzwand ohnehin bald etwas derart Wüchsiges - und haben dort das passende Klima (Weinbauregion).

Ist zwar die falsche Jahreszeit für die Stecklingsvermehrung, aber mit Bewurzelungshormon wird es ja vielleicht doch etwas.

Angefügte Bilder:
IMG_4174 small.jpg
IMG_4181 small.jpg

Argentum

(Reden ist Silber - und Gold steht mir nicht! )

zuletzt bearbeitet 24.04.2019 21:11 | nach oben springen

#6

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 25.04.2019 00:07
von Gerardo • Hängemattentester | 2.312 Beiträge

Schön, Eure ersten Rosenblütenbilder zu sehen.
Rosa Hugonis hat während meinem Osterurlaub auch erste Blüten geöffnet. Eberhard: Dein mächtiger Strauch sieht prächtig aus.
Argentum: "R. Hugonis" ist auch sehr wüchsig und unproblematisch. Blüht im Herbst auch ein wenig nach und breitet sich gerne durch Ausläufer aus.
Stecklingsvermehrung klappt auch jetzt schon, wenn man für dauerhaft gespannte Luft sorgt. Beispielsweise Steckhölzer in einem Topf stecken, Folientüte drüber und halbschattig aufstellen.


Beispielbild mit Hölzern von Catherine de Wurtemberg. Hab ich erst vor kurzem gesteckt, deshalb schimmert noch nichts Grünes durch.

In einen ca. 15 x 15 x 15 cm großen Topf stecke ich bis zu 9 Stück Hölzer.

Ich kenne einen Gärtnermeister, der bereits ab 20. Januar jedes Jahr im Gewächshaus Steckhölzer von Rosen bewurzelt. Und das schon seit vielen Jahren mit einer Bewurzelungsquote von über 80 %. Er hat allerdings konstant eine Gewächshaustemperatur von 23 bis 24 Grad.


LG von Gerhard
Halbhöhenlage oberhalb des Neckartals bei Esslingen. Klimazone 7a

zuletzt bearbeitet 25.04.2019 00:14 | nach oben springen

#7

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 25.04.2019 07:17
von zwerg drache • Supermoderatorin | 7.289 Beiträge

Hier wird wohl Agnes den Blütenreigen beginnen. Die Knospen sind am weitesten.


LG
zwerg drache
nach oben springen

#8

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 25.04.2019 07:32
von Argentum • Regenwurmbeschwörer | 684 Beiträge

Zitat von Gerardo im Beitrag #6
Argentum: "R. Hugonis" ist auch sehr wüchsig und unproblematisch. Blüht im Herbst auch ein wenig nach und breitet sich gerne durch Ausläufer aus.

Danke für die Warnung - dann werde ich wohl weiterhin auf sie verzichten.


Zitat von Gerardo im Beitrag #6
Stecklingsvermehrung klappt auch jetzt schon, wenn man für dauerhaft gespannte Luft sorgt.
Bisher habe ich es immer - genau wie Du es beschrieben hast - gemacht, allerdings im August. Gut zu wissen, daß es mit dem Zeitpunkt nicht so dramatisch ist.

Zitat von Gerardo im Beitrag #6
Ich kenne einen Gärtnermeister, der bereits ab 20. Januar jedes Jahr im Gewächshaus Steckhölzer von Rosen bewurzelt. Und das schon seit vielen Jahren mit einer Bewurzelungsquote von über 80 %. Er hat allerdings konstant eine Gewächshaustemperatur von 23 bis 24 Grad.

Wir haben diese Temperaturen im Haus (ganzjährig) - macht es Sinn, wenn ich den Topf reinhole? Aktuell steht er an der Ostseite und bekommt ein wenig Morgensonne ab (nachts liegen die Temperaturen dzt. bei 5-10 °C, tagsüber rund um 20°C).


Argentum

(Reden ist Silber - und Gold steht mir nicht! )

nach oben springen

#9

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 25.04.2019 09:07
von Gerardo • Hängemattentester | 2.312 Beiträge

Da sich Schädlinge wie Läuse und anderes Getier trotz Folienhaube auch im Haus ansiedeln, dort die Nützlinge wie Marienkäfer u. s. w. denen jedoch nicht den Garaus machen, habe ich die Bewurzelung von Steckhölzern im Haus wieder aufgegeben. Gespritzt wird bei uns nichts.
Der Gärtnermeister, welchen Ich in #6 erwähnte, sieht das natürlich als Erwerbsgärtner anders und geht auch in seinen Gewächshäusern gegen Schädlinge vor.


LG von Gerhard
Halbhöhenlage oberhalb des Neckartals bei Esslingen. Klimazone 7a

zuletzt bearbeitet 25.04.2019 09:08 | nach oben springen

#10

RE: Rosen 2019

in Rosen allgemein 26.04.2019 18:01
von gretel1 • Supermoderatorin | 11.051 Beiträge

Hier ist Hulthemia Chewdelight die Erste :

.

Angefügte Bilder:
P1220643.JPG

LG
Barbara
Klimazone 8a NRW
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carduelis
Forum Statistiken
Das Forum hat 6670 Themen und 177842 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online: